Eigenproduktionen werden wichtiger

Wer bei Netflix oder Amazon Eigenproduktionen - also bei Netflix etwa Serien wie Orange Is the New Black, Better Call Saul oder Stranger Things und bei Amazon etwa Serien wie The Grand Tour, Mr. Robot oder The Man In the High Castle - sehen will, wird sie bei seinem Anbieter immer finden. Sky-Kunden kennen eine solche Verlässlichkeit nicht: Selbst wenn der Anbieter direkt an der Produktion beteiligt ist, wie etwa bei der Serie Babylon Berlin, bedeutet das nicht, dass der Sky-Kunde diese jederzeit anschauen kann - sie ist derzeit nicht im Katalog vorhanden. Besser soll es bei den Sky-Serien Das Boot, Der Pass und 8 Tage sein, diese soll ständig verfügbar sein, verspricht Sky.

Stellenmarkt
  1. Requirements Engineer Solvency II (m/w/d)
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf, Hamburg
  2. IT Architect (m/w/d) Managed Services
    Controlware GmbH, Frankfurt am Main
Detailsuche

So gesehen ist es jetzt bereits so, dass Netflix-Kunden ein Abo bei Amazon abschließen müssen, wenn sie etwa The Grand Tour anschauen möchten. In Zukunft könnten aber noch mehr Dienste parallel nötig sein, denn trotz Exklusiv- und Eigenproduktionen ist der weitaus größere Teil auch bei Amazon und Netflix Lizenzware.

Warner liefert für Amazon-Kunden einen Vorgeschmack

Einen Vorgeschmack darauf liefert Prime Video seit Anfang des Jahres: Denn bei Amazon können derzeit viele Warner-Titel nicht gekauft werden. Auch kostenpflichtige Ausleihen sind nicht möglich. Etliche Stichproben von Golem.de zeigten, dass die betreffenden Titel zwar bei Amazon gelistet sind, aber weder gekauft noch geliehen werden können. Auch DVDs und Blu-rays sind davon betroffen.

Wir haben bei Amazon und Warner Mitte Februar 2019 nach den Gründen dafür gefragt, aber auch nach einem Monat keine zufriedenstellende Antwort darauf erhalten. Amazon hat lediglich mit einer allgemeinen Stellungnahme geantwortet. Darin heißt es, dass die Videos zum Kaufen oder Leihen abhängig von den Lizenzvereinbarungen auf Amazons Streamingplattform zur Verfügung gestellt würden. Warum auch DVDs und Blu-rays nicht verfügbar sind, erschließt sich daraus nicht. Es ist offen, wann alle Warner-Titel bei Prime Video wieder verfügbar sein werden.

Golem Akademie
  1. Data Engineering mit Apache Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25.–26. April 2022, Virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Und das passiert alles, lange bevor Warner mit einem eigenen Streamingdienst in Deutschland aktiv ist. Solche Erfahrungen könnte es bald auch mit anderen Filmstudios geben, die sicher auch noch mit großem Werbebudget darauf hinweisen werden, dass es die betreffenden Inhalte nur noch bei ihnen gibt - damit die Kunden das auch garantiert bemerken. Das weiträumige Fehlen der Warner-Titel bei Amazon dürfte vielen Kunden eher nicht aufgefallen sein, weil eben noch viel Material anderer Studios vorrätig ist.

Deutschland wird erst mal noch eine Gnadenfrist haben

Noch hat Deutschland vermutlich eine Gnadenfrist, denn es wird dauern, bis Filmstudios in Deutschland systematisch ihre Inhalte von den etablierten Streamingplattformen entfernen. Bisher wurde Disney+ nur für den US-Markt angekündigt und es gibt noch keine Informationen dazu, wann eine Expansion nach Europa geplant ist. Anvisiert ist diese aber bereits. Daher werden die absehbaren Umwälzungen im Streamingmarkt langfristig nicht vor Deutschland haltmachen.

In einigen Jahren könnte es also ganz normal sein, Kunde bei drei, vier oder mehr Streaming-Abodiensten zu sein. Vielleicht ist es dann auch üblich, das jeweils gewünschte Abo immer nur monatsweise zu buchen. Das könnte die Kosten drücken, ist aber auch eine Komforteinschränkung. Kunden könnten dann nicht mehr immer sofort das sehen, was sie wollen. Wer diese Möglichkeit haben möchte, wird entsprechend ein Vielfaches von dem bezahlen müssen, was heutzutage üblich ist.

Auch interessant:

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Was, wenn Warner und Disney streamen?
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


neocron 14. Apr 2019

na du bist vielleicht ein Spassvogel, woran soll er das warum bitte erkennen, wenn die...

bombinho 08. Apr 2019

Hui! Der Markt verhaelt sich anders als der Markt. Sehr spezielle These. Es kann...

Muh 02. Apr 2019

Amazon macht doch im Prinzip nichts anderes als Sky. Da wird einfach xy aus dem Prime...

Labbm 26. Mär 2019

Andersrum wird ein Schuh draus, das ist die gleiche Argumentation wie bei der StreamOn...

robinx999 26. Mär 2019

Kommt drauf an bei einem Streaminganbieter ist die Serie oft dauerhaft Exklusiv. Bei Pay...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Artikel
  1. Klimaschutz: Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister Recht hat
    Klimaschutz
    Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister Recht hat

    Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) warnt vor dem Kauf neuer Autos mit Verbrennungsmotor, weil fossile Brennstoffe keine Lösung sind - auch nicht als E-Fuels.
    Ein IMHO von Andreas Donath

  2. VR/AR: Apple stößt bei seiner Brille wohl auf massive Probleme
    VR/AR
    Apple stößt bei seiner Brille wohl auf massive Probleme

    Das VR-AR-Brillen-Projekt von Apple soll in Schwierigkeiten stecken. Die Prototypen überhitzen, was den Marktstart 2022 gefährdet.

  3. Elektromobilität: Renault will ab 2030 in Europa nur noch E-Autos anbieten
    Elektromobilität
    Renault will ab 2030 in Europa nur noch E-Autos anbieten

    Renault will bis 2030 den Umstieg zum reinen Elektroauto-Anbieter schaffen. Ein kleines Schlupfloch gibt es nur für Dacia.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Alternate: Weekend-Deals • HyperX Cloud II Wireless 107,19€ • Cooler Master MH752 54,90€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ • Saturn-Hits • 3 für 2: Marvel & Star Wars [Werbung]
    •  /