Abo
  • IT-Karriere:

Amazon: Netflix mit Trick auf dem Fire TV nutzen

In Deutschland gibt es offiziell für Amazons Fire TV noch keine Netflix-App. Aber mit einem Trick lässt sich die Netflix-App auf das Fire TV holen. Dies funktioniert aber nicht bei allen ohne Probleme.

Artikel veröffentlicht am ,
Fire TV
Fire TV (Bild: Amazon.de)

Ende vergangener Woche haben die ersten Kunden in Deutschland Amazons Streaming-Box Fire TV erhalten. Allerdings gibt es hierzulande dafür offiziell noch keine Netflix-App, um den neuen Streaming-Dienst auch mit der Amazon-Box zu nutzen. Diese soll im Herbst 2014 erscheinen. In den USA gibt es eine offizielle Netflix-App schon lange - ebenso wie den Fire TV.

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Unternehmercoach GmbH, Eschbach

Mit einem nicht allzu komplizierten Trick lässt sich aber die US-Version der Netflix-App auf das Fire TV bringen, wie Cashys Blog berichtet. Golem.de hat das probiert und sich damit die US-Netflix-App auf ein deutsches Fire TV installiert. Netflix konnte dann bequem mit der Fire-TV-Fernbedienung gesteuert werden.

Schritt für Schritt zur Netflix-App

Mehrere Schritte sind notwendig.

Zunächst muss am Computer das Amazon-Kindle-Konto einer Postanschrift in den USA zugewiesen werden. In US-Telefonbüchern kann eine beliebige US-Postanschrift gefunden werden, die dann in das Amazon-Konto eingetragen werden kann. Mit diesem Schritt wird das deutsche Kindle-Konto zu einem US-Kindle-Konto.

Im nächsten Schritt wird das Fire TV gestartet und der Nutzer muss sich von seinem bisherigen Amazon-Konto abmelden und danach neu anmelden. Weil das Fire TV keine WPS-Funktion bietet, muss das WLAN-Kennwort jedes Mal recht mühsam über die Bildschirmtastatur mit der Fire-TV-Fernbedienung eingegeben werden. Hier könnte es helfen, für diesen Zweck eine Bluetooth-Tastatur zu nutzen. Diese sollte dann noch mit dem alten Konto eingerichtet werden, weil die Box ohne Amazon-Konto quasi nicht benutzbar ist.

Sobald sich der Nutzer mit dem veränderten Amazon-Konto auf dem Fire TV anmeldet, stehen alle US-Apps auf der Box zur Installation zur Verfügung. Auch das US-Angebot von Instant Video gibt es dann, die deutschen Angebote fehlen hingegen und sind nicht nutzbar. Der Nutzer muss nun die US-Netflix-App installieren.

Damit auf der Box ansonsten wieder die deutschen Amazon-Inhalte nutzbar sind, muss das Kindle-Konto wieder auf eine deutsche Postanschrift zurück übertragen werden. Hier berichten einige Nutzer von Problemen. Betroffene müssen sich demnach an Amazon.com wenden, um die Rückübertragung des Kontos durchführen zu lassen. Nähere Informationen liegen dazu derzeit noch nicht vor. Wenn das Konto wieder für Deutschland zugewiesen ist, muss sich der Nutzer abermals auf dem Fire TV ab- und anmelden. Danach stehen wieder die deutschsprachigen Instant-Video-Inhalte zur Verfügung und die Netflix-App läuft auf dem Fire TV. v

Netflix-App mit kleiner Einschränkung

Nun muss sich der Anwender nur noch mit seinem Konto in der Netflix-App anmelden und kann Netflix-Inhalte auf dem Fire TV abspielen. Wer noch kein Netflix-Kunde ist, kann auch direkt auf dem Fire TV ein Konto anlegen. Derzeit kann der Dienst 30 Tage kostenlos getestet werden. Allerdings gibt es noch eine kleine Einschränkung: Die US-Version der Netflix-App zeigt alle Filmtitel mit den Originaltiteln an. Der deutsche Ton steht aber bei der Wiedergabe zur Verfügung. FSK-18-Titel lassen sich allerdings nicht abspielen.

Der Nutzer kann vorab auch im Browser recherchieren und die zu schauenden Filme und Serien auf die Watchlist packen. Dann kann er sie leicht in der Netflix-App finden und abspielen.

Fire TV schaltet sich doch selbst ab

Viele Besitzer eines Fire TV beklagen sich im Produktforum darüber, dass sich die Amazon-Box nicht abschalte. Nach Nutzerberichten ist das nicht ganz korrekt, das Fire TV schaltet aber erst nach einer Wartezeit von 30 Minuten in den Standby-Betrieb, wenn das Gerät nicht verwendet wird. Die Einstellung des Bildschirmschoners soll darauf keinen Einfluss haben. Eine manuelle Abschaltfunktion fehlt hingegen in jedem Fall. Wer also nicht so lange warten möchte, kann die Box etwa über eine Steckerleiste ein- und ausschalten.

Nachtrag vom 28. September 2014, 10:50 Uhr

Die Meldung wurde überarbeitet, da es Nutzerberichte gibt, dass es bei der Rückübertragung des Amazon-Kontos Probleme geben kann.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 849€ (Vergleichspreis über 1.000€)
  2. (aktuell u. a. Acer KG241P 144-Hz-Monitor für 179€ + Versand)
  3. 116,13€
  4. 229,99€

boanlkramer 08. Dez 2014

Konntest du das Problem lösen? Habe das gleiche Problem und noch keine Lösung gefunden.

ismael.jawad 18. Okt 2014

Mann kann doch American Netflix auf Amazon Fire TV gucken http://goo.gl/Uz5mUU

MarkusNE 09. Okt 2014

Raeuberklaus - Meinst Du es in Deutschland mit einem deutschen oder Amerikanischen Konto...

10kgh4ck 09. Okt 2014

Fernbedienung wird mittlerweile unterstützt, eine kleine Anleitung zur Installation...

neocron 06. Okt 2014

wieso habt ihr alle euren schon ... meiner wird immer weiter nach hinten geschoben ... :(


Folgen Sie uns
       


Smarte Wecker im Test

Wir haben die beiden smarten Wecker Echo Show 5 von Amazon und Smart Clock von Lenovo getestet. Das Amazon-Gerät läuft mit dem digitalen Assistanten Alexa, auf dem Lenovo-Gerät läuft der Google Assistant. Beide Geräte sind weit davon entfernt, smarte Wecker zu sein.

Smarte Wecker im Test Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

    •  /