Abo
  • Services:

Netflix: Netflix-App für Fire TV "noch diesen Monat"

Amazon nennt weiter kein genaues Datum für das Erscheinen der Netflix-App für das Fire TV, legt sich aber schon ein bisschen mehr fest als mit seiner Ankündigung "Netflix ab Herbst 2014" auf der Packung. Netflix spricht dagegen von "diesem Monat".

Artikel veröffentlicht am ,
Packung des Amazon Fire TV
Packung des Amazon Fire TV (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Amazon Deutschland hat offiziell bestätigt, dass Netflix in Kürze auch über Fire TV genutzt werden kann. Auf die Frage von Golem.de, wann genau die Netflix-App für Amazons Fire TV nach Deutschland komme, antwortete das Unternehmen: "Die App wird in sehr naher Zukunft zur Verfügung stehen. Die Kunden werden diese dann auf der Startseite ihres Fire-TV-Geräts finden." Netflix Deutschland teilte Golem.de mit: "Zurzeit können wir nur sagen, dass die App bald, noch diesen Monat, kommen wird."

Stellenmarkt
  1. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg
  2. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen

Auf der Verpackung der Streaming-Box und Mikrokonsole steht bereits: "Netflix ab Herbst 2014". Damit könnte aber natürlich auch noch der Zeitraum von Oktober bis einschließlich November 2014 gemeint sein.

Der Streaming-Dienst Netflix ist seit dem 16. September in Deutschland verfügbar. Auf einigen älteren Flachbildschirmfernsehern funktionieren weder Amazons Lovefilm noch Netflix. Mit Fire TV gibt es dagegen keine Probleme, weshalb auch Netflix darüber laufen dürfte.

Das ursprünglich als DVD-Verleih gestartete Unternehmen bietet seit sieben Jahren Streaming an und produziert eigene preisgekrönte Serien. In jedem fünften US-Haushalt gibt es inzwischen einen Netflix-Account. Nur Netflix und Watchever bieten in Deutschland eine echte Flatrate an, was die Nutzung der gesamten Filmbibliothek ohne zusätzliche Kosten ermöglicht. Bei den anderen Diensten wie dem Filmangebot bei Amazon Fire TV sind selbst viele ältere Filme sogar für Prime-Kunden nicht von der Monatsgebühr abgedeckt. Bei volumenbeschränkten Internettarifen ist Vorsicht geboten: Einer Untersuchung aus den USA zufolge bedeuten 90 Minuten Netflix pro Tag 45 GByte Datenvolumen im Monat.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  2. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  3. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)
  4. 12,49€

PiranhA 09. Okt 2014

Streng genommen schon, auch wenn hier Prime Instant Video gemeint war. Der BluRay Verleih...

10kgh4ck 09. Okt 2014

Für die ungeduldigen unter euch haben wir hier eine kleine Anleitung verfasst wie ihr...

DWolf 09. Okt 2014

Moin, der Preis zur Einführung vor allem. 49¤ für die verbaute Hardware ist mehr als...

lisgoem8 08. Okt 2014

Allerdings muss Netflix endlich mehr anziehen. Das Angebot ist noch zu flau. Auf einen...

Johnny Cache 08. Okt 2014

Die uralte App die in den USA drauf ist funktioniert zwar, aber es wäre schon sehr nett...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /