Abo
  • Services:
Anzeige
Händler in Amazons Marketplace verletzen den Jugendschutz.
Händler in Amazons Marketplace verletzen den Jugendschutz. (Bild: Bruno Vincent/Getty Images)

Amazon: Marketplace-Anbieter ignorieren Jugendschutz

Händler in Amazons Marketplace verletzen den Jugendschutz.
Händler in Amazons Marketplace verletzen den Jugendschutz. (Bild: Bruno Vincent/Getty Images)

Über Amazons Marketplace-Bereich verkaufen Händler Filme oder Computerspiele, ohne den Jugendschutz zu beachten. Artikel ohne Jugendfreigabe werden ohne Altersprüfung ausgeliefert. Minderjährige könnten dadurch sogar richterlich beschlagnahmte Filme erhalten.

Mehrere Händler in Amazons Marketplace-Bereich verkaufen Filme oder Computerspiele ohne Jugendfreigabe und prüfen dabei nicht, ob der Kunde volljährig ist. Das hat der Spiegel herausgefunden. Das Magazin hat nach eigenen Angaben mehrere Testkäufe gemacht und erhielt Artikel ohne Jugendfreigabe auf dem normalen Postweg. Entweder kamen die Bestellungen als Päckchen oder als Einwurfeinschreiben mit der Post.

Anzeige

Damit könnten sich Jugendliche Filme und Computerspiele ohne Jugendfreigabe über Amazons Marketplace-Bereich besorgen. Dazu benötigen sie lediglich ein eigenes Bankkonto oder aber eine Kreditkarte. Sie könnten dann Gewalt- und Sex-DVDs bestellen, ohne dass ihr Alter geprüft wird, kritisiert das Magazin.

In einem Fall hat ein Amazon-Marketplace-Händler den Splatter-Film Braindead ohne jegliche Alterskontrolle versendet. Die betreffende Version des Films ist richterlich beschlagnahmt, so dass generell der Vertrieb in Deutschland verboten ist. Aber auch andere Produkte haben Marketplace-Händler versendet, obwohl der Vertrieb in Deutschland nicht gestattet ist.

Der Spiegel wies Amazon auf die Missstände hin, aber das Internetkaufhaus wiegelte nur ab: Nur wenn Amazon darüber informiert wird, dass über die Webseite verbotene oder indizierte Warte verkauft wird, greift der Anbieter ein. Dann würden die betreffenden Artikel entfernt und möglicherweise weitere Maßnahmen ergriffen. Amazon wird demnach selbst nicht aktiv und überwacht auch nicht, ob auf seinen Seiten gegen den Jugendschutz verstoßen wird. Demnach ist es also eher Zufall, wenn Amazon davon erfährt. Eine systematische Prüfung findet wohl nicht statt.

Über Amazons Marketplace können Händler und Privatpersonen Produkte anbieten und verkaufen.


eye home zur Startseite
Tantalus 12. Mär 2012

Ja das geht, und von so Sachen wie Ferienjob o.Ä. hast Du sscheinbar noch nichts gehört...

Dragos 12. Mär 2012

Ja sie reicht aber damit hast du einen Verwaltungsaufwand. Internetrecherchen sind damit...

Andreas2k 12. Mär 2012

Die Whitelist lässt sich auf Rechner oder auf Zeiträume festlegen - so können die Eltern...

Charles Marlow 12. Mär 2012

Bei Import - auch für Eigenbedarf - aus dem nicht-europäischen Ausland habe ich da...

rage2people 12. Mär 2012

Die Zusatzkosten entsprechen dem Aufpreis, der bei DHL zu entrichten ist. Ob das wirklich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GIGATRONIK München GmbH, München
  2. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  3. operational services GmbH & Co. KG, Sindelfingen
  4. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau


Anzeige
Top-Angebote
  1. 48,00€
  2. 29,00€
  3. 239,00€ inkl. Versand (Vergleichspreis ab 273,59€)

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Druck der Filmwirtschaft EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

  1. Re: Was bedeutet mittlerweile Indie-Game?

    ML82 | 01:38

  2. Re: Was passiert nach 2 Jahren

    Dadie | 01:33

  3. Re: Neue Airport Express?

    HeroFeat | 01:26

  4. Re: Was bedeutet jetzt "schneller"?

    Sammie | 01:25

  5. Re: Und das ist die "organisierte Kriminalität...

    teenriot* | 01:24


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel