Abo
  • IT-Karriere:

Amazon Live: Amazon bringt eigenen Homeshoppingkanal

Um ihre Produkte besser zu verkaufen, können sich Amazon-Verkäufer auf der Streaming-Plattform Live präsentieren. Das erinnert nicht nur durch die extrovertierte Moderation an QVC und Co. Das Unternehmen nimmt außerdem zusätzliches Geld ein, um Partner noch besser sichtbar zu machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon stellt auch selbst Moderatoren vor die Kamera.
Amazon stellt auch selbst Moderatoren vor die Kamera. (Bild: Amazon)

Der Versandhändler Amazon bietet seit Kurzem einen Livestreaming-Dienst an, bei dem verschiedene Produkte präsentiert werden. Nutzer können Amazon Live auch über eine mobile Applikation auf iOS erreichen. Die Plattform dient vorrangig dem besseren Verkauf des jeweiligen Produktes und erinnert an traditionelle Homeshoppingkanäle wie QVC oder Home Shopping Europe, die hierzulande im Fernsehen ausgestrahlt werden. Allerdings funktioniert der Dienst eher wie Live Streaming, vergleichbar Amazons eigener Domain Twitch.tv - inklusive Live-Chat.

Stellenmarkt
  1. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Auf der Herstellerseite von Amazon Live verspricht das Unternehmen Chancen für Anbieter, sich besser zu präsentieren, mit Zuschauern zu interagieren und dadurch eher gefunden zu werden. Partnern stellt der Versandhändler die Software Live-Creator zur Verfügung, über die sie eigene Streams mit ihren Produkten erstellen können. Livestreams werden laut Amazon prominent auf der Desktop-Produktseite, auf dem mobilen Auftritt und in der App angezeigt. Gegen Bezahlung bietet das Unternehmen zudem eine noch bessere Sichtbarkeit an.

Momentan auf Englisch beschränkt

In Zeiten von Amazon Marketplace ist eine solche Plattform nur eine logische Konsequenz. Mittlerweile gibt es sehr viele Drittanbieter, die den Onlineshop als Verkaufsplattform nutzen. Allerdings ist es schwierig, dort sichtbar zu werden, geschweige denn aus der Masse hervorzustechen.

Kunden können auf der Domain "amazon.com/live" alle bisherigen Livestreams anschauen. Auch Amazon selbst hat ein Produktionsteam, das etwa von Elektronikmessen wie der CES in Las Vegas berichtet. Dabei steht der Fokus auf Werbung und Marketing - inklusive extrovertierter Moderation. Inhalte sind zumindest momentan ausschließlich auf Englisch. Theoretisch sollten aber Partner aus aller Welt den Dienst nutzen können - mit Ausnahme von Hong Kong und der Volksrepublik China.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

jg (Golem.de) 10. Feb 2019

Nein! :D Danke für den Hinweis, wir haben das korrigiert!

Citadelle 10. Feb 2019

W-Lan Kabel ?


Folgen Sie uns
       


Control - Fazit

Ballern in einer mysteriösen Behörde, seltsame Vorgänge und übernatürliche Kräfte: Das Actionspiel Control von Remedy Entertainment bietet spannende Unterhaltung.

Control - Fazit Video aufrufen
Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

    •  /