Abo
  • Services:
Anzeige
Der Echo und der Echo Dot von Amazon
Der Echo und der Echo Dot von Amazon (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Amazon-Lautsprecher: Echo soll Multiroom-Modus bekommen

Der Echo und der Echo Dot von Amazon
Der Echo und der Echo Dot von Amazon (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Amazons Bluetooth-Lautsprecher Echo und Echo Dot sollen ein Update erhalten, dank dessen sie Musik als Multiroom-Geräte abspielen können. Dann ließe sich beispielsweise mit zwei Geräten in Küche und Wohnzimmer synchron die gleiche Musik abspielen.

Amazon soll für seine Echo-Lautsprecher ein Update vorbereiten, das die Lautsprecher mit eingebautem Sprachassistenten zu einem Multiroom-System umfunktionieren würde. Das berichtet die Internetseite Caschys Blog unter Berufung auf Tippgeber.

Anzeige

Damit würde sich das Einsatzgebiet der Speaker stark erhöhen: Verschiedene Lautsprecher könnten dann synchron die gleiche Musik wiedergeben, beispielsweise in mehreren Zimmern gleichzeitig. Mehrere Echos sollen sich in Gruppen zusammenfassen lassen.

Multiroom-Funktion könnte bald ausgeliefert werden

Caschys Blog zufolge soll die neue Funktion fast fertig sein und entsprechend bald verteilt werden können. Bisher können nicht mehrere Echo-Lautsprecher ein gemeinsames Audiosignal wiedergeben, wie es beispielsweise Multiroom-Systeme wie die von Sonos und Raumfeld können.

Des Weiteren soll der Sprachassistent Alexa, der in den Lautsprechern eingebaut ist, auch als Standalone-Funktion auf die Fire-Tablets kommen. Dann könnten auch Nutzer die Sprachunterstützung verwenden, die gar keinen Echo-Speaker besitzen.

Konkurrenz durch Home in Deutschland

Gerade zum jetzigen Zeitpunkt ist es durchaus denkbar, dass Amazon seine Lautsprecher mit neuen Funktionen ausstattet und für potentielle Käufer attraktiver macht. Google steht kurz vor der Veröffentlichung seines eigenen Lautsprecherassistenten Home, der eine Konkurrenz für Amazon darstellen dürfte.

Im Test von Golem.de haben die Echo-Lautsprecher auch ohne die kolportierten Updates insgesamt mindestens gleich gut abgeschnitten wie Google Home. Das liegt zu weiten Teilen an der deutschen Umsetzung des Google-Assistenten, der qualitativ noch nicht an das englische Original herankommt.


eye home zur Startseite
Esquilax 11. Aug 2017

Kommt wohl ein bisschen auf die Gegebenheiten an. Bei mir funktioniert es auch nicht...

Themenstart

realTwinny 11. Aug 2017

Mit Amazon Music. Da geht das fortsetzen nicht. Wichtiger wäre für mich die follow me...

Themenstart

gamesartDE 10. Aug 2017

Wohl war, eine Sleep-Timer Funktion wäre super.

Themenstart

domino-bs 10. Aug 2017

Alles richtig, funktioniert aber bei aktuell schon kaufbaren System sehr gut: Sonos. Und...

Themenstart

deus-ex 10. Aug 2017

Und wieso fallen die Amazon Dosen gerade beim Bass dann durch? https://www.tvstreamingbox...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SmartRay GmbH, Wolfratshausen
  2. Bundesamt für Verfassungsschutz, Köln
  3. MediaMarktSaturn IT Solutions, München
  4. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. 7,49€
  3. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  2. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  3. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  4. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  5. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  6. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  7. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  8. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  9. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  10. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    narfomat | 11:20

  2. Re: Die Menschen schauen gerne in die...

    Ispep | 11:18

  3. ..

    senf.dazu | 11:11

  4. Re: Kleine Onlineshops: Zu teuer, schlechter...

    Ispep | 11:10

  5. Re: Und warum ist das "lästig"?

    Hello_World | 11:05


  1. 11:21

  2. 17:56

  3. 16:20

  4. 15:30

  5. 15:07

  6. 14:54

  7. 13:48

  8. 13:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel