Abo
  • Services:

Amazon: Lagerarbeiter bestreiken Auslieferung des Fifa-Spiels

An zwei Amazon-Standorten wird gezielt die pünktliche Auslieferung des Electronic-Arts-Spiels Fifa 19 am Erscheinungstag bestreikt. Die Auseinandersetzung dauert seit Mai 2013 an, Amazon will nicht verhandeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Fifa 19
Artwork von Fifa 19 (Bild: Electronic Arts)

Am heutigen Donnerstag ruft Verdi die Beschäftigten bei Amazon an den Standorten Rheinberg und Werne dazu auf, die Arbeit niederzulegen. Das gab die Gewerkschaft am 27. September 2018 bekannt. "Morgen erscheint das neue Fifa-Spiel des Spieleherstellers Electronic Arts. Dies ist seit längerem angekündigt und Amazon garantiert eine Lieferung am Erscheinungstermin", sagte die Landesbezirksfachbereichsleiterin für den Handel bei Verdi in Nordrhein-Westfalen, Silke Zimmer.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Aareal Bank AG, Wiesbaden

Diese Zusage sei auf dem Rücken der Beschäftigten gemacht worden. Gleichzeitig wird diesen der Tarifvertrag vorenthalten. So wie viele Spielerinnen und Spieler auf die Auslieferung des neuen Fifa-19-Spiels warten, warten die Beschäftigten auf höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen.

Die Beschäftigten kämpfen seit Mai 2013 für eine etwas höhere Bezahlung, Urlaubsgeld und tarifliches Weihnachtsgeld durch einen Tarifvertrag sowie bessere Arbeitsbedingungen. Urlaubsgeld fehlt bei Amazon komplett, das Weihnachtsgeld ist deutlich niedriger als die tariflichen 1.058 Euro. Amazon verweigerte von Anfang an Gespräche mit Verdi.

Amazon-Sprecher Michael Schneider sagte Golem.de auf Anfrage: "Der Streik hat keinen Einfluss auf die Einhaltung unseres Kundenversprechens, denn die überwältigende Mehrheit unserer Mitarbeiter arbeitet normal. Auch das Fifa-Spiel wird daher pünktlich ankommen." Amazon führe an allen Standorten jährlich eine Lohnüberprüfung durch, so auch in Werne und Rheinberg. Beide Standorte erhöhten für 2018 den Basislohn um 2 Prozent für alle Versandmitarbeiter. Der Einstiegslohn liege damit bei umgerechnet 11,27 Euro brutto pro Stunde. Für Mitarbeiter mit zwei Jahren Betriebszugehörigkeit liege der Lohn bei 13,63 Euro brutto. Hinzu kämen noch eine variable Bonuszahlung, Aktien, eine Jahressonderzahlung, eine kostenlose Lebens- und Berufsunfähigkeitsversicherung sowie die Möglichkeit, an einer betrieblichen Altersvorsorge teilzunehmen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Johnny Cache 28. Sep 2018 / Themenstart

Ich verstehe sowieso nicht warum "alle" ein höheres Gehalt bekommen sollten, wenn ganz...

Johnny Cache 28. Sep 2018 / Themenstart

Das frag ich mich gerade auch... ... denn das war komischerweise nie expliziter...

a user 28. Sep 2018 / Themenstart

Jede Menge. Ich verdanke dem Streik der IGM insgesammt ca. 10% Gehaltserhöhungen in den...

Snowi 28. Sep 2018 / Themenstart

Genau das finde ich an der Story auch so komisch. Ich arbeite auch in der Logistik, nur...

a user 28. Sep 2018 / Themenstart

Das sind aber Logistiktätigkeiten, bzw, DIE Logistiktätigkeiten schlecht hin. Das diese...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /