Amazon: Fire TV Stick erhält verbesserte Fernbedienung ohne Aufpreis

Amazon verkauft den normalen Fire TV Stick mit einer verbesserten Fernbedienung. Damit lässt sich auch die Lautstärke des Fernsehers oder einer Soundbar steuern. Kurzzeitig gibt es die Fire-TV-Fernbedienung einzeln zum halben Preis.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neue Fire-TV-Fernbedienung für Fire-TV-Geräte.
Die neue Fire-TV-Fernbedienung für Fire-TV-Geräte. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Amazon wertet den normalen Fire TV Stick auf und bietet ihn mit einer verbesserten Fernbedienung an. Die neue Fernbedienung kam mit dem Fire TV Stick 4K auf den Markt und war seitdem auch einzeln erhältlich. Aber der normale Fire TV Stick wurde von Amazon weiterhin mit der alten Fernbedienung verkauft. Das ändert sich nun und der normale Fire TV Stick kann mit der neuen Fernbedienung für 40 Euro vorbestellt werden, ausgeliefert wird sie ab dem 23. Januar 2019. Amazon verkauft den Fire TV Stick immer mal wieder in Aktionen zu einem reduzierten Preis.

Noch bis zum 28. Januar 2019 kann die neue Fire-TV-Fernbedienung für 15 Euro bestellt werden, regulär kostet die Fernbedienung 30 Euro. Sie ist mit dem derzeit verkauften Fire TV Stick, dem Fire TV Stick 4K und dem Fire TV 4K mit HDR kompatibel.

Die neue Fernbedienung bietet zusätzlich zu Bluetooth einen Infrarotsender, um darüber etwa die Lautstärke eines Fernsehers, eines Receivers oder einer Soundbar steuern zu können. Neben zwei Lautstärketasten gibt es auch einen Stummschaltknopf, um den Klang mit einem Knopfdruck zu aktivieren oder zu deaktivieren. Der Nutzer muss für die Regelung des Tons keine zweite Fernbedienung mehr griffbereit haben.

Zudem gibt es auf der Fernbedienung einen Ein-Aus-Schalter für den Fernseher. Diese Zusatztasten lassen sich bequem in den Einstellungen des Stick konfigurieren. Sobald die Fernbedienung auf einen AV-Receiver oder eine Soundbar angelernt wurde, werden diese Geräte verwendet, wenn die Lautstärketasten betätigt werden.

Standardmäßig wird der Fernseher so integriert, dass wir mit der Stick-Fernbedienung beide Geräte zusammen ein- und ausschalten können. Wollen wir das nicht, können wir alles so einstellen, dass nur Fernseher oder nur AV-Receiver respektive Soundbar mit der Fernbedienung ein- oder ausgeschaltet wird

Abgesehen von den neuen Tasten gibt es die typische Aufteilung anderer Fire-TV-Fernbedienungen. Dabei wurden die neuen Tasten sinnvoll in das bestehende Layout integriert. Auf Anhieb konnten wir im Test des Fire TV Stick 4K alle Tasten erfühlen, ohne nach den Tasten suchen zu müssen.

Abgesehen von der neuen Fernbedienung bleibt der Fire TV Stick technisch unverändert. Wer also den Komfort der neuen Fire-TV-Fernbedienung nutzen möchte, muss nicht länger den teureren Fire TV Stick 4K anschaffen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


berritorre 24. Jan 2019

Laut meiner Frau erscheinen die Google Play Movies auch unter Youtube, wenn du sie denn...

drvsouth 17. Jan 2019

Mal die Fernbedienungsapp fürs Smartphone ausprobiert? Vielleicht geht es damit ja auch?

LinuxMcBook 17. Jan 2019

+1 "IT-News für Profis"...

plutoniumsulfat 16. Jan 2019

Wo ist hier die Verbesserung? Erst wird ein halbgares Produkt auf den Markt geworfen und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
JPEG XL
Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat

JPEG XL ist das überlegene Bildformat. Aber Chrome und Firefox brechen die Implementierung ab. Wir erklären das Format und schauen auf die Gründe für die Ablehnung.
Eine Analyse von Boris Mayer

JPEG XL: Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat
Artikel
  1. Walking Simulator: Gameplay von The Day Before erntet Spott
    Walking Simulator
    Gameplay von The Day Before erntet Spott

    Nach Betrugsvorwürfen haben die Entwickler von The Day Before nun Gameplay veröffentlicht - das nicht besonders gut ankommt.

  2. Knockout City: Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche
    Knockout City
    Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche

    Rumbleverse, Apex Legends Mobile und Knockout City: Innerhalb weniger Tage heißt es Game Over für drei bekannte Multiplayerspiele.

  3. Lasertechnik: Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche
    Lasertechnik
    Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche

    An der Universität Yale wurde ein Titan-Saphir-Laser auf einem Chip erzeugt und fortgeschrittene Lasertechnik auf Millimetergröße geschrumpft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • HTC Vice 2 Pro Full Kit 899€ • RAM-Tiefstpreise • Amazon-Geräte bis -50% • Samsung TVs bis 1.000€ Cashback • Corsair HS80 7.1-Headset -42% • PCGH Cyber Week • Samsung Curved 27" WQHD 267,89€ • Samsung Galaxy S23 vorbestellbar [Werbung]
    •  /