Abo
  • IT-Karriere:

Amazon-Filmeabend: Freitagsleihfilme für 99 Cent nur noch für Prime-Kunden

Amazon ändert die Bedingungen für den Freitag-Filmeabend. Bisher konnten alle Amazon-Kunden an ausgewählten Freitagen einige Filme zum Vorzugspreis von 99 Cent ausleihen. Dafür ist künftig ein Prime-Abo erforderlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Freitag-Filmeabend wird ins Prime-Abo integriert.
Freitag-Filmeabend wird ins Prime-Abo integriert. (Bild: Amazon)

Der nächste Freitag-Filmeabend von Amazon findet am 14. September 2018 statt. Ab diesem Zeitpunkt gibt es die vergünstigten digitalen Leihfilme nur noch mit einem aktiven Prime-Abonnement. Amazon will das Abo damit für Kunden attraktiver machen. Der Freitag-Filmeabend wird Bestandteil der Prime Deals. Im Rahmen der Prime Deals bietet Amazon ausgewählte Produkte an einzelnen Tagen zu vergünstigten Preisen an.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg

Künftig gehört zu den Prime Deals also auch der Freitag-Filmeabend. Wer diese Angebote nicht verpassen möchte, kann sich per E-Mail-Newsletter darauf hinweisen lassen. Im Rahmen des Freitag-Filmeabends werden Kunden an ausgewählten Freitagen verschiedene Filme für die digitale Ausleihe zu einem vergünstigten Preis angeboten. Für den Freitag-Filmeabend gab es keinen festen Turnus, das wird auch weiterhin so sein, erklärte Amazon auf Nachfrage von Golem.de. Ein Leihfilm kostet jeweils 99 Cent, während die Leihkosten normalerweise ein Vielfaches davon ausmachen.

Welche Ersparnis der Kunde am Freitag-Filmeabend bekommt, hängt dabei sehr vom jeweiligen Film ab. Die normale Leihgebühr kann zwischen 4 Euro und 5 Euro liegen. Im Rahmen der Aktion müssen Kunden den Film bis Freitagabend als Leihvideo bestellt haben, diesen aber nicht zwingend am gleichen Abend sehen. Der Film kann auch an einem anderen Tag angeschaut werden.

Leihfilm steht 48 Stunden lang zur Verfügung

Sobald mit der Wiedergabe begonnen wurde, steht der Film 48 Stunden lang im Amazon-Konto zur Verfügung. Danach verschwindet der Film wieder aus dem Konto und müsste bei Bedarf erneut ausgeliehen oder gekauft werden. Der Freitag-Filmeabend ist eine Ergänzung zum Prime-Video-Abo, bei dem ausgewählte Filme jederzeit kostenlos angeschaut werden können.

Die Filmauswahl von Prime Video ändert sich stetig, hier gibt es aber keine bestimmten Leihfristen, die Inhalte können jederzeit angeschaut und fortgesetzt werden, vorausgesetzt, der betreffende Inhalt ist Teil des Prime-Abos. Zum Prime-Video-Abo kommen immer wieder neue Filme und Serien dazu, umgekehrt verschwinden auch mal Filme und Serien aus dem Sortiment. Meist sind die Filme und Serien einige Monate Bestandteil des Abos. Derzeit gehören etwas mehr als 2.500 Filme und 470 Serien zum Prime-Video-Abo.

Das Prime-Abo kostet derzeit als Jahrespaket 69 Euro und mit monatlicher Abrechnung 8,99 Euro. Seit November 2017 können Neukunden ein Prime-Abo nur noch mit einer Person im Haushalt teilen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,40€
  2. (-79%) 11,99€
  3. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  4. 3,99€ statt 19,99€

Peter Brülls 18. Sep 2018

48 Stunden Nutzungsfrist nach beginn des Schauens. 30 Tage Zeit damit anzufangen. Ich...

ichbinsmalwieder 12. Sep 2018

Aber sicherlich nicht gleichzeitig - bei Music geht das z.B. nicht. Und das wäre ja...

Peter Brülls 12. Sep 2018

Das Problem ist, dass die stationären schon vor Amazons Durchstarten ein...

genussge 12. Sep 2018

Wobei es keine Tütensuppen von The Kraft Heinz Company gibt... ;-)

Faksimile 11. Sep 2018

Wieder ein Argument mehr, den Amazonen aus dem Weg zu gehen.


Folgen Sie uns
       


Escape Room in VR ausprobiert

Wir haben uns das Spiel Huxley von Exit VR näher angesehen.

Escape Room in VR ausprobiert Video aufrufen
Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

    •  /