• IT-Karriere:
  • Services:

Amazon: Fernbedienungs-App startet beliebige Apps auf dem Fire TV

Amazon hat seine Fernbedienungs-App für die Fire-TV-Geräte überarbeitet. Mit der aktuellen Version können beliebige Fire-TV-Apps vom Smartphone aus aufgerufen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Fernbedienungs-App für Fire TV
Neue Fernbedienungs-App für Fire TV (Bild: Screenshot Golem.de)

Amazons Fernbedienungs-App für die Fire-TV-Geräte hat ein Update erhalten. Neuerdings lassen sich beliebige Apps über die Fernbedienungs-App aufrufen. Diese Funktion gab es bislang nur in Apps von Drittanbietern. Amazon hat diese praktische Funktion nun auch in der eigenen Fernbedienungs-App nachgerüstet und auch eine Komfortsortierung zur Verfügung gestellt.

  • Die Fernbedienungs-App für Fire TV bietet alle Bedienknöpfe der Fire-TV-Fernbedienung. (Screenshot: Golem.de)
  • Bei Bedarf lassen sich die Knöpfe zur Medienwiedergabe ausblenden. (Screenshot: Golem.de)
  • Fire-TV-Apps können vom Smartphone aus aufgerufen werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Fire-TV-Apps lassen sich als Favoriten auswählen, auch Sideloading-Apps stehen zur Wahl. (Screenshot: Golem.de)
  • Texteingaben auf dem Fire TV lassen sich bequem auf dem Smartphone erledigen. (Screenshot: Golem.de)
Fire-TV-Apps können vom Smartphone aus aufgerufen werden. (Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. AKAFÖ ? Akademisches Förderungswerk, AöR, Bochum


In der Fernbedienungs-App kann sich der Anwender von allen installierten Apps seine Lieblings-Apps aussuchen und diese in einer Favoritenliste ablegen. Dabei werden nicht nur die über Amazons App-Shop installierten Apps berücksichtigt, sondern auch alle Sideloading-Apps. Das sind Apps, die manuell abseits von Amazons App-Shop auf das Gerät installiert wurden.

Favoritenfunktion hilft bei der Sortierung

Durch die Favoriten-Funktion können seltener verwendete Apps ausgeblendet werden. Der Anwender hat dann nur die Fire-TV-Apps in der Fernbedienungs-App, die er benötigt. Das erhöht automatisch die Übersichtlichkeit in der Liste. Mit einem Tipp auf die betreffende App wird diese auf dem Fire-TV-Gerät gestartet. Die App unterstützt alle Fire-TV- und Fire-TV-Stick-Modelle.

Sobald neue Favoriten in der Fernbedienungs-App hinzugefügt werden, landen diese Apps automatisch im Aktuell-Bereich des Fire-TV-Startbildschirms. Das ist etwas unpraktisch. Normalerweise werden hier nur die Apps angezeigt, die kürzlich aufgerufen wurden. Wer seinen Aktuell-Bereich bewusst übersichtlich halten möchte, muss also nach dem Hinzufügen der Favoriten erst aufräumen.

App unterstützt Sprachsuche und Texteingaben

Die Fernbedienungs-App unterstützt die Sprachsuche und hat die von der Fire-TV-Fernbedienung bekannten Knöpfe, so dass sich ein Fire TV sehr umfangreich über die App steuern lässt. Außerdem gibt es eine Bildschirmtastatur, so dass sich Eingaben bequemer vornehmen lassen, als es mit der normalen Fire-TV-Fernbedienung möglich ist, wenn keine Spracheingabe angeboten wird. Mit der Fire-TV-App müssen mittels Steuerkreuz die betreffenden Buchstaben auf einer auf dem Fernseher eingeblendeten Tastatur ausgewählt und schrittweise eingegeben werden. Die App sucht automatisch alle im gleichen Netzwerk befindlichen Fire-TV-Geräte und bietet diese zur Auswahl an. Wenn mehrere Fire-TV-Geräte eingeschaltet sind, werden diese auch angezeigt.

Die Fire-TV-Fernbedienungs-App in der aktuellen Version 1.0.11.08 steht im Play Store kostenlos zum Download bereit. Auf dem betreffenden Smartphone oder Tablet muss mindestens Android 4.x laufen, damit die App verwendet werden kann. Die Fernbedienungs-App steht auch in Amazons eigenem App-Shop bereit, allerdings gibt es hier nur die veraltete Version 1.0.10.02.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

No Nonsense 08. Nov 2016

Falls auch jemand auf der Suche war. Mit der App Autostarter https://play.google.com...

dopemanone 13. Okt 2016

ok, danke für die info. werde es heute nochmal testen. ist natürlich KLUK von amazon die...

Blutgruppe10w60 13. Okt 2016

Dankt.

ip (Golem.de) 13. Okt 2016

danke für den Hinweis, Tippfehler ist korrigiert.

TwoPlayer 13. Okt 2016

Gibt es schon Informationen, wann und ob das Update auch für IOS kommt?


Folgen Sie uns
       


Galaxy Fold im Test

Das Galaxy Fold ist Samsungs erstes Smartphone mit faltbarem Display. Die Technologie ist spannend, im Alltag nervt uns das ständige Auf- und Zuklappen aber etwas.

Galaxy Fold im Test Video aufrufen
Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

    •  /