Amazon: Es gibt erste Details zum neuen Fire TV Stick

Eine neue Version von Amazons Streaminggerät Fire TV Stick ist durch Dokumente der US-Regulierungsbehörde FCC bekanntgeworden. Die Dokumente nennen einige Verbesserungen im Vergleich zum Vorgängermodell. In den kommenden Wochen könnte das neue Modell erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
Es wird ein neuer Fire TV Stick erwartet.
Es wird ein neuer Fire TV Stick erwartet. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

In den kommenden Wochen wird Amazon wohl einen neuen Fire TV Stick vorstellen. In Dokumenten der US-Regulierungsbehörde FCC wird ein neuer Streamingstick beschrieben, der mutmaßlich von Amazon stammt und somit ein neues Modell des Fire TV Sticks sein dürfte. Wenn Amazon neue Produkte zur Prüfung bei der FCC einreicht, wird ein Tarnname für das Unternehmen verwendet. Damit soll verhindert werden, dass vorab Informationen zu neuen Produkten an die Öffentlichkeit gelangen.

Bessere WLAN-Unterstützung

Stellenmarkt
  1. IT Service Delivery Manager (m/w/d)
    nora systems GmbH, Weinheim
  2. PHP Developer / Full-Stack Developer (x/w/m)
    Plan Software GmbH, Saarbrücken
Detailsuche

Das gewöhnlich gut informierte Blog AFTVnews berichtet regelmäßig über Neuerungen rund um die Fire-TV-Geräte und hat die Dokumente entdeckt. Es geht davon aus, dass es sich dabei um einen neuen Fire TV Stick handelt. Kurz vor der offiziellen Vorstellung des Fire TV der zweiten Generation gab es ähnliche FCC-Dokumente.

Nach den FCC-Dokumenten wird der Fire TV Stick der zweiten Generation eine bessere WLAN-Unterstützung erhalten, das neue Modell ist mit Dual-Band-WLAN samt ac-Standard versehen. Das aktuelle Modell unterstützt noch kein ac-WLAN, so dass hier eine bessere Anbindung an das heimische Netzwerk möglich ist. Auch beim neuen Modell wird wieder ein HDMI-Verlängerungskabel mitgeliefert, um so bei Bedarf den WLAN-Empfang zu verbessern.

Keine Informationen zu Prozessor und Speicherausstattung

Zur Prozessor- und Speicherausstattung geben die FCC-Dokumente keine Auskünfte. Einige der Dokumente sind unter Verschluss, bis das Gerät offiziell vorgestellt wird. Möglicherweise erhält das neue Fire-TV-Stick-Modell einen schnelleren Prozessor und mehr Speicher. Üblicherweise verlangt Amazon für Geräte einer neuen Generation nicht mehr Geld, so dass das neue Modell günstiger oder zumindest gleich teuer angeboten werden dürfte. Ob die Bauform des Fire TV Sticks verändert wird, ist noch nicht bekannt.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Amazon hat bisher offiziell keinen neuen Fire TV Stick vorgestellt. Vor einem Jahr erschien die Fire-TV-Stick-Ausführung mit Unterstützung für Sprachsuchen. Der normale Fire TV Stick hat keine Fernbedienung mit Sprachsuche. Ansonsten wurde technisch nichts an dem Stick geändert. Zum gleichen Zeitpunkt wurde vom Fire TV die zweite Generation vorgestellt, mit der sich 4K-Inhalte abspielen lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Kleba 16. Sep 2016

Denke schon, dass das geht. Bei AliExpress gibt's bspw. diesen Stick für 29,15 EUR. Der...

HubertHans 16. Sep 2016

Du bist ja ein toller Kunde... Direkte Aufforderung den technischen Support anzuluegen...

Frankenwein 15. Sep 2016

Ich probier es mit dem Edge, danke!

Blutgruppe10w60 15. Sep 2016

Reicht wenn du nach dem Autor siehst. Sind nämlich immer dieselben Figuren.

widdermann 15. Sep 2016

Besseres WLAN muss ja kommen. DFS ist längst überfällig. Die hätten beim ersten 5 GHz...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  2. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /