• IT-Karriere:
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit

Amazon bringt den Echo Studio am 7. November 2019 zum Preis von 200 Euro auf den Markt. Zum Vergleich: Der Sonos One kostet regulär 230 Euro, wird aber im Handel schon für 200 Euro abgegeben. Apples Homepod ist mit einem Preis von 330 Euro nochmals teurer, im Handel gibt es ihn schon für um die 300 Euro. Die Echo-Produkte bietet Amazon immer mal zu Verkaufsaktionen zu vergünstigten Preisen an. Es wäre sogar möglich, dass Amazon den Echo Studio noch dieses Jahr zum Weihnachtsgeschäft zu einem günstigeren Preis anbietet.

Nachtrag vom 7. November 2019

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Am Erstverkaufstag hat Amazon ein deutlich späteres Lieferdatum für den Echo Studio angegeben. Wer den Amazon-Lautsprecher jetzt bestellt, erhält ihn erst am 27. Dezember 2019.

Fazit

Mit dem Echo Studio ist Amazon nicht nur der klanglich beste Echo-Lautsprecher gelungen, sondern er sticht die Konkurrenz beim Klang auch noch aus und leistet noch mehr - und das für 200 Euro. Den etwas teureren Sonos One übertrifft er mühelos und selbst den 130 Euro teureren Homepod lässt er hinter sich. Der Echo Studio begeistert mit einem ausgeglichenen Klangbild, hat einen satten Tiefbass, einen ausgeprägten Mittenbereich und sehr klare Höhen.

Obendrein erhält der Käufer gleich noch einen Smart-Home-Hub nach dem Zigbee-Standard, um kompatible Smart-Home-Geräte steuern zu können. Nutzer müssen sich aber klar sein, dass eventuell eine Aktualisierung der Smart-Home-Geräte dann nicht möglich ist.

  • Größenvergleich: links Sonos One, in der Mitte Apples Homepod und rechts Amazons Echo Studio (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Echo Studio hat vier Tasten zur Steuerung. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Echo Studio mit aktivierter LED (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Amazons Echo Studio (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf der Rückseite des Echo Studio gibt es eine 3,5-mm-Klinkenbuchse. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Blick auf den Echo Studio von hinten. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Wenn die Mikrofone im Echo Studio taub sind, ist das deutlich zu sehen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Echo Studio mit ausgeschaltetem LED-Ring (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Anzeige der Lautstärke-Änderung beim Echo Studio (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Draufsicht Echo Studio ohne leuchtenden LED-Ring (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Draufsicht Echo Studio mit leuchtendem LED-Ring (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Amazons Echo Studio (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Die Anzeige der Lautstärke-Änderung beim Echo Studio (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Eine weitere Besonderheit des Echo Studio: Er kann drahtlos mit einem Fire TV Cube oder einem Fire TV Stick 4K verbunden werden und dient dann als Heimkino-Lautsprecher. Leider werden ältere Fire-TV-Modelle nicht unterstützt. Google bietet für seine Google-Assistant-Lautsprecher eine solche Möglichkeit nicht an.

Diese Zusatzfunktion macht die Anschaffung eines Echo Studio noch attraktiver - Käufer können sich damit das Geld für eine Soundbar sparen. Denn auch bei Serien und Filmen überzeugt der Klang des Echo Studio: Dialoge sind klar verständlich und bei Actionszenen kracht es ordentlich aus dem Lautsprecher. Hier schlägt der Echo Studio den in einem Flachbildfernseher eingebauten Lautsprecher deutlich.

Zudem kann der Echo Studio mit einem Echo Sub kombiniert werden, allerdings gibt es hier die typischen Schwächen des Amazon-Multiroom-Systems. Die beiden Geräte reagieren nicht synchron, aber der Zuwachs an Bass hält sich ohnehin in Grenzen. Auch im Stereobetrieb fallen die Schwächen des Amazon-Multiroom-Systems negativ auf: Sobald die Klangzuspielung über das Kabel erfolgt, gibt es keine Stereo-Ausgabe, der Ton kommt nur an dem Echo Studio raus, an dem das Abspielgerät angeschlossen ist.

Nachtrag vom 12. November 2019

Amazon hat die Heimkino-Funktion für weitere Echo-Modelle freigeschaltet. Außer mit dem Echo Studio lässt sich im Zusammenspiel mit einem aktuellen Fire-TV-Modell ein Heimkino-Setup aus Echo-Lautsprechern aufbauen. Als wir den Echo Studio vor der Markteinführung getestet hatten, war es nicht möglich, diesen zusammen mit einem Echo Sub an ein untertütztes Fire-TV-Modell anzubingen. Mittlerweile ist es möglich, einen Echo Studio auch zusammen mit einem Echo Sub als Heimkinosystem zu konfigurieren. Praktischerweise werden Studio und Sub auch direkt zusammen als Kombination für die Wiedergabe von Musikstreamingdiensten genutzt. Wir haben die Passage im Testbericht aktualisiert.

Nachtrag vom 13. November 2019

Mittlerweile ist der Echo Studio bei einigen Kunden angekommen, bei denen zwei im Stereobetrieb verwendet werden. Hierbei werden die gleichen Probleme geschildert, wie bei anderen Echo-Lautsprechern im Alexa-Multiroom-Betrieb: Sobald Musik über eine Kabelverbindung auf den Echo Studio im Stereobetrieb gespielt wird, kommt nur aus einem der beiden Lautsprecher der Klang heraus. Es gibt keinen Stereoton. Wir haben diesen Aspekt mit in den Testbericht integriert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Verbindung mit Echo Sub und Smart-Home-Hub
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Top-Angebote
  1. 279,86€ (Bestpreis mit Amazon)
  2. 326€ (mit Rabattcode "POWEREBAY7E" - Bestpreis!)
  3. (u. a. Deal des Tages: Honor MagicBook 15 15,6" Full HD IPS Ryzen 5 3500U 8GB 256GB SSD für 528...
  4. (u. a. PSN Card 20 Euro für 18,29€, Assetto Corsa Competizione für 18,99€, Euro Truck...

Jabu84 03. Mär 2020

Also mein TV unterstützt kein BT, habe mir daher einen Adapter gekauft und mit dem TV...

Köln 12. Nov 2019

Wie verhält sich der Lautsprecher bei der Wiedergabe über Kabel & Alexa Aufruf, also was...

Köln 12. Nov 2019

Müsste gehen oder geht? Als Soundbar wäre der der Lautsprecher recht günstig, dazu noch...

mainframe 12. Nov 2019

Ich hol mir da lieber noch einen Yamaha Musiccast 20.

Bouncy 11. Nov 2019

Ja, mit AirAudio greift es alle Systemklänge ab und verteilt sie an diesen und alle...


Folgen Sie uns
       


Gesichtertausch für Videokonferenzen mit Avatarify - Tutorial

Wir erklären, wie sich das eigene Gesicht durch ein beliebiges animiertes Foto ersetzen lässt.

Gesichtertausch für Videokonferenzen mit Avatarify - Tutorial Video aufrufen
    •  /