• IT-Karriere:
  • Services:

Amazon Echo Dots Kids Edition: Datenschützer kritisieren Kinder-Version von Alexa

Amazon wird vorgeworfen, durch Alexa gesammelte Daten nicht zu entfernen, wenn diese vom Nutzer gelöscht werden. Zumindest bei der nur in den USA verfügbaren Echo Dot Kids Edition. US-Datenschützer haben Beschwerde bei der Regierung eingereicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Echo Dot Kids Edition mit spezieller Schutzhülle
Echo Dot Kids Edition mit spezieller Schutzhülle (Bild: Amazon)

Datenschützer in den USA werfen Amazon vor, Alexa-Daten nicht komplett zu löschen, wenn der Anwender die Sprachaufzeichnungen manuell entfernt. Das Alexa-System behalte gesammelte Daten weiter. Fast zwanzig Organisationen und Interessenverbände haben sich bei der US-Handelskommission über das Verhalten von Amazon beschwert (PDF-Quelle) und fordern eine Untersuchung. Amazon hat bereits darauf reagiert und gesagt, dass alle rechtlichen Vorgaben zum Datenschutz erfüllt würden.

Stellenmarkt
  1. VerbaVoice GmbH, München
  2. Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Raum Bremen

Es geht um einen Alexa-Lautsprecher, der in den USA angeboten wird, in Deutschland aber nicht verkauft wurde. Das Gerät namens Echo Dot Kids Edition ist ein normaler Echo Dot der zweiten Generation mit einer speziellen Schutzhülle und besonderen Software-Beigaben. Für die Kids Edition des Echo Dot gibt es ab dem Kaufdatum ein Jahr lang das Freetime Unlimited Abo kostenlos. Freetime Unlimited enthält speziell für Kinder zusammengestellte Inhalte.

Außerdem ist die damit laufende Alexa-Version angepasst. Sie soll kindgerechte Antworten liefern und es werden automatisch Lieder herausgefiltert, die nicht für Kinder geeignet sind. Ferner soll verstärkt auf die Verwendung des Wortes "Bitte" hingewiesen werden.

Datenschützer belegen den Verstoß mit einem Beispiel

US-Datenschützer bemängeln, dass der Echo Dot Kids Edition gegen das Recht von Kindern auf Datenschutz verstoße. Der Vorwurf lautet, Amazon speichere die persönlichen Daten von Minderjährigen länger als nötig. Die Kinder-Version von Alexa vergesse nicht, was die Kinder in dem Gespräch gesagt haben. Das gelte auch, wenn der Sprachverlauf von Alexa von den Eltern gelöscht wurde. Nach Angaben von Amazon erfüllt die Echo Dot Kids Edition alle rechtlichen Vorgaben zum Datenschutz von Kindern.

Die Datenschützer nennen ein konkretes Beispiel: Die Eltern eines Kindes hätten alle Sprachaufzeichnungen im Amazon-Kundenkonto für den Echo Dot Kids Edition gelöscht. Die betreffende Alexa-Version wusste, dass das Kind an einer Walnussallergie leidet. Nach dem Löschen der Daten war diese Information weiterhin bei Alexa vorhanden. "Das legt nahe, dass Amazon den Echo Dot Kids Edition so entwickelt hat, dass es niemals vergisst, was das Kind gesagt hat", heißt es in der Beschwerde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)

hG0815 14. Mai 2019

1. Deine Antwort ist entweder einfach ignorant, oder eine Bestätigung meiner Vermutung...

Astarioth 12. Mai 2019

update voice_log set `deleted` = 1 where email = '....'; Ich habe auch ein paar Alexas...

Micha_T 11. Mai 2019

"Das Alexa-System behalte gesammelte Daten weiter" Wieso ist der dienst wohl online und...


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

    •  /