Amazon: E-Book-Format ePub auf Kindle-Geräten nutzbar

Mit der neuen Möglichkeit werden Amazons E-Book-Reader der Kindle-Modellreihen universeller einsetzbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Kindle-Geräte können ePub-Dateien anzeigen.
Kindle-Geräte können ePub-Dateien anzeigen. (Bild: Amazon)

Amazon erlaubt es neuerdings, E-Books im ePub-Format auf Kindle-Lesegeräten zu verwenden und macht die E-Book-Reader damit universeller. Auf Nachfrage von Golem.de teilte Amazon mit: "Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass Send to Kindle jetzt auch ePub-Dokumente akzeptiert." Das ist derzeit allerdings nur möglich, indem die Funktion "An Kindle senden" verwendet wird.

Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungsberater für das Fachverfahren Einwohnermeldewesen (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  2. Mitarbeiter IT (m/w/d)
    Duo Collection Import Vertriebsgesellschaft mbH, Bad Zwischenahn
Detailsuche

Das bedeutet, das betreffende E-Book wird von einer beliebigen E-Mail-Adresse an die E-Mail-Adressse des Kindle-Geräts geschickt. Jedes Kindle-Geräte hat eine von Amazon zugewiesene E-Mail-Adresse. An die Adresse können etwa PDF- oder Office-Dateien gesendet werden, um diese auf dem Kindle-Lesegerät öffnen zu können.

Als neues Dateiformat wird neuerdings ePub unterstützt. Dabei wird das entsprechende E-Book allerdings in das Amazon-eigene Dateiformat AZW3 konvertiert. Es wäre also möglich, dass bei der Konvertierung Darstellungsfehler auftauchen. Weiterhin sind Kindle-Geräte nicht in der Lage, direkt ePub-Dateien zu öffnen.

Amazon plant mehr rund um ePub

Wer bisher ePub-Dateien auf einem Kindle öffnen wollte, musste sich selbst darum kümmern, dass die Datei passend für Amazons E-Book-Reader konvertiert wird. Nun bietet Amazon die ePub-Konvertierung auch nur über die E-Mail-Senden-Funktion an. Zu einem späteren Zeitpunkt sollen auch die Kindle-Apps für Android und iOS angepasst werden, um ePubs in der App anzeigen zu können - vermutlich ebenfalls über den Weg der Konvertierung.

Der neue Kindle Paperwhite (8 GB) - Jetzt mit 6,8-Zoll-Display (17,3 cm) und verstellbarer Farbtemperatur - mit Werbung
Golem Akademie
  1. LPI DevOps Tools Engineer – Prüfungsvorbereitung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21./22.07.2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch die Kindle-Desktop-Software soll zu einem späteren Zeitpunkt angepasst werden, um von dort ePub-Dateien auf ein Kindle-Lesegerät zu übertragen. Amazon macht jedoch noch keine Angaben, ob die Dateien dabei ebenfalls konvertiert werden.

Mobi-Format wird bald nicht mehr unterstützt

Zudem erklärte Amazon Golem.de, dass die Funktion "An Kindle senden" ab August 2022 "keine Mobi-Dokumente mehr akzeptieren" werde. In einem Support-Dokument von Amazon wird angegeben, dass die Unterstützung für Mobi-Dateien Ende 2022 eingestellt werde. Wenn sich vor der Abschaltung der Mobi-Unterstützung Dateien dieses Formats in der Bibliothek befinden, können diese "weiterhin mit Kindle gelesen werden", heißt es von Amazon.

Amazon begründet den Schritt damit, dass Mobi ein altes Dateiformat sei und damit neue Kindle-Funktionen für Dokumente nicht unterstützt werden könnten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ul mi 09. Mai 2022 / Themenstart

Sogar mein alter Kindle4 hat einen Browser eingebaut. Da willst du dann aber echt nix...

JE 05. Mai 2022 / Themenstart

Wenn du jetzt einen epaper-reader mit Farbe haben möchtest: https://pocketbook.de/de_de...

Morons MORONS 04. Mai 2022 / Themenstart

Weiß hier einer, wie ich Mobis usw. OHNE Konvertierung mir Calibre auf mein Pocketbook...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co
Die Qual der VPN-Wahl

Wer sicher im Internet unterwegs sein will, braucht ein VPN - oder doch nicht? Viele Anbieter kommen jedenfalls gar nicht erst in Frage.
Von Moritz Tremmel

Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co: Die Qual der VPN-Wahl
Artikel
  1. Autoindustrie: Mit handgeknüpften Kabelbäumen gegen die Lieferkrise
    Autoindustrie
    Mit handgeknüpften Kabelbäumen gegen die Lieferkrise

    Der Krieg in der Ukraine unterbricht die Lieferkette bei den Kabelbäumen. Jetzt suchen Autohersteller nach neuen Produktionswegen.
    Von Wolfgang Gomoll

  2. Mobile Workstation: Neues Thinkpad P16 bekommt 157-Watt-Chip und vier RAM-Slots
    Mobile Workstation
    Neues Thinkpad P16 bekommt 157-Watt-Chip und vier RAM-Slots

    Mittels Alder Lake HX und viel Platz für weitere Hardware dürfte das Thinkpad P16 eine leistungsfähige Workstation in Notebook-Form sein.

  3. Homeoffice: Bastler baut Gestell für die liegende Büroarbeit im Bett
    Homeoffice
    Bastler baut Gestell für die liegende Büroarbeit im Bett

    Der Bildschirm über dem Kopf, die Tastatur hängt herab: Das Homeoffice aus dem Bett heraus funktioniert - mit Handwerk und Kreativität.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /