Abo
  • IT-Karriere:

Amazon: Drohnen sollen Elektroautos aufladen

Amazon will Elektroautos mit Drohnen teilweise wieder aufladen. Die Drohnen sollen auf dem Dach landen, dort Kontakt finden und die Fahrzeuge mit Energie versorgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Supersportwagen Rinspeed Etos mit Drohnenlandeplatz
Supersportwagen Rinspeed Etos mit Drohnenlandeplatz (Bild: Rinspeed)

Amazon hat ein Patent (US 9778653 B1) angemeldet und zugesprochen bekommen, um leere Akkus von Elektroautos per Drohne wieder aufladen zu können. Die Flugdrohnen sollen auf dem Autodach landen und über eine Dockingstation angeschlossen werden, um den Akku des Elektroautos teilweise wieder zu laden. Die Drohne solle sogar während der Fahrt am Auto andocken können, heißt es in der Patentbeschreibung.

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Bonn
  2. Consors Finanz, München

Die Landung auf der Dockingstation beschreibt aber nur einen Teil der Schwierigkeiten, die eine solche Technik beherrschen müsste. Zudem müsste die Drohne erkennen können, ob während des Landeanflugs auf das Fahrzeug keine Hindernisse wie Bäume oder Brücken im Weg sind.

Amazon meldete die Idee bereits Mitte 2014 zum Patent an, doch erst jetzt entsprach das US-Patent- und Markenamt dem Antrag und trug das Patent ein.

Amazon meldete auch bereits eine Technik zum Patent an, mit der Flugdrohnen mit niedrigen Akkustand unterwegs wieder aufgeladen werden können. Die dafür angedachten mobilen Servicestationen für unbemannte Fluggeräte auf dem Boden sind in Standardcontainern untergebracht, die mit einem Roboterarm sowie einem Computer für die Steuerung ausgestattet werden. Die Servicestationen sollen von einem Zug, Lastwagen, Schiff oder einem anderen Fahrzeug zum Einsatzort transportiert werden. Die Servicestation wird mit Drohnen und Ersatzteilen beladen, in erster Linie Akkus.

Auch Mercedes Benz stellte einen elektrisch betriebenen Lieferwagen vor, der zwei Drohnen an Bord hat. Die beiden Copter sollen den Fahrer bei der Zustellung der Pakete unterstützen.

Ob Amazon die Ideen aus den Patenten realisieren wird, ist nicht bekannt. Eine Vielzahl von Patenten wird niemals umgesetzt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€
  2. 245,90€
  3. 80,90€ + Versand

plutoniumsulfat 10. Okt 2017

Jeder mit GMV sollte wissen, wie weit er fahren will und die entsprechende Spritmenge im...

das_mav 07. Okt 2017

Das erinnert mich an den Diesel Tanklaster der auf der Autobahn mit leerem Tank stehen...

das_mav 07. Okt 2017

Ne, garantiert nicht, da der Motor auf "N", sprich im Leerlauf 0 Widerstand zu haben...

das_mav 07. Okt 2017

Stimmt, war neulich da und wollte Batterien kaufen, haben ja 24/7 geöffnet laut deren...

das_mav 07. Okt 2017

Kann schon, dürfen wohl weniger ;-)


Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    •  /