Amazon: Drohnen sollen Elektroautos aufladen

Amazon will Elektroautos mit Drohnen teilweise wieder aufladen. Die Drohnen sollen auf dem Dach landen, dort Kontakt finden und die Fahrzeuge mit Energie versorgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Supersportwagen Rinspeed Etos mit Drohnenlandeplatz
Supersportwagen Rinspeed Etos mit Drohnenlandeplatz (Bild: Rinspeed)

Amazon hat ein Patent (US 9778653 B1) angemeldet und zugesprochen bekommen, um leere Akkus von Elektroautos per Drohne wieder aufladen zu können. Die Flugdrohnen sollen auf dem Autodach landen und über eine Dockingstation angeschlossen werden, um den Akku des Elektroautos teilweise wieder zu laden. Die Drohne solle sogar während der Fahrt am Auto andocken können, heißt es in der Patentbeschreibung.

Die Landung auf der Dockingstation beschreibt aber nur einen Teil der Schwierigkeiten, die eine solche Technik beherrschen müsste. Zudem müsste die Drohne erkennen können, ob während des Landeanflugs auf das Fahrzeug keine Hindernisse wie Bäume oder Brücken im Weg sind.

Amazon meldete die Idee bereits Mitte 2014 zum Patent an, doch erst jetzt entsprach das US-Patent- und Markenamt dem Antrag und trug das Patent ein.

Amazon meldete auch bereits eine Technik zum Patent an, mit der Flugdrohnen mit niedrigen Akkustand unterwegs wieder aufgeladen werden können. Die dafür angedachten mobilen Servicestationen für unbemannte Fluggeräte auf dem Boden sind in Standardcontainern untergebracht, die mit einem Roboterarm sowie einem Computer für die Steuerung ausgestattet werden. Die Servicestationen sollen von einem Zug, Lastwagen, Schiff oder einem anderen Fahrzeug zum Einsatzort transportiert werden. Die Servicestation wird mit Drohnen und Ersatzteilen beladen, in erster Linie Akkus.

Auch Mercedes Benz stellte einen elektrisch betriebenen Lieferwagen vor, der zwei Drohnen an Bord hat. Die beiden Copter sollen den Fahrer bei der Zustellung der Pakete unterstützen.

Ob Amazon die Ideen aus den Patenten realisieren wird, ist nicht bekannt. Eine Vielzahl von Patenten wird niemals umgesetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


plutoniumsulfat 10. Okt 2017

Jeder mit GMV sollte wissen, wie weit er fahren will und die entsprechende Spritmenge im...

das_mav 07. Okt 2017

Das erinnert mich an den Diesel Tanklaster der auf der Autobahn mit leerem Tank stehen...

das_mav 07. Okt 2017

Ne, garantiert nicht, da der Motor auf "N", sprich im Leerlauf 0 Widerstand zu haben...

das_mav 07. Okt 2017

Stimmt, war neulich da und wollte Batterien kaufen, haben ja 24/7 geöffnet laut deren...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Programmiersprache
Das ändert sich in Go 1.20

Im Februar erscheint Go in der Version 1.20. Wir geben eine Übersicht über die wichtigsten Neuerungen.
Von Tim Scheuermann

Programmiersprache: Das ändert sich in Go 1.20
Artikel
  1. Morgan Stanley: Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter
    Morgan Stanley
    Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter

    Wegen der Nutzung von Whatsapp hatten Finanzregulatoren 2022 mehrere Banken mit hohen Strafen belegt.

  2. Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
    Arbeit im Support
    Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

    Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
    Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling

  3. Kunst von der KI: MusicLM erzeugt Songs nach Textvorgaben
    Kunst von der KI
    MusicLM erzeugt Songs nach Textvorgaben

    Forscher von Google haben ein KI-Tool entwickelt, das Songs nach Wunsch produzieren soll. Die Öffentlichkeit darf es vorerst nicht benutzen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 980 PRO 1TB Heatsink 111€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Corsair Ironclaw RGB Wireless 54€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM-/Graka-Preisrutsch [Werbung]
    •  /