Amazon: Das automatisierte Lagerhaus kommt frühestens in zehn Jahren

Amazon wird oft kritisiert wegen seiner Bemühungen, den Versand zu automatisieren. Bis die Technik so weit sei, dass alle Arbeiten von Robotern übernommen werden könnten, dauere es aber noch mindestens ein Jahrzehnt, sagt Amazon.

Artikel veröffentlicht am ,
Arbeiter bei Amazon in USA: "Die Technik ist noch sehr weit entfernt von dem vollautomatischen Arbeitsplatz, den wir brauchen."
Arbeiter bei Amazon in USA: "Die Technik ist noch sehr weit entfernt von dem vollautomatischen Arbeitsplatz, den wir brauchen." (Bild: Amazon)

So bald werden die Roboter nicht übernehmen: Einen voll automatisierten Betrieb wird es beim Onlineversender Amazon vorerst nicht geben, weil die Technik noch nicht leistungsfähig genug ist.

Stellenmarkt
  1. Data Scientist / Statistikerin / Statistiker / Epidemiologin / Epidemiologe - Hämatologie ... (m/w/d)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Fachinformatiker (m/w/d) für Systemintegration zur IT-Administration an den landkreiseigenen ... (m/w/d)
    Landratsamt Schweinfurt, Schweinfurt
Detailsuche

Wie andere Versandhändler bemüht sich auch Amazon darum, die Prozesse weitgehend zu automatisieren. Roboter sind bereits in Versandzentren im Einsatz. Amazon hat sogar schon einen Wettbewerb für Roboter veranstaltet, die Objekte erkennen, fassen und ablegen.

Ziel ist es, den ganzen Prozess von der Bestellung bis zum Versand zu automatisieren. Bis es soweit sei, werde es noch mindestens zehn Jahre dauern, sagte Scott Anderson, Leiter von Amazon Robotics Fulfillment, der britischen Nachrichtenagentur Reuters. Die Technik, mit der ein Roboter ein Produkt aus einem Behälter nimmt, ohne andere zu beschädigen, oder mehrere Produkte gleichzeitig greift, werde in den kommenden Jahren nicht verfügbar sein, die Menschen seien, was die Wahrnehmung betreffe, überlegen.

Roboter fassen keine Lebensmittel an

"In der jetzigen Form ist die Technik sehr begrenzt. Die Technik ist noch sehr weit entfernt von dem vollautomatischen Arbeitsplatz, den wir brauchen", sagte Anderson. Amazon setzt Roboter in Lagerhäusern ein, in denen Massenware versandt wird. Mit Lebensmitteln hingegen haben sie nichts zu tun. Um die kümmern sich ausschließlich Menschen.

Golem Karrierewelt
  1. IPv6 Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, virtuell
  2. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    01.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Anderson hatte Journalisten durch ein Lager in Baltimore im US-Bundesstaat Maryland geführt. Es sei ein Missverständnis, dass Amazon bald vollautomatische Lager betreiben werde, sagte er. Amazon steht seit längerem wegen der Arbeitsbedingungen in der Kritik sowie aufgrund der Bemühungen, Abläufe zu automatisieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Superbase V
Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
Artikel
  1. Tesla Optimus: Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp
    Tesla Optimus
    Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp

    Roboter könnten für Tesla aus Sicht von Elon Musk bedeutender werden als Elektroautos. Der Konzern zeigte seinen ersten Roboter-Prototypen.

  2. Google: Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller
    Google
    Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller

    Mit der Einstellung von Stadia können auch Tausende der speziellen Controller ohne ein Update nicht mehr drahtlos genutzt werden.

  3. Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
    Microsofts E-Mail
    Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

    Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K 389€) und Damn-Deals (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€, NZXT Kraken X73 139€) • Alternate: Weekend Sale • Razer Strider XXL 33,90€ • JBL Live Pro+ 49€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ • LG OLED65CS9LA 1.699€ [Werbung]
    •  /