Abo
  • Services:

Amazon.com: Produktempfehlungen lassen sich manipulieren

Mit einem einfachen Trick können Amazons Produktempfehlungen manipuliert werden. Der jeweilige Kunde bekommt davon nichts mit.

Artikel veröffentlicht am ,
Buchempfehlungen nach Besuch einer manipulierten Webseite
Buchempfehlungen nach Besuch einer manipulierten Webseite (Bild: Amazon.com/Screenshot: Golem.de)

Eine manipulierte Webseite reicht aus, um Amazon.com vorzugaukeln, dass ein Kunde Interesse an einem bestimmten Produkt respektive einer Produktgruppe hat. Der Wirtschaftsinformatiker Felix Middendorf zeigt in seinem Blog Diskurswelt, wie das geht: Mit einem versteckten iFrame wird ein HTTP-GET-Request auf eine Produktwebseite ausgeführt.

Stellenmarkt
  1. TUI Business Services GmbH, Hannover
  2. AKDB, München, Bayreuth, Augsburg, Regensburg

In diesem Fall ist es ein Buch, "How to win friends and influence people" von Dale Carnegie. Amazon geht davon aus, dass der Nutzer an dem Buch interessiert ist und zeigt es beim nächsten Besuch der Homepage oder der Empfehlungsliste mit an. "Ich überlasse mögliche bösartige Anwendungen eurer Vorstellung", schreibt Middendorf.

  • Nur ein Test - mit verstecktem iFrame, das eine Produktwebseite von Amazon.com abruft... (Screenshot: Golem.de)
  • ... und die Empfehlung - das Buch links - findet sich dann auf der Amazon.com-Homepage. (Screenshot: Golem.de)
Nur ein Test - mit verstecktem iFrame, das eine Produktwebseite von Amazon.com abruft... (Screenshot: Golem.de)

Amazon.com könnte zur Gegenwehr den Response-Header der X-Frame-Options auf SAMEORIGIN einstellen, schlägt Middendorf vor. Moderne Browser erlaubten Webseiten nicht mehr, Webseiten zu integrieren. Bei Amazon.de sei das aber der Fall, anders als bei Amazon.com.

In den Kommentaren unter Middendorfs Blogeintrag zweifelt aber der neuseeländische Entwickler Rich Dougherty an, dass eine solche Cross-Site Request Forgery (CSRF) nur verhindert werden könnte, wenn der Server die Anfrage ganz ignoriert. Es reiche nicht, wenn der Browser die Antwort auf die Anfrage ignoriere. Der Server habe sie dann schon bearbeitet. Eine strikte CSRF sei bei einem Empfehlungssystem aber dennoch nicht sinnvoll, da der Nutzer dann durch Passwortabfragen gestört werden müsste.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,49€
  2. 11,29€
  3. 38,99€

Freitagsschreib... 30. Mär 2012

So kann man's auch sehen :-D

Freitagsschreib... 30. Mär 2012

"Clientseitig" und "Abhilfe" schließt sich im Userumfeld generell aus. Die einzige...

samy 29. Mär 2012

"Amazon.com könnte zur Gegenwehr den Response-Header der X-Frame-Options auf SAMEORIGIN...


Folgen Sie uns
       


The Cleaners - Interview mit den Regisseuren

Die beiden deutschen Regisseure Moritz Riesewieck und Hans Block schildern im Interview mit Golem.de Hintergründe über ihren Dokumentationsfilm The Cleaners.

The Cleaners - Interview mit den Regisseuren Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

Leserumfrage: Wie sollen wir Golem.de erweitern?
Leserumfrage
Wie sollen wir Golem.de erweitern?

In unserer ersten Umfrage haben wir erfahren, dass Sie grundlegend mit uns zufrieden sind. Nun möchten wir wissen: Was können wir noch besser machen? Und welche Zusatzangebote wünschen Sie sich?

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  2. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?
  3. Jahresrückblick 2017 Das Jahr der 20 Jahre

    •  /