Abo
  • IT-Karriere:

Amazon Coins: Amazon bringt virtuelle Währung auf Kindle Fire

Amazon bringt in den USA eine virtuelle Währung heraus, mit der Besitzer des Kindle Fire im Appstore einkaufen können. Zum Start schenkt der Onlinehändler jedem Besitzer des Tablets 500 virtuelle Münzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon Coin: weniger US-Dollar für mehr Coins
Amazon Coin: weniger US-Dollar für mehr Coins (Bild: Amazon/Screenshot: Golem.de)

Amazon hat in den USA die virtuelle Währung Amazon Coins eingeführt. Damit sollen Nutzer des Tablets Kindle Fire im Amazon Appstore einkaufen. Zum Start schenkt Amazon jedem Kindle-Fire-Besitzer einige der digitalen Münzen. Amazon hat die Coins im Februar angekündigt.

Stellenmarkt
  1. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford
  2. Landratsamt Lindau, Lindau am Bodensee

Sie sind dazu gedacht, dass der Kindle-Fire-Nutzer einfach Apps und Spiele in Amazons Appstore sowie Objekte in Apps kaufen kann. Das könnten beispielsweise Rezepte im iCookbook sein, Musik in der App Song Pop oder Erweiterungen für Angry Birds Star Wars, sagt Mike George, Leiter des Bereichs Apps und Spiele bei Amazon.

500 Coins

Zum Start verschenkt Amazon virtuelle Münzen an Kindle-Fire-Besitzer: Jeder erhält 500 Coins. Weitere können die Nutzer über die Amazon-Website kaufen. Die Coins würden dem Nutzerkonto gutgeschrieben und verlören nie ihre Gültigkeit, versichert Amazon.

Der Vorteil für Amazon liegt darin, dass der Kunde sofort zahlt, die Coins aber meist erst nach und nach ausgibt. Dafür werden diese günstiger, je mehr gekauft werden: Der nominelle Wert einer Coin beträgt 1 US-Cent. Aber schon, wenn der Kunde 500 Stück kauft, zahlt er nur 4,80 US-Dollar. 1.000 Coins gibt es für 9,50 US-Dollar, 10.000 Coins für 90 US-Dollar.

Der Kunde wird aber nicht zum Umstieg gezwungen - Amazon behält die bisherigen Möglichkeiten zur Bezahlung im Appstore bei. Auch am Abrechnungsmodell für die Anbieter von Spielen und Apps ändert sich nichts: Sie erhalten weiterhin 70 Prozent der Einnahmen, Amazon behält von den Einkäufen, die mit der virtuellen Währung bezahlt werden, 30 Prozent.

Weitere Möglichkeiten

Interessant wird zu sehen, was Amazon zukünftig noch mit der virtuellen Währung macht. "Wir werden weitere Möglichkeiten, Coins zu verdienen und für eine größere Auswahl an Inhalten und Aktivitäten auszugeben, hinzufügen", kündigt George an. Werden Tabletbesitzer künftig mit den Coins auch Filme bei Lovefilm mieten oder physische Güter bei Amazon kaufen können? Denkbar wäre auch, dass Amazon künftig Coins für Kundenrezension von Produkten vergibt.

Die Coins sind zunächst nur für Kunden in den USA erhältlich. Amazon machte auf Nachfrage von Golem.de keine Angaben dazu, ob die virtuelle Währung auch in Deutschland eingeführt wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 799,90€
  2. (u. a. Guild Wars 2 - Path of Fire 15,99€, PUBG Survivor Pass 3 6,99€, Die Sims 4 10,99€)
  3. (aktuell u. a. NZXT H500 Overwatch Special Edition Gehhäuse 129,90€, NZXT RGB Kit 79,90€)
  4. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)

Peter Brülls 14. Mai 2013

Wieso das? Das ist doch nun wirklich ein uraltes Motiv, schon die alten Griechen...

Telesto 14. Mai 2013

Dagegen sind die 0,x% Provision bei PayPal, Kreditkarten und EC ja Zuckerschlecken. In...

caso 14. Mai 2013

Also es ist nicht der Gegenwert. Man bekommt sein Geld höchstens aus Kulanz oder durch...


Folgen Sie uns
       


iPad Mini (2019) - Fazit

Nach vier Jahren hat Apple ein neues iPad Mini vorgestellt. Das neue Modell hat wieder einen 7,9 Zoll großen Bildschirm und unterstützt dieses Mal auch den Apple Pencil.

iPad Mini (2019) - Fazit Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
  2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

    •  /