• IT-Karriere:
  • Services:

Amazon im Wettstreit mit Apple

Die Börsenkapitalisierung von Amazon nähert sich wieder der Marke von 885 Milliarden Dollar an und liegt nur noch knapp 55 Milliarden Dollar niedriger als bei der Nummer eins, Apple. Das Rennen um das erste Billionen-Dollar-Unternehmen an der Wall Street wird wieder spannend. Die Apple-Aktie gab am Montag leicht auf 190,92 Dollar nach.

Stellenmarkt
  1. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  2. ROSE Systemtechnik GmbH, Hohenlockstedt

Während bei Apple Kritiker ein Ausbleiben von Innovationen monieren, prescht Bezos mit Amazon unaufhaltsam in neue Bereiche vor und reorganisiert sein ganzes Unternehmen in voller Fahrt. Zuletzt sorgte er mit dem Einstieg in den Online-Medikamentenhandel für Schlagzeilen. Mit der Akquisition von Pillpack, einer Online-Apotheke für verschreibungspflichtige Medikamente, mischt Bezos möglicherweise einen 560-Milliarden-Dollar-Markt auf. Während Amazons Aktienkurs mit der Übernahme stieg, brachen die Aktien der größten Apothekenketten Walgreens, Rite Aid und CVS am gleichen Tag ein.

Weit mehr als ein reiner Online-Händler

War Amazon vor einigen Jahren noch mit Fug und Recht als Onlinehändler zu bezeichnen, ist es heute ein um die Kernsegmente künstliche Intelligenz, Maschinenlernen und Cloud-Computing organisiertes Technologieunternehmen mit angehängtem E-Commerce-Geschäft. Die Cloud-Tochter AWS ist der Gewinnbringer im Konzern und wächst über 40 Prozent pro Quartal.

Die künstliche Intelligenz hinter dem Digitalassistenten Alexa kurbelt die Onlineverkäufe des Handelsbereichs an und dringt mit Alexa for Business auf dem Rücken der Cloud AWS in die Unternehmen vor und damit in Richtung angestammter Märkte von Microsoft, SAP oder Salesforce.com.

Und selbst Nostalgie ist ein Geschäftsfeld des umtriebigen Herrn Bezos. Medienberichten zufolge wird Amazon vor Weihnachten erstmals einen großen Spielzeugkatalog drucken, um die Lücke zu füllen, die nach dem bitteren Ende der Handelskette Toys 'R' Us verblieben ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Amazon-Chef: Jeff Bezos ist der reichste Mensch der Welt
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Hardware, PC-Zubehör und mehr für kurze Zeit reduziert)
  2. 36,48€ (Vergleichspreis ca. 56€)
  3. (u. a. Planet Zoo - Deluxe Edition für 19,99€, Hitman 3 - Epic Games Store Key für 39,99€ und...
  4. 54,99€

SJ 24. Jul 2018

Welche irreführende Werbung?

derdiedas 23. Jul 2018

Na ja bei eBay bescheißen immer noch zu viele. Immer noch zu viele gehackte Accounts, so...

Thomas 21. Jul 2018

So ein Aktienpaket verkauft man auch nicht einfach so in einem Rutsch an der Börse...

Thomas 21. Jul 2018

Also für mich klingt der Originalbeitrag von "Bouncy" nicht danach, dass er irgendwelche...

Anonymer Nutzer 20. Jul 2018

wird Amazon die Versorgung aller Haushalte mit Artikeln aller Art übernommen haben. Die...


Folgen Sie uns
       


Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial

Wir zeigen, wie sich Untertitel per KI-Spracherkennung erzeugen lassen.

Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial Video aufrufen
Vor 25 Jahren: Space 2063: Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau
Vor 25 Jahren: Space 2063
Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau

Vor 25 Jahren startete die Military-Science-Fiction-Serie Space 2063 in Deutschland. Es wurde nur eine Staffel produziert. Sie ist auch ihres bitteren Endes wegen unvergessen.
Von Peter Osteried

  1. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt
  2. Warp-Antriebe und Aliens Das Wörterbuch für Science-Fiction
  3. Science Fiction Babylon 5 kommt als neue Remaster-Version

AOC Agon AG493UCX im Test: Breit und breit macht ultrabreit
AOC Agon AG493UCX im Test
Breit und breit macht ultrabreit

Der AOC Agon AG493UCX deckt die Fläche zweier 16:9-Monitore in einem Gerät ab. Dafür braucht es allerdings auch ähnlich viel Platz.
Ein Test von Mike Wobker

  1. Agon AG493UCX AOC verkauft 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit USB-C und 120 Hz

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

    •  /