Abo
  • IT-Karriere:

Amazon-Chef Bezos: "Hardware fast zum Selbstkostenpreis funktioniert"

Amazon verkauft seine Kindle-Hardware fast ohne Gewinn und ist damit sehr erfolgreich, sagt Unternehmenschef Jeff Bezos. Doch der Verlust des Onlinehändlers wächst weiter.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon-Center in Goodyear, Arizona
Amazon-Center in Goodyear, Arizona (Bild: Reuters/Rick Scuteri)

Amazon hat in seinem dritten Quartal 2012 einen Verlust von 274 Millionen US-Dollar (60 Cent pro Aktie) erwirtschaftet. Das gab das Unternehmen am 25. Oktober 2012 bekannt. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres erzielte der weltgrößte Onlinehändler einen Gewinn von 63 Millionen US-Dollar (14 Cent pro Aktie). Der Umsatz stieg um 27 Prozent auf 13,81 Milliarden US-Dollar, nach 10,88 Milliarden US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Die Analysten hatten einen höheren Umsatz von 13,91 Milliarden US-Dollar erwartet. Die Aktie brach ein.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

"Unser Ansatz ist, hart zu arbeiten, um günstiger zu sein. Wir verkaufen Geräte fast zum Selbstkostenpreis und können so eine Menge von anspruchsvoller Hardware zu einem sehr niedrigen Preis anbieten", sagte Firmengründer und Konzernchef Jeff Bezos. "Und unser Ansatz funktioniert."

Doch Amazon veröffentlicht weiterhin, anders als sein Konkurrent Apple, keine Verkaufszahlen für seine Tablets. Der Kindle Fire HD sei gemessen an den Stückzahlen das weltweit erfolgreichste Amazon-Produkt, erklärte Bezos lediglich.

Die Zahl der Beschäftigten stieg um 59 Prozent von 69.100 im Juni 2012 auf 81.400 Menschen. Im anstehenden Feiertagsgeschäft sollen 50.000 Zeitarbeiter engagiert werden.

Der operative Verlust betrug 28 Millionen US-Dollar, nach 79 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Amazon-Finanzchef Tom Szkutak kündigte an, weiterhin stark in Technik, Infrastruktur und digitale Inhalte zu investieren. Amazons Prognose für das Weihnachtsgeschäft fiel vorsichtig aus. Der Internethändler stellte für das vierte Quartal 2012 einen Umsatz unterhalb der Analystenprognose in Aussicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 10,99€ (ohne Prime oder unter 29€ + Versand)
  2. (u. a. Samsung U32J590UQU UHD-Monitor + Xbox One S 1 TB Bundle mit The Division 2 oder Minecraft...
  3. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)

swissmess 27. Okt 2012

Was deine Inflationstheorie ja sehr untermauert... entweder sollten doch alle Preise an...

wasabi 26. Okt 2012

OK, dann hier auch nochmal :-) Um Legalität geht es hier doch gar nicht, sondern um...

rop 26. Okt 2012

Hartz 4 Zwangsarbeiter Brigade ;-)

rop 26. Okt 2012

Das macht den zitierten Satz aber auch nicht richtiger.

fratze123 26. Okt 2012

Es funktioniert sogar, Hardware unter Herstellungswert zu verkaufen. Vielleicht einfach...


Folgen Sie uns
       


Die Commodore-264er-Reihe angesehen

Unschlagbar günstig, unfassbar wenig RAM - der C16 konnte in vielen Belangen nicht mit dem populären C64 mithalten.

Die Commodore-264er-Reihe angesehen Video aufrufen
Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
  3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

    •  /