Amazon Build It: Kundschaft entscheidet über Echo-Dots in besonderem Design

In Amazons Crowdfunding-Kampagene Build It stehen diesmal drei Echo Dots in Designs der Modeschöpferin Diane von Fürstenberg zur Wahl.

Artikel veröffentlicht am ,
Einer der drei Designer-Echo-Dots
Einer der drei Designer-Echo-Dots (Bild: Amazon)

Amazon hat eine weitere Crowdfunding-Kampagne gestartet. Während es beim ersten Mal um Zubehör für Echo-Lautsprecher ging, werden diesmal Echo Dots in drei unterschiedlichen Designs angeboten. Die Designs stammen von der Modeschöpferin Diane von Fürstenberg und nur die Produkte werden am Ende gebaut, die ein von Amazon unter Verschluss gehaltenes Finanzierungsziel erreichen. Die Build-It-Geräte bleiben weiterhin dem US-Markt vorbehalten.

Stellenmarkt
  1. Product Owner - Media Solutions (m/f/d)
    Cataneo GmbH, München
  2. Senior Consultant Digitale Transformation (m/w/d)
    Mediaan Deutschland GmbH, Düsseldorf
Detailsuche

Build It nutzt die Idee des Crowdfundings, um vor einer Produktentwicklung abzuschätzen, welches Produkt sich verkaufen würde. Einen Monat werden die Produkte zur Vorbestellung auf der Amazon-Webseite angeboten. Falls genügend Personen das Produkt vorbestellen, wird es gebaut und dann zu einem deutlich späteren Zeitpunkt an die Kundschaft ausgeliefert.

Wer ein solches Build-It-Produkt vorbestellt, erhält einen Rabatt auf den eigentlich anvisierten Verkaufspreis. Anders als bei manch anderen Crowdfunding-Plattformen muss erst bezahlt werden, wenn ein Produkt auch geliefert wird. Anhand der Menge an Vorbestellungen will Amazon entscheiden, ob ein Produkt verkauft wird. Wie viele Produkte jeweils vorbestellt wurden, hält Amazon geheim.

Drei Produkte stehen zur Wahl

In der ersten Build-It-Runde gab es einen Notizzetteldrucker für Einkaufs- oder Aufgabenlisten, eine Kuckucksuhr sowie eine Küchenwaage zur Auswahl. Bereits nach wenigen Tagen der Kampagne hat der Alexa-Notizzettel-Drucker das Rennen gemacht. Sowohl die Alexa-Kuckucksuhr als auch die Alexa-Küchenwaage werden nicht gebaut.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

In der zweiten Runde geht es um Echo Dots, die nur optisch modifiziert wurden. Die neuen Produkte haben das neue Kugeldesign der Echo-Lautsprecher und sind jeweils mit einem anderen Design versehen. Alle drei Designs stammen von der Modeschöpferin Diane von Fürstenberg, sie nennen sich Midnight Kiss, Ikat und Twigs.

  • Echo Dot in einem Design von Diane von Fürstenberg (Bild: Amazon)
  • Echo Dot in einem Design von Diane von Fürstenberg (Bild: Amazon)
  • Echo Dot in einem Design von Diane von Fürstenberg (Bild: Amazon)
  • Echo Dot in einem Design von Diane von Fürstenberg (Bild: Amazon)
  • Echo Dot in einem Design von Diane von Fürstenberg (Bild: Amazon)
  • Echo Dot in einem Design von Diane von Fürstenberg (Bild: Amazon)
  • Echo Dot in einem Design von Diane von Fürstenberg (Bild: Amazon)
  • Echo Dot in einem Design von Diane von Fürstenberg (Bild: Amazon)
  • Echo Dot in einem Design von Diane von Fürstenberg (Bild: Amazon)
  • Echo Dot in einem Design von Diane von Fürstenberg (Bild: Amazon)
  • Echo Dot in einem Design von Diane von Fürstenberg (Bild: Amazon)
  • Echo Dot in einem Design von Diane von Fürstenberg (Bild: Amazon)
  • Echo Dot in einem Design von Diane von Fürstenberg (Bild: Amazon)
  • Echo Dot in einem Design von Diane von Fürstenberg (Bild: Amazon)
  • Echo Dot in einem Design von Diane von Fürstenberg (Bild: Amazon)
Echo Dot in einem Design von Diane von Fürstenberg (Bild: Amazon)
Der neue Echo Dot (4. Generation) - Smarter Lautsprecher mit Alexa - Blaugrau

Wer sich für eines der drei Designs entscheidet, zahlt für den Echo Dot 60 US-Dollar, falls er umgesetzt wird. Der reduzierte Preis gilt bis zum 13. August 2021, danach steigt er auf 70 US-Dollar - jedenfalls für das Produkt, das umgesetzt wird. In den USA kostet ein Echo Dot regulär 50 US-Dollar, er wird jedoch immer wieder bei Aktionen zu Preisen von 30 US-Dollar verkauft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

Vaelojia 15. Jul 2021 / Themenstart

Scheint mir auf jeden Fall berechtigt, für einen einfachen reproduzierbaren Print, der...

Kommentieren



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /