Abo
  • Services:
Anzeige
Macie soll beim Datenschutz helfen.
Macie soll beim Datenschutz helfen. (Bild: Amazon)

Amazon AWS S3: Macie soll private Daten absichern helfen

Macie soll beim Datenschutz helfen.
Macie soll beim Datenschutz helfen. (Bild: Amazon)

Eine Software soll in Verbindung mit Maschinenlernen dafür sorgen, dass Unternehmenskunden eine bessere Übersicht über die Nutzung vertraulicher und privater Daten in Clouddiensten bekommen. Macie sucht nach Informationen wie E-Mails, Namen und Kreditkartennummern.

Amazon hat eine neue Funktion für Nutzer des Cloud-Dienstes AWS S3 vorgestellt: Macie. Die Software soll dabei helfen, in S3 Buckets gespeicherte Daten in verschiedene Risikostufen einzuteilen und damit die Entscheidungsfindung für notwendige Absicherungsmaßnahmen zu unterstützen. Zu den den ersten Macie-Kunden gehört Netflix.

Anzeige

Nach Angaben von Amazon kommt dabei Maschinenlernen zum Einsatz, um die Ergebnisse zu verbessern. Daten können einerseits nach Dateinamen klassifiziert werden, andererseits aber auch nach spezifischen Kriterien für persönliche Daten.

Am interessantesten dürfte dabei die automatische Erkennung persönlicher Daten im Sinne des Datenschutzrechtes sein. Dazu gehören vollständige Nachnamen, Postanschriften, E-Mail-Adressen, Kreditkartennummern, IP-Adressen nach IPv4 und IPv6 und Geburtsdaten. Bei US-Bürgern sollen auch die Nummern von Führerscheinen und nationale Identifikationsnummern erkannt werden.

Metadaten werden 30 Tage gespeichert

Die erhobenen Metadaten werden in einem Dashboard aufbereitet und sollen auch Aufschluss über die Verwendung verschiedener Arten von risikobehafteten Dokumenten geben. Die von Amazon erhobenen Metadaten werden standardmäßig für 30 Tage gespeichert, die Frist kann auf Wunsch auf ein Jahr ausgedehnt werden. Die höchsten Kosten fallen bei der Nutzung von Macie für die erste Klassifikation der Daten an, Amazon stellt ein Rechenbeispiel des eher komplizierten Verfahrens zur Verfügung.

Die Klassifizierung soll dann die Entwicklung eines Compliance-Regimes ermöglichen, mit deren Hilfe der Zugang zu bestimmten Informationen angepasst oder limitiert werden kann.

Macie ist bislang nur für S3-Kunden in den AWS-Regionen U.S. East (Northern Virginia) U.S. West (Oregon) verfügbar, dürfte aber langfristig auf weitere Standorte ausgeweitet werden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Power Service GmbH, Heilbronn
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. Württembergische Lebensversicherung AG, Stuttgart
  4. Habermaaß GmbH, Bad Rodach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Echo Dot für 34,99€ statt 59,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: 999$ = 1150¤?

    MarioWario | 01:20

  2. Re: Man stelle sich mal vor alle Berufsgruppen...

    bombinho | 01:03

  3. Re: Absolut demokratisch!*hust*

    mac4ever | 00:58

  4. Re: Überleben durch Anzahlungen

    Der Supporter | 00:57

  5. Re: beeindruckende Ersparnis! Hätte nicht...

    lear | 00:48


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel