Amazon: Arbeit am MMO zu Herr der Ringe wird eingestellt

Ein weiterer Rückschlag für die Computerspiele-Abteilung von Amazon.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon bringt doch kein Spiel zu Herr der Ringe.
Amazon bringt doch kein Spiel zu Herr der Ringe. (Bild: Ethan Miller/Getty Images)

Amazon wird das vor zwei Jahren groß angekündigte MMO zu Herr der Ringe nicht veröffentlichen. Die Entwicklung an dem Spiel wurde komplett eingestellt, wie Amazon in einer Stellungnahme bestätigt hat, die unter anderem Bloomberg und The Verge vorliegt.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Wissenschaftliche Mitarbeiterin (d/m/w) am European Campus
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Pfarrkirchen
  2. Experte / Inhouse Consultant Cyber Security Product Governance (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
Detailsuche

Im Sommer 2019 hatten die Amazon Game Studios angekündigt, zusammen mit dem chinesischen Technologieunternehmen Leyou an einem Free-to-Play-MMO auf Basis von Der Herr der Ringe zu arbeiten. Das Spiel sollte "höchste Qualität" bieten und von einem "Team erfahrener Entwickler" produziert werden - das war der Plan.

Aber im Dezember 2020 wurde die Leyou vom Unternehmen Tencent übernommen. Das führte dazu, dass neu über den Vertrag verhandelt werden musste, heißt es laut Bloomberg von Personen, die mit den Vorgängen vertraut sind. Diese Verhandlungen seien gescheitert und hätten zur Stornierung des Spiels geführt.

Amazon bedauert die Entscheidung

In einer offiziellen Stellungnahme bestätigt Amazon den Vorgang. Amazon sei "zu diesem Zeitpunkt nicht in der Lage, die Bedingungen für die Weiterführung dieses Titels zu sichern" Das Team des Spieleprojekts werde an anderen Spielen für Amazon arbeiten. "Wir lieben den Stoff zu Herr der Ringe und sind enttäuscht, dass wir dieses Spiel nicht zu den Kunden bringen werden."

Golem Akademie
  1. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22.–23. März 2022, Virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    4. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Amazon will Herr der Ringe als Fernsehserie produzieren. Das geplante Spiel sollte inhaltlich jedoch nichts mit der Serie zu tun, sondern einen eigenständigen Charakter haben. Möglicherweise hätte das Spiel in der Zeit vor Herr der Ringe gespielt.

Viele Rückschläge für Amazon

Die Absage von Herr der Ringe folgt einer Reihe schlechter Nachrichten rund um die Amazon Game Studios. Seit 2014 ist kein erfolgreiches Computerspiel von Amazon veröffentlicht worden. Die Videospiel-Adaption der Amazon-Prime-Serie The Grand Tour im Jahr 2019 bekam so schlechte Kritiken, dass das Spiel aus den Läden genommen wurde. Amazon hat zudem die zuvor angekündigten Spiele Breakaway und Crucible abgesagt. Der Titel New World wurde wiederholt verschoben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


thecrew 19. Apr 2021

So könnte man beides verknüpfen. Das zieht doch dann auch sicher Spieler an, wenn...

Sharra 19. Apr 2021

Also bei Google ist es ja schon sicher, dass da nichts nachkommt, nachdem sie Stadia-Game...

gan 19. Apr 2021

Turbine schafft das eigentlich recht gut. Die Story ist da, insbesonders eine ganze...

Trockenobst 19. Apr 2021

Microsoft hat immer wieder Wellen wo sie Studios kaufen. Sony auch. Manchmal bringt das...

Dystopinator 18. Apr 2021

ja mehr simulation wäre ja toll, das fehlen dieser misse ich, nur wozu ist das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sam Zeloof
Student baut Chip mit 1.200 Transistoren

In seiner Garage hat Sam Zeloof den Z2 fertiggestellt und merkt scherzhaft an, Moore's Law schneller umgesetzt zu haben als Intel selbst.

Sam Zeloof: Student baut Chip mit 1.200 Transistoren
Artikel
  1. Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
    Xbox Cloud Gaming
    Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

    Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
    Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz

  2. IBM: Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft
    IBM
    Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft

    Mit Francisco Partners greift eine große Investmentgruppe zu, das Geschäft mit Watson Health soll laut IBM darunter aber nicht leiden.

  3. Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
    Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
    "Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

    Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
    Ein Praxistest von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MediaMarkt & Saturn: Heute alle Produkte versandkostenfrei • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 61,89€) • Acer XV282K UHD/144 Hz 724,61€ • MindStar (u.a. be quiet! Pure Power 11 CM 600W 59€) • Sony-TVs heute im Angebot [Werbung]
    •  /