Abo
  • IT-Karriere:

Amazon: Amazon soll eigene Shops vorbereiten

Amazon soll laut einem unbestätigten Bericht prüfen, ob sich der Betrieb einer eigenen Ladenkette lohnt. Ein erstes Ladendesign soll über eine deutsche Briefkastenfirma vorbereitet werden und noch 2012 öffnen.

Artikel veröffentlicht am ,
Kindle-Auswahl von Amazon
Kindle-Auswahl von Amazon (Bild: Emmanuel Dunand/AFP/Getty Images)

Amazon könnte in den nächsten Monaten sein erstes Ladengeschäft eröffnen. Der Standort soll sich im Großraum Seattle befinden, berichtet das Blog Good E-Reader aus unternehmensnahen Kreisen. In dem Shop sollen Amazons Kindle-E-Book-Reader, das Kindle-Fire-Tablet, Zubehör wie Taschen, Displayschutz und USB-Adapter und Amazons eigene Bücher angeboten werden. Das Amazon-Geschäft ist ein Testlauf, um herauszufinden, ob sich ein Einstieg in den Einzelhandel für den weltgrößten Internethändler lohnt.

Stellenmarkt
  1. ista International GmbH, Essen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, Berlin

In Seattle ist auch der Sitz der Konzernzentrale von Amazon. Geplant sei nicht, ein sehr großes Ladengeschäft, sondern eher eine kleinere Boutique mit Amazons eigenen Produkten zu eröffnen.

Bisher würden die Ladengründung und die Gestaltung über ein Briefkastenunternehmen vorbereitet, um den Bezug zu Amazon zu verschleiern. Der Name des Unternehmens sei unklar, es soll aber seinen Hauptsitz in Deutschland haben, berichtet Good E-Reader weiter.

Der Amazon-Laden soll noch in diesem Jahr den Verkauf aufnehmen.

Amazon befindet sich seit einiger Zeit auf Expansionskurs und nimmt dafür im laufenden Berichtszeitraum sogar einen Verlust in Kauf. Im vergangenen Quartal stiegen die operativen Ausgaben um 38 Prozent, weil weiter in Rechenzentren, Logistikzentren und mehr Personal investiert wurde. Die Ausgaben für die Produktion des Kindle Fire dürften die Bilanz weiter belastet haben: Nach Berechnungen der Analysten von IHS Incorporated verliert Amazon mit jedem verkauften Kindle Fire 19 US-Dollar. Konzernchef Jeff Bezos will über den Kindle Fire Musik, Bücher, Filme und Software verkaufen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)

Moses 09. Feb 2012

Epic Fail Day today... /me hat sich wohl in den falschen Artikel verirrt xP

rabenalter 07. Feb 2012

Also die idee finde ich ganz gut. Ein relativ kleiner laden wäre doch schon fast ein...

Tou 07. Feb 2012

scheinbar mit anderem konzept


Folgen Sie uns
       


Motorola One Vision - Hands on

Das zweite Android-One-Smartphone von Motorola heißt One Vision. Es hat eine 48-Megapixel-Kamera von Samsung, die vor allem auf gute Aufnahmen bei schwachem Licht optimiert wurde. Das Smartphone mit dem 7:3-Display kommt Ende Mai 2019 für 300 Euro auf den Markt.

Motorola One Vision - Hands on Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
  2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    •  /