• IT-Karriere:
  • Services:

Amazon: Alexa-Nutzer können das Mithören ausschließen

Update: Dieser Artikel beruhte auf einem Irrtum, wir haben ihn deshalb entfernt.

Artikel veröffentlicht am ,
Digitaler Assistent von Amazon: Ein roter Leuchtring zeigt an, wenn ein Echo-Lautsprecher nicht lauscht.
Digitaler Assistent von Amazon: Ein roter Leuchtring zeigt an, wenn ein Echo-Lautsprecher nicht lauscht. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Wir hatten an dieser Stelle irrtümlich berichtet, dass Amazon neuerdings Alexa-Nutzern die Möglichkeit einräumt, auszuschließen, dass ihre Sprachaufzeichnungen von Amazon-Mitarbeitern abgehört und analysiert werden. Tatsächlich existiert diese Option schon seit Längerem. Amazon hat lediglich den Text verändert und weist daraufhin, dass die Aufnahmen von Mitarbeitern ausgewertet werden können. Wir bitten, diesen Fehler zu entschuldigen. Er beruhte auf einer Meldung der US-Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  3. (u. a. ASUS Radeon RX 6900 XT TUF GAMING OC 16GB für 1.729€)

Oekotex 05. Aug 2019

Also mein Echo ist so eingestellt, das er einen Ton abgibt, wenn er sich "angesprochen...

My2Cents 05. Aug 2019

Ist hier nicht eher die Verknüpfung mit den Nutzerdaten das Problem? Wenn die...

thinksimple 04. Aug 2019

Und man konnte Wörter trainieren und mit der Aktion verknüpfen.

The_Grinder 04. Aug 2019

Der entscheidende Punkt ist: du hast die Wahl ob du das zulassen möchtest oder nicht. Und...


Folgen Sie uns
       


Opel Zafira-e Life Probe gefahren

Wir haben den Opel Zafira-e Life ausführlich getestet.

Opel Zafira-e Life Probe gefahren Video aufrufen
    •  /