Amazon Alexa: Neuer Echo Show 15 mit Personenerkennung kommt im Februar

Mit dem Echo Show 15 will Amazon smarte Displays neu erfinden. Der Alexa-Neuling soll auf eine Nutzung durch mehrere Personen hin optimiert sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Echo Show 15 kommt im Februar
Echo Show 15 kommt im Februar (Bild: Amazon)

Amazon bringt den Echo Show 15 am 17. Februar 2022 zum Preis von 250 Euro auf den deutschen Markt. Ab sofort werden Vorbestellungen über die entsprechende Produktwebseite zum Echo Show 15 entgegengenommen. Bisher konnten sich Interessierte nur mit einer E-Mail-Adresse anmelden.

Stellenmarkt
  1. System Administrator (m/w/d)
    SEITENBAU GmbH, Konstanz
  2. Integration Manager (w/m/d)
    SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
Detailsuche

Mit dem neuen Echo Show 15 verfolgt Amazon zum Teil ein ganz anderes Konzept als bei den bisherigen Echo-Show-Modellen. Auch das neue Modell ist ein smartes Display mit Sprachsteuerung. Dabei bestechen die Amazon-Geräte mit der Möglichkeit, sich mit Sprachbefehlen durch die Oberfläche zu bewegen. Das ist praktisch, falls die Hände mal nicht frei oder verdreckt sind und es nicht möglich oder wünschenswert ist, das Display zu berühren.

Diese Funktionen soll auch der Echo Show 15 bieten. Zusätzlich dazu soll er vor allem in einem Haushalt mit mehreren Personen helfen, den Alltag zu organisieren. Dafür nutzt das Gerät eine Gesichtserkennung. Sobald ein Haushaltsmitglied erkannt wird, zeigt das Gerät alle für diese Person relevanten Informationen auf dem Display. Das können Termine, Erinnerungen oder Nachrichten von anderen Personen im Haushalt sein.

Wenn jemand anderes vor dem Echo Show 15 steht ...

Wird eine andere Person vom Gerät erkannt, sieht diese die für sich passenden Termine, Erinnerungen oder Botschaften von anderen Personen im Haushalt. So könnte etwa dem Schulkind eine Erinnerung von den Eltern hinterlassen werden, die Hausarbeiten zu erledigen. Ein manuelle Umschaltung zwischen verschiedenen Profilen soll nicht nötig sein.

Golem Akademie
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, Virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Für die Personenerkennung werden im Gerät sogenannte visuelle IDs gespeichert und sollen dort laut Amazon verschlüsselt abgelegt sein. Das Erstellen einer visuellen ID ist optional und erfordert eine separate Einrichtung. Eine visuelle ID soll sich jederzeit wieder löschen lassen.

Echo Show 15 läuft mit AZ2-Prozessor

Für diese Funktion setzt das Gerät auf Amazons Neural-Edge-Prozessor AZ2 mit einer skalierbaren Quadcore-Architektur, der auf die lokale Verarbeitung von Computer-Vision-Algorithmen hin optimiert wurde.

Als weitere Besonderheit wird der Echo Show 15 sogenannte Alexa-Widgets bieten. Damit soll sich die Startseite anpassen lassen. Auf dem Startbildschirm sollen sich die für die Bewohner des Haushalts nötigen Informationen befinden. Bisher lässt sich der Startbildschirm eines Echo Show nicht personalisieren.

  • Echo Show 15 (Bild: Amazon)
  • Echo Show 15 (Bild: Amazon)
  • Echo Show 15 (Bild: Amazon)
  • Echo Show 15 (Bild: Amazon)
  • Echo Show 15 (Bild: Amazon)
  • Echo Show 15 (Bild: Amazon)
  • Echo Show 15 (Bild: Amazon)
  • Echo Show 15 (Bild: Amazon)
  • Echo Show 15 (Bild: Amazon)
  • Echo Show 15 (Bild: Amazon)
Echo Show 15 (Bild: Amazon)

Die bisherigen Echo-Show-Modelle wurden idealerweise aufgestellt. Diese Option gibt es beim Echo Show 15 auch. Ein dazu passender Ständer ist allerdings nicht im Lieferumfang enthalten. Der Neuling kann sowohl im Hoch- als auch im Querformat verwendet werden. Aber aus Sicht von Amazon sollte das Gerät am besten an die Wand gehängt werden.

Wir stellen vor: Echo Show 15

Echo Show 15 hat einen 15,6 Zoll großen Touchscreen

Das 15,6 Zoll große Display liefert dafür Full-HD-Auflösung, was bei der Gerätegröße und dem Einsatzzweck ausreichend sein dürfte. Das Gerät hat eine 5-Megapixel-Kamera eingebaut, die unter anderem für Videotelefonate verwendet werden kann. Im Display sind Lautsprecher verbaut, die einen guten Klang liefern sollen. Der Echo Show 15 erlaubt keinen Akkubetrieb, muss also immer mit dem Stromnetz verbunden sein.

Über den Echo Show können Smart-Home-Geräte entweder mittels Sprachbefehlen mit Alexa gesteuert werden oder aber auf dem Display - wie es von anderen Echo-Show-Geräten bekannt ist. Als Neuerung gibt es eine Bild-in-Bild-Funktion, um etwa das Bild einer Überwachungskamera im Blick zu behalten und parallel andere Dinge am Echo Show zu erledigen.

Auf dem Gerät können Inhalte von Prime Video, Netflix, der ZDF Mediathek sowie von Arte angeschaut werden. Zudem gibt es Nachrichtenclips von Tagesschau, Spiegel, Bild und n-tv. Ferner kann der Echo Show 15 für Videotelefonate verwendet werden. Eine Nachverfolgung wie beim aktuellen Echo Show 10 gibt es beim Neuling nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Andi K. 21. Jan 2022

Mikrofon entstauben und in den Einstellungen kann man die Gesprächslust von Alexa...

sigii 20. Jan 2022

Nur um auch dir das nochmal zu erklären: In 1984 werden Menschen kontrolliert. Es ist...

ChMu 20. Jan 2022

In Deutschland geht vieles nicht. Aber eben nur in Deutschland.

Eisklaue 20. Jan 2022

Kalender ja auch Apple Music, Podcasts, kannst einbinden aber Notizen oder Erinnerungen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
    Bundeswehr
    Das Heer will sich nicht abhören lassen

    Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  2. The Valiant: Ritterliche Strategie mit Theoderich von Akenburg
    The Valiant
    Ritterliche Strategie mit Theoderich von Akenburg

    Actionlastige PC-Echtzeit-Strategie im mittelalterlichen Szenario will The Valiant bieten - und eine Handlung rund um ein mythisches Relikt.

  3. Milliarden-Übernahme: Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter
    Milliarden-Übernahme  
    Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter

    Mit Blick auf die Zählung von Spam-Konten bei Twitter hat Elon Musk gefragt, ob die mehr als 200 Millionen Twitter-Nutzer angerufen worden seien.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /