• IT-Karriere:
  • Services:

Amazon Alexa: Music Skill API ermöglicht Musikwiedergabe per Sprache

"Alexa, spiele Thunderstruck von AC/DC": Die Music Skill API ermöglicht Entwicklern das Erstellen von sprachgesteuerten Musikstreamingprogrammen. Die Grundlage dafür stellen AWS Lambda und die Spracherkennung von Amazons Alexa.

Artikel veröffentlicht am ,
Alexa spielt Musik nach Sprachkommandos ab.
Alexa spielt Musik nach Sprachkommandos ab. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Amazons Music Skill API für smarte Lautsprecher mit Alexa ist jetzt offiziell nutzbar. Damit können Nutzer Sprachbefehle und Skills für ihre Geräte erstellen, die Musik über Streaming-Dienste abspielen. Die Grundlage der JSON-formatierten Skripts bildet die von Amazon entwickelte Sprache AWS Lambda. Die API stellt verschiedene Funktionen zur Verfügung, die auch grundlegende Media-Player-Funktionen wie eine Wiedergabeschleife, Wiedergabe mischen oder zum nächsten Titel springen enthalten. Gleichzeitig gibt es Schnittstellen, die das Erstellen einer GUI für Alexa-Geräte mit Bildschirmausgabe ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  2. neubau kompass AG, München

Der Vorteil der API soll sein, dass Nutzer nicht selbstständig eine Spracherkennung erstellen müssen. Diese erfolgt über das Machine-Learning-System von Alexa. So können Befehle wie "Alexa, spiele Lieder von Künstler über Streamingdienst" recht einfach realisiert werden. Ein Vorteil für Amazon ist es hingegen, dass Stimmdaten den Algorithmus intelligenter und präziser machen.

Vorerst nur auf Englisch

Entwickler-Marketingleiter für Amazon Alexa, BJ Haberkorn, sagt im dazugehörigen Blog-Post: "Die Music Skill API gibt Ihnen Selbstbedienungszugriff auf die Alexa-Fähigkeiten, die Sie brauchen, damit Ihre Kunden den Musikkatalog mithilfe der Stimme durchsuchen können." Nutzer können ihre Musik dann auf mehreren im Haus verteilten Lautsprechern abspielen - das ermöglicht Alexa Multi Room Music.

Zunächst wird es die Funktion für englischsprachige Skills geben. Es ist nicht bekannt, wann Amazon auch andere Sprachen in Betracht zieht. Amazons Alexa ist im deutschsprachigen Raum zumindest recht verbreitet, so dass eine Adaption der API wahrscheinlich ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus Dual GeForce RTX 3060 Ti für 629€)
  2. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)

AstonKinde 12. Nov 2018

Nicht schlecht, was Alexa da schon drauf hat. Bin auch beeindruckt von Sachen wie von ear...

Blarks 02. Nov 2018

Na, wenn Du meinst.. dann hätte ich gerne ein Tutorial dazu, damit ich das bei mir auch...


Folgen Sie uns
       


Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert

Die neue S-Klasse von Mercedes-Benz soll erstmals dem Fahrer die Verantwortung im Stau abnehmen.

Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert Video aufrufen
Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
Azure Active Directory
Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
Von Martin Loschwitz

  1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
  2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
  3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf

Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

    •  /