Abo
  • Services:

Amazon Alexa: Echo Show kommt für 220 Euro nach Deutschland

Amazon bringt seinen Echo-Lautsprecher mit Display nach Deutschland: Der Echo Show soll hier ab dem 16. November erhältlich sein. Auf dem Bildschirm können Videos, Einkaufslisten oder das Wetter angezeigt werden. Der Show eignet sich zudem als Gegensprechanlage.

Artikel veröffentlicht am ,
Echo Show hat eine Kamera und ein Display.
Echo Show hat eine Kamera und ein Display. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)

Amazon bringt den Echo Show nach Deutschland. Der Echo-Lautsprecher mit eingebauten Display soll ab dem 16. November 2017 erhältlich sein, ab sofort können Interessenten ihn vorbestellen. Der Preis für Echo Show beträgt 220 Euro. Amazon bietet Echo Show auch im Paket an, dann kosten zwei Modelle 340 Euro statt regulär 440 Euro. Das Gerät wurde bereits im Mai 2017 in den USA vorgestellt.

Stellenmarkt
  1. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin
  2. init SE, Karlsruhe

Show kann auf dem eingebauten 7-Zoll-Display Videos abspielen. Amazon nennt als Einsatzzweck beispielsweise kurze Video-Nachrichten-Briefings. Für längere Videos ist das Gerät zwar theoretisch auch geeignet, Amazon sieht den Einsatzzweck aber offenbar eher als Informationszentrum und nicht als Unterhaltungsgerät. Bei der Displaygröße ist das sicherlich sinnvoll.

  • Echo Show (Bild: Amazon)
  • Echo Show (Bild: Amazon)
  • Echo Show (Bild: Amazon)
  • Echo Show (Bild: Amazon)
  • Echo Show (Bild: Amazon)
  • Echo Show (Bild: Amazon)
Echo Show (Bild: Amazon)

Der Echo Show kann darüber hinaus auch das Wetter oder Einkaufs- und To-Do-Listen anzeigen. Dabei reagiert der Lautsprecher wie der normale Echo oder der Echo Dot auf Sprachkommandos. Wie die anderen Echo-Lautsprecher soll auch der Show Sprachkommandos dank spezieller Mikrofontechnologie auch dann verstehen, wenn es Hintergrundgeräusche gibt. Der Bildschirm soll als Platz für ergänzende Informationen dienen.

Telefonate und Videogespräche möglich

Interessant ist der Echo Show als Kommunikationsmittel: Nutzer können über zwei Shows Videotelefonate führen und andere Echos, Echo Dots oder die Alexa-App eines anderen Nutzers anrufen. Auch Textnachrichten können mit dem Gerät versendet werden. Innerhalb eines Haushaltes lassen sich zwei der Lautsprecher auch als Gegensprechanlage verwenden. In den nächsten Wochen will Amazon die Anruf- und Messaging-Funktion auch für die bereits verfügbaren Echo-Lautsprecher anbieten.

Amazon zufolge wird es speziell für den Echo Show zugeschnittene Skills geben - so nennt das Unternehmen die Apps für die Echo-Lautsprecher. Der Hersteller nennt unter anderem Skills von der Tagesschau, der Deutschen Bahn und Mercedes.

Nachtrag vom 27. September 2017, 23:58 Uhr

Echo Show kann eigentlich auch Youtube-Videos abspielen. Aber seit dieser Woche blockiert Google Youtube für alle Echo-Show-Geräte, berichtet The Verge. Amazon bezichtigt Google, dass die Wiedergabe von Youtube-Videos nicht mehr möglich ist, obwohl es dafür keine technischen Gründe gebe. Nach Aussage von Google verstößt die Youtube-Implementierung im Echo Show gegen deren Nutzungsbedingungen. Damit gebe es Probleme bei der Benutzung von Youtube. Es habe Verhandlungen mit Amazon gegeben, die aber bislang ergebnislos geblieben sind.

Offenlegung: Golem.de war auf Einladung von Amazon in Seattle. Die Reisekosten wurden zum größten Teil von Amazon übernommen. Unsere Berichterstattung ist davon nicht beeinflusst und bleibt gewohnt neutral und kritisch. Der Artikel ist, wie alle anderen auf unserem Portal, unabhängig verfasst und unterliegt keinerlei Vorgaben Dritter; diese Offenlegung dient der Transparenz.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 99,98€
  3. ab 399€

crossblade 28. Sep 2017

Das FireHD 10 (https://www.amazon.de/Amazon-Fire-HD-10-Tablet-Alexa-Hands-free-1080p-Full...

Dwalinn 28. Sep 2017

Wobei ich mich auch frage warum man auf sowas Kodi haben will, mit 7" taugt das doch eher...

drvsouth 28. Sep 2017

"Alexa. Kill yourself."


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /