Abo
  • IT-Karriere:

Amazon Alexa: Echo-Lautsprecher soll zum Telefon werden

Amazon arbeitet daran, mit einem Echo-Lautsprecher zu telefonieren. Das setzt möglicherweise neue Geräte voraus, die noch dieses Jahr erscheinen könnten. Bereits in Alexa verfügbar ist der Zugriff auf Office-365-Kalender.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazons Echo-Lautsprecher könnten bald telefonieren.
Amazons Echo-Lautsprecher könnten bald telefonieren. (Bild: Emmanuel Dunand/AFP/Getty Images)

Eine oder mehrere neue Alexa-Geräte sollen dieses Jahr noch erscheinen, berichtet Recode mit Verweis auf mehrere Informanten aus dem Amazon-Umfeld. Mit der Sprache können die neuen Alexa-fähigen Geräte Anrufe einleiten, um dann darüber zu telefonieren, heißt es in dem Bericht.

Telefonate mit anderen Alexa-Geräten

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. ec4u expert consulting ag, Böblingen bei Stuttgart, Düsseldorf, Karlsruhe, München

Außerdem sollen damit gezielt Telefonate mit anderen Alexa-fähigen Geräten möglich sein, so dass mehrere Geräte zu einer Art Haussprechanlage verknüpft werden können. Ob dafür ein separater Dienst wie etwa Skype erforderlich sein wird, ist noch nicht bekannt. Der Bericht geht davon aus, dass Amazon die neuen Alexa-fähigen Geräte in den kommenden Monaten auf den Markt bringen wird.

Ob die Telefonfunktionen auch für Bestandsgeräte als Software-Update angeboten werden, ist nicht bekannt. Bezüglich der Hardware könnten die bisherigen Echo-Lautsprecher dafür ausreichend sein. Zumindest haben sie hochempfliche Mikrofone sowie Lautsprecher, so dass es möglich wäre, damit wie mit einer Freisprechanlage zu telefonieren.

Echo-Lautsprecher mit Tablet in Arbeit

Auch Google soll für seinen Home-Lautsprecher an einer Telefoniefunktion arbeiten, hatte das Wall Street Journal kürzlich berichtet. Auch mit dem Recode-Bericht bleiben zur Implementierung der Telefonfunktionen noch viele Fragen offen. So ist unklar, ob eine bestehende Rufnummer in die neuen Geräte implementiert werden kann. Amazon wollte den Bericht nicht kommentieren.

Vor einigen Monaten machte ein weiteres Alexa-fähiges Gerät die Runde, das in den nächsten Monaten erscheinen könnte: ein Echo-Lautsprecher mit einem Tablet-Bildschirm. Das hat den Vorteil, dass komplexe Informationen auch zum Nachlesen auf dem Dispaly erscheinen können. In dem Fall soll der Echo-Lautsprecher einen 7 Zoll großen Bildschirm erhalten, der nach oben geklappt werden kann. Damit soll erreicht werden, dass das Display immer möglichst gut abgelesen werden kann.

Alexa unterstützt Office-365-Kalender

Kurz nachdem Amazon kürzlich den Zugriff auf den Outlook.com-Kalender in Alexa integriert hat, gibt es neuerdings auch eine Unterstützung von Office-365-Kalendern. Somit können neue Termine mit der Stimme in den betreffenden Kalender eingetragen werden. Der betreffende Kalender muss zuvor im Alexa-Konto entsprechend hinterlegt werden. Generell erinnern die Echo-Geräte den Nutzer nicht an anstehende Termine.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-64%) 6,50€
  2. 51,95€
  3. 4,31€
  4. 229,00€

RobZ 12. Mär 2017

- Spionage, Industriespionage - Erpressung: "Um Lärm beenden, überweisen 10 BTC an...

bLaNG_one 07. Mär 2017

Weil das auch so funktioniert...

Akaruso 07. Mär 2017

Für mich ist das nichts anderes als eine Freisprecheinrichtung mit Sprachbedienung, und...


Folgen Sie uns
       


NXP Autoschlüssel erklärt

VW hat ein Konzeptauto mit einem Schließsystem ausgestattet, das vor Hackerangriffen sicher sein soll. Das Video stellt das System vor.

NXP Autoschlüssel erklärt Video aufrufen
Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
    FX Tec Pro 1 im Hands on
    Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

    Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
    2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
    3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

    IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
    IT-Studium
    Kein Abitur? Kein Problem!

    Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
    Von Tarek Barkouni

    1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
    2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

      •  /