• IT-Karriere:
  • Services:

Amazon: Alexa-App für Nutzung im Auto überarbeitet

Amazon will die Alexa-Nutzung im Auto angenehmer machen. Dabei geht es aber nicht um eine bessere Sprachsteuerung.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazons Alexa-App erhält einen Fahrzeugmodus.
Amazons Alexa-App erhält einen Fahrzeugmodus. (Bild: Drew Angerer/Getty Images)

Amazon hat neue Funktionen für die Alexa-App angekündigt, die das Autofahren sicherer machen sollen. Die Sprachsteuerung digitaler Assistenten wie Alexa, Google Assistant oder Siri kann dabei grundsätzlich helfen, weil die Hände am Lenkrad bleiben können und der Blick auf den Verkehr gerichtet sein kann. Die Neuerungen von Alexa bringen allerdings keine bessere Sprachsteuerung, sondern einen speziellen Fahrzeugmodus.

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Dortmund
  2. Cloudogu GmbH, Braunschweig

Wie dieser aktiviert werde, teilte Amazon noch nicht mit. Im Fahrzeugmodus werden Icons und Beschriftungen größer dargestellt. Das soll für eine bessere Lesbarkeit sorgen, und die Bedienelemente lassen sich leichter treffen.

Wenn der Fahrzeugmodus aktiv ist, gibt es vier Bereiche in der Alexa-App. Im Hauptbereich werden jüngst häufig verwendete Alexa-Funktionen aufgeführt, um diese schnell und unkompliziert zu erreichen. So kann dort etwa der Drop-in-Anruf zu einer bestimmten Person hinterlegt sein, weil mit dieser viel kommuniziert wurde.

Alexa selbst kann keine Navigation

In einem weiteren Reiter sind alle Funktionen rund um die Navigation enthalten. Alexa selbst bietet keine Navigationsfunktionen, kann aber auf die im Smartphone hinterlegte Navigations-App zugreifen, welche die weitere Navigation übernimmt. Wenn das auf einem Android-Gerät passiert, erfolgt die Sprachsteuerung in dieser Phase mit Google Assistant und nicht mit Alexa. Bei einem iPhone wird Siri statt Alexa verwendet. Dort werden zum Beispiel die Adressen für daheim oder das Büro aufgelistet, aber auch die letzten Routen angezeigt, wenn diese mittels Alexa aufgerufen wurden.

Im dritten Reiter sind alle Alexa-Anruffunktionen enthalten. Außer dem Anruf an andere Alexa-Konten ist die Nutzung von Skype möglich. Demnächst will Amazon auch Zoom sowie Chime in Alexa integrieren. Hier können Anrufe samt Drop-in-Funktion ausgeführt werden.

Echo Auto - Bringen Sie Alexa in Ihr Auto

Der vierte Reiter deckt alle Funktionen rund um Musikstreaming ab. Dort können die zuletzt gehörten Songs, Playlisten oder Alben aufgeführt sein, um diese nochmal zu hören oder weiter zu hören.

Amazon will den neuen Automodus in den kommenden Wochen in der Alexa-App freischalten. Die Verbesserungen sind für alle interessant, die das Amazon-Zubehör Echo Auto verwenden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,50€
  2. 25,99€
  3. (u. a. Standard Edition PC für 44,99€, Xbox One / Series S/X für 62,99€, Deluxe Edition PC...
  4. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Returnal - Fazit

Im Video stellt Golem.de das Actionspiel Returnal vor.

Returnal - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /