Amazon-Aktion: 27 kostenpflichtige Android-Apps gratis

Amazon bietet in einer Sonderaktion drei Tage lang 27 sonst kostenpflichtige Android-Apps gratis an. Einige der Apps gibt es allerdings nur für Amazon-Geräte.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon mit Android-Aktion im hauseigenen App-Shop
Amazon mit Android-Aktion im hauseigenen App-Shop (Bild: Spencer Platt/Getty Images)

Amazon startet erneut eine App-Aktion und stellt mehrere sonst kostenpflichtige Android-Apps in seinem App-Shop gratis zur Verfügung. Die dreitägige Aktion läuft noch bis zum 27. September, in der insgesamt 27 Apps enthalten sind. Von Amazon gab es in der Vergangenheit immer mal wieder Aktionen, in denen eine Reihe kostenpflichtiger Apps für einen begrenzten Zeitraum gratis zu bekommen waren.

In diesem Fall ist die Gratis-App des Tages gleich in den Angeboten integriert. Derzeit ist noch nicht absehbar, ob es morgen und übermorgen eine jeweils neue Gratis-App gibt. Falls dies der Fall sein sollte, würde sich die Menge an Gratis-Apps in den drei Tagen auf insgesamt 29 steigern. Wer sich alle Aktions-Apps installiert, soll bis zu 120 Euro einsparen können, allerdings gibt es drei der Apps nur für Amazon-Geräte. Acht der 27 App-Angebote sind Spiele.

Office-Suite und Offline-Karten-App

Für den Büroeinsatz gibt es die Office-Software Office Suite Professional 7 von Mobile Systems, mit der sich Word-, Excel- und Powerpoint-Dateien öffnen und bearbeiten lassen. Die Office-Software soll auch die Open-Document-Dateiformate unterstützen. Die Offline-Karten-App samt Reiseführer City Maps 2Go Pro soll helfen, sich vor allem in fremden Städten gut zurechtzufinden.

Zudem gibt es die alternative Tastatur Swype Keyboard, die von Autodesk stammende Zeichen-App Sketchbook Pro, die Drucker-App Printershare Mobile Print, die Scanning-App Genius Scan und die Passwort-App mSecure.

Im Sortiment sind zwei Apps, um das Fotografieren oder Nachbearbeiten von Fotos zu vereinfachen. Dazu gehören Paper Camera und Perfectly Clear. Mit Mein Diät-Trainer - Pro und Sworkit Pro sind auch zwei Fitness-Apps dabei.

Acht Android-Spiele

Im Spielebereich gibt es das Abenteuerspiel Abyss: The Wraiths of Eden, den Adventure-Titel Sonic The Hedgehog 4 Episode 2, das Rollenspiel Heroes of Steel RPG Elite, die Puzzlespiele Quell Memento sowie Threes, das Schnellbootrennspiel Riptide GP2, den Videospiel-Klassiker Another World und das Knobelspiel Mahjong Artifacts.

Zu den weiteren Gratis-Beigaben zählen die Kalender-App Terminplaner Pro, das Dictionary Merriam-Webster's Third New International Pro, die Knoten-App Knots 3D, die Entspannungs-App Relax Melodies Premium und die Wallpaper-App Earth and Moon in HD Gyro 3D Pro.

Drei Apps nur für Amazon-Geräte

Drei der Apps gibt es nur für Amazon-Geräte, auf denen FireOS läuft. Für Smartphones und Tablets mit einer anderen Android-Version werden diese Titel nicht angeboten: Dazu gehört die App Air Harp, die eine Harfe emuliert und nur für die Kindle-Tablets bereitsteht. Auch die Notiz-App Metamoji Note gibt es nur in einer speziellen Kindle-Tablet-Ausführung. Die Wecker-App Alarm Clock+ wird ebenfalls nur auf Amazon-Geräten zur Installation angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Xultra 27. Sep 2014

LOL Also auf einem 79¤ Amazon Fire lässt sich das Ding installieren und läuft auch. Das...

kendon 26. Sep 2014

update vs upgrade du bekommst updates mit bugfixes oder kleineren neuen features. wenn...

DrWatson 25. Sep 2014

Wenn schon, denn schon.

Dino13 25. Sep 2014

Verdammt, und ich dachte mein Highscore von 105520 wäre gut. Mit dir kann ich da nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
T-1000
Roboter aus Metall kann sich verflüssigen

Ein Team aus den USA und China hat einen Roboter entwickelt, der seinen Aggregatzustand von fest zu flüssig und zurück ändern kann.

T-1000: Roboter aus Metall kann sich verflüssigen
Artikel
  1. Trotz Exportverbot: Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware
    Trotz Exportverbot
    Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware

    An Chinas wichtigstes Kernforschungszentrum darf seit 25 Jahren keine US-Hardware geliefert werden. Dennoch nutzt es halbwegs aktuelle Xeons und GPUs.

  2. Apple: MacBook Pro braucht wegen Lieferproblemen nur kleine Kühler
    Apple
    MacBook Pro braucht wegen Lieferproblemen nur kleine Kühler

    In den neuen MacBook Pro mit M2 Pro und M2 Max sitzen kleinere Kühlkörper. Der Grund sind Probleme in der Lieferkette.

  3. Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V
    Virtualisieren mit Windows, Teil 3
    Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V

    Hyper-V ist ein Hypervisor, um VMs effizient verwalten zu können. Trotz einiger weniger Schwächen ist es eine gute Virtualisierungssoftware, wir stellen sie in drei Teilen vor. Im letzten geht es um Betrieb und Pflege der VMs.
    Eine Anleitung von Holger Voges

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PCGH Cyber Week - Rabatte bis 50% • Acer Predator 32" WQHD 170Hz 529€ • MindStar-Tiefstpreise: MSI RTX 4090 1.982€, Sapphire RX 7900 XT 939€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% • XFX Radeon RX 7900 XTX 1.199€ • Kingston 2TB 112,90€ • Nanoleaf bis -25% [Werbung]
    •  /