• IT-Karriere:
  • Services:

Amazon Air: Amazon kauft erstmals Flugzeuge für seine Flotte

Um seine Logistik auszubauen, verstärkt Amazon seine Flugzeugflotte erstmals mit Zukäufen. Bisher wurden die Maschinen geleast.

Artikel veröffentlicht am ,
Zusätzlich zu geleasten Maschinen besitzt Amazon nun auch eigene Flugzeuge.
Zusätzlich zu geleasten Maschinen besitzt Amazon nun auch eigene Flugzeuge. (Bild: DANIEL SLIM/AFP via Getty Images)

Für seine Logistiktflotte hat Amazon elf Flugzeuge vom Typ Boeing 767-300 gekauft, was natürlich einem Ausbau der Flotte dienen soll, wie der Versandhändler mitteilt. Sieben der Maschinen stammen von der US-Airline Delta, vier weitere von der kanadischen Billiglinie Westjet. Für die Flotte seiner Frachtflugzeuge hat Amazon damit erstmals eigene Maschinen erworben. Bisher wurden die Flugzeuge von anderen Anbietern geleast oder teilweise auch gechartert.

Stellenmarkt
  1. BARMER, Wuppertal
  2. Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH, Tübingen

Dass sich Amazon für einen Kauf entschieden hat, statt wie bisher für das Leasing, bezeichnet das Unternehmen in der Ankündigung als "natürlichen nächsten Schritt" auf dem Weg zu einer besseren Erfüllung der Kundenwünsche. Die Mischung aus geleasten Maschinen und eben den eigenen in der Flotte ermöglicht nach Angaben des Versandhändlers darüber hinaus eine bessere Verwaltung des Logistikbetriebs, um mit den Versprechen an seine Kunden mithalten zu können.

Die vier Flugzeuge von Westjet werden derzeit vom Passagierverkehr auf die Anforderungen als Frachtmaschinen umgerüstet und sollen noch in diesem Jahr in der Amazon-Flotte bereitstehen. Die sieben Maschinen von Delta sollen im kommenden Jahr 2022 folgen. Laut Amazon sollen die elf eigenen Maschinen dauerhaft für höhere Frachtkapazitäten zur Verfügung stehen. Selbst betreiben wird Amazon seine Flotte an Frachtflugzeugen aber auch weiter nicht, das sollen wie bisher externe Fluggesellschaften übernehmen.

Amazon setzt bereits seit Jahren auf Flugzeuge und Kapazitäten anderer Anbieter. Ebenso hat der Versandhändler seine selbst abgewickelten Warenströme kontinuierlich ausgebaut und zuletzt angekündigt, seine Luftfrachtflotte ausbauen zu wollen und bereits im vergangenen Sommer dafür neue Flugzeuge beschafft. Laut Bloomberg erwartet Amazon, dass die eigene Frachtflugzeugflotte bis Ende 2022 auf 85 Maschinen anwachse.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 279,99€ (Bestpreis)
  2. 189,99€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)

norinofu 07. Jan 2021 / Themenstart

Das muss man schon relativieren. Die Kosten für einen Stellplatz am Gate sind anders als...

wittiko 06. Jan 2021 / Themenstart

Naja diese Flugzeuge bekommen die recht günstig. Damit haben die nicht so hohe...

bla 06. Jan 2021 / Themenstart

dann kann man sich mal eben eine Flugzeugflotte aufbauen, wenn Airlines finanziell stark...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Immortals Fenyx Rising - Fazit

Im Video zeigt Golem.de das Actionspiel Immortals Fenyx Rising.

Immortals Fenyx Rising - Fazit Video aufrufen
    •  /