Abo
  • IT-Karriere:

Amazon 4-star: Amazon eröffnet Laden für Artikel mit 4-Sterne-Bewertungen

Amazon geht offline: Im neuen Ladengeschäft 4-star verkauft der Onlinehändler Artikel, die mindestens eine Bewertung von 4 Sternen haben, Topseller sind oder aktuell in Amazons Webstore angesagt sind. Mit unterschiedlichen Preisen sollen Kunden veranlasst werden, ein Prime-Abo abzuschließen.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon 4-star in New York
Amazon 4-star in New York (Bild: Amazon)

Amazon hat in New York die erste Filiale eines neuen Geschäftskonzeptes eröffnet: Amazon 4-star ist ein Ladengeschäft, in dem der Onlinehändler ausschließlich Produkte verkaufen will, die auf Amazon.com eine Bewertung von vier Sternen oder mehr haben. Zusätzlich sollen die Artikel entweder zur Kategorie Topseller gehören, neu auf dem Markt sein oder aktuell von den Onlinekunden stark nachgefragt werden.

Stellenmarkt
  1. Hochschule Heilbronn, Heilbronn
  2. Hays AG, Stuttgart

Die Produktauswahl soll widerspiegeln, was Onlinekunden auf Amazon gerade kaufen und gut finden. Zum Start verkauft Amazon in seinem neuen Laden Produkte aus den Kategorien Elektronik und Technik, Küchenwaren, Spielzeug, Bücher, Heim und Haushalt und Spiele.

Zusätzlich werden Produkte, die besonders häufig auf Wunschlisten der Onlinekäufer landen, als solche ausgezeichnet. Auch Produkte, die öfter zusammen gekauft werden, werden als Bundle im Laden vorgestellt. Dazu gibt es bei manchen Produkten kleine Kärtchen, auf denen Bewertungen von Onlinekunden abgedruckt sein sollen.

Hinweise auf Wunschlisten und häufig zusammen gekaufte Artikel

Amazon will mit 4-star nicht nur Offlinekunden erreichen: Der Laden basiert auf einem zweigeteilten Preiskonzept. Prime-Kunden zahlen den Onlinepreis, den sie auch auf Amazon.com vorfinden würden; wer kein Prime-Abo hat, zahlt hingegen den Listenpreis. Dieser ist häufig höher als der Preis, den man in anderen Geschäften bezahlen würde.

4-star dürfte sich demzufolge nur für Prime-Kunden lohnen. Entsprechend bietet Amazon direkt im Laden die Möglichkeit an, ein Prime-Abo abzuschließen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 38,99€
  2. 2,49€
  3. 5,99€
  4. 14,95€

norbertgriese 27. Sep 2018

Aber egal, Neuheiten sind immer toll. Norbert

amagol 27. Sep 2018

Ich vermute die Auswahl fuer Prime Now ist sehr aehnlich und damit man die kurzen...

elgooG 27. Sep 2018

Ich stelle mir das eher so vor, dass ein Kind einen Legobaukasten aus dem Regal nimmt um...

Muhaha 27. Sep 2018

Den Preis dafür wollen sie aber nur selten zahlen. Weil sie oft genug nur diesen Preis...

Arystus 27. Sep 2018

Dafür kannste im laden es direkt sehen und anfassen und die Qualität Selbst direkt bewerten.


Folgen Sie uns
       


Sekiro - Test

Ein einsamer Kämpfer und sein Katana stehen im Mittelpunkt von Sekiro - Shadows Die Twice. Das Actionspiel von From Software schickt Spieler in ein spannendes Abenteuer voller Herausforderungen.

Sekiro - Test Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


      •  /