Amazon 4-star: Amazon eröffnet Laden für Artikel mit 4-Sterne-Bewertungen

Amazon geht offline: Im neuen Ladengeschäft 4-star verkauft der Onlinehändler Artikel, die mindestens eine Bewertung von 4 Sternen haben, Topseller sind oder aktuell in Amazons Webstore angesagt sind. Mit unterschiedlichen Preisen sollen Kunden veranlasst werden, ein Prime-Abo abzuschließen.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon 4-star in New York
Amazon 4-star in New York (Bild: Amazon)

Amazon hat in New York die erste Filiale eines neuen Geschäftskonzeptes eröffnet: Amazon 4-star ist ein Ladengeschäft, in dem der Onlinehändler ausschließlich Produkte verkaufen will, die auf Amazon.com eine Bewertung von vier Sternen oder mehr haben. Zusätzlich sollen die Artikel entweder zur Kategorie Topseller gehören, neu auf dem Markt sein oder aktuell von den Onlinekunden stark nachgefragt werden.

Stellenmarkt
  1. Principal Expert (m/w/d) Digital Work Security
    Atruvia AG, Münster
  2. Junior SAP Berater (m/w/d) Inhouse
    Göbber GmbH, Eystrup, Hamburg
Detailsuche

Die Produktauswahl soll widerspiegeln, was Onlinekunden auf Amazon gerade kaufen und gut finden. Zum Start verkauft Amazon in seinem neuen Laden Produkte aus den Kategorien Elektronik und Technik, Küchenwaren, Spielzeug, Bücher, Heim und Haushalt und Spiele.

Zusätzlich werden Produkte, die besonders häufig auf Wunschlisten der Onlinekäufer landen, als solche ausgezeichnet. Auch Produkte, die öfter zusammen gekauft werden, werden als Bundle im Laden vorgestellt. Dazu gibt es bei manchen Produkten kleine Kärtchen, auf denen Bewertungen von Onlinekunden abgedruckt sein sollen.

Hinweise auf Wunschlisten und häufig zusammen gekaufte Artikel

Amazon will mit 4-star nicht nur Offlinekunden erreichen: Der Laden basiert auf einem zweigeteilten Preiskonzept. Prime-Kunden zahlen den Onlinepreis, den sie auch auf Amazon.com vorfinden würden; wer kein Prime-Abo hat, zahlt hingegen den Listenpreis. Dieser ist häufig höher als der Preis, den man in anderen Geschäften bezahlen würde.

Golem Akademie
  1. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Vier-Halbtage-Workshop
    25.–28. Januar 2022, Virtuell
  2. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

4-star dürfte sich demzufolge nur für Prime-Kunden lohnen. Entsprechend bietet Amazon direkt im Laden die Möglichkeit an, ein Prime-Abo abzuschließen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


norbertgriese 27. Sep 2018

Aber egal, Neuheiten sind immer toll. Norbert

amagol 27. Sep 2018

Ich vermute die Auswahl fuer Prime Now ist sehr aehnlich und damit man die kurzen...

elgooG 27. Sep 2018

Ich stelle mir das eher so vor, dass ein Kind einen Legobaukasten aus dem Regal nimmt um...

Muhaha 27. Sep 2018

Den Preis dafür wollen sie aber nur selten zahlen. Weil sie oft genug nur diesen Preis...

Arystus 27. Sep 2018

Dafür kannste im laden es direkt sehen und anfassen und die Qualität Selbst direkt bewerten.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rakuten
"Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
Artikel
  1. Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
    Alder Lake
    Intel will mit 241 Watt an die Spitze

    Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
    Ein Bericht von Marc Sauter

  2. Mäuse, Tastaturen, Headsets: Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen
    Mäuse, Tastaturen, Headsets
    Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen

    Die große Nachfrage während der Coronapandemie hat Logitech 82 Prozent mehr Umsatz beschert. Allerdings kommt die Lieferung nicht hinterher.

  3. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /