Abo
  • Services:
Anzeige
Private Bilder von Emma Watson wurden veröffentlicht.
Private Bilder von Emma Watson wurden veröffentlicht. (Bild: Mike Coppola/Getty Images)

Amanda Seyfried und Emma Watson: Erneut Nacktbilder von Prominenten erbeutet

Private Bilder von Emma Watson wurden veröffentlicht.
Private Bilder von Emma Watson wurden veröffentlicht. (Bild: Mike Coppola/Getty Images)

Die Situation erinnert an den iCloud-Hack zahlreicher Prominenter: Erneut wurden angebliche Nacktfotos von Emma Watson und Amanda Seyfried veröffentlicht. Woher die Bilder stammen, ist derzeit völlig unklar.

Die Schauspielerinnen Amanda Seyfried und Emma Watson wehren sich mit rechtlicher Hilfe gegen die Veröffentlichung angeblicher Nacktfotos. Diese wurden ohne Berechtigung von einem Portal veröffentlicht und auch bei Diensten wie 4Chan und Reddit geteilt. Im Jahr 2014 hatte es ähnliche Veröffentlichungen gegeben, damals waren zahlreiche Prominente Opfer eines Phishing-Angriffs auf iCloud-Accounts von Apple geworden.

Anzeige

Seyfrieds Anwälte schreiben in der von TMZ veröffentlichten Takedown-Notice (PDF): "Ihr Klient hat ohne die Autorisierung unserer Mandantin oder des Rechteinhabers mehrere private Fotos von Frau Seyfried veröffentlicht, die unsere Mandantin in verschiedenen Graden der Nacktheit und in intimen Momenten mit ihrem Freund zeigen."

Bilder unrechtmäßig in Besitz

Die Webseite geht in ihrer Darstellung selbst davon aus, dass die Bilder "geleakt" worden seien und daher unrechtmäßig entwendet wurden. Die Veröffentlichung der Bilder verletze zahlreiche Rechte. Deshalb müssten die entsprechenden Dokumente "sofort und permanent" von der Webseite entfernt werden und dürften auch weiterhin nicht mehr genutzt werden.

Ein Sprecher von Emma Watson sagte, dass es sich nicht um Nacktbilder handele, sondern um "Fotos von einer Kleideranprobe", die bereits mehrere Jahre alt seien. Anwälte seien beauftragt worden, sich der Sache anzunehmen.

Bislang gibt es keine Hinweise, wie die Bilder entwendet wurden. Im Jahr 2014 waren zahlreiche Prominente gezielt mit einer Phishing-Kampagne angegriffen worden. Gegen entsprechende Angriffe können Nutzer sich mit der Aktivierung von 2-Faktor-Authentifizierung sehr effektiv schützen.


eye home zur Startseite
sf (Golem.de) 16. Mär 2017

Liebe Leser, wegen der hohen Anzahl menschenverachtender Kommentare mussten wir uns...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Freiburg
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 294,78€ (zur Zeit günstigste RX 580 mit 8 GB)
  2. 20,99€ + 5€ Versand (für Prime-Mitglieder)
  3. 8,58€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Ronny Verhelst

    Tele-Columbus-Chef geht nach Hause

  2. Alphabet

    Google Gewinn geht wegen EU-Strafe zurück

  3. Microsoft

    Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne

  4. Schwerin

    Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro

  5. Linux-Distributionen

    Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar

  6. Porsche Design

    Huaweis Porsche-Smartwatch kostet 800 Euro

  7. Smartphone

    Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich

  8. Nahverkehr

    18 jähriger E-Ticket-Hacker in Ungarn festgenommen

  9. Bundesinnenministerium

    Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro

  10. Linux-Kernel

    Android O filtert Apps großzügig mit Seccomp



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

Ausprobiert: JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
Ausprobiert
JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
  1. Google KI erstellt professionelle Panoramen
  2. Bildbearbeitung Google gibt Nik Collection auf

Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  2. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  1. Re: Steuergelder = Quellcode offenlegen

    piratentölpel | 00:31

  2. Re: Erfahrungsgemäß ist bei den Surface Laptops

    dEEkAy | 00:31

  3. Re: DSLRs?

    Flexy | 00:22

  4. Re: Es ist echt verblüfffend.....

    Patman | 00:12

  5. Re: Reichtum ist parasitär

    piratentölpel | 00:05


  1. 23:54

  2. 22:48

  3. 16:37

  4. 16:20

  5. 15:50

  6. 15:35

  7. 14:30

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel