Abo
  • Services:

Amanda Ripley: Alien Blackout für mobile Endgeräte angekündigt

Serienfans sind enttäuscht: Das Actionspiel Alien Blackout erscheint nur für Smartphone und Tablet und nicht - wie nach ersten Andeutungen erwartet - für PCs und Konsolen. In dem Titel geht es um das Schicksal von Ripley-Tochter Amanda auf einer Raumstation.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Alien Blackout
Artwork von Alien Blackout (Bild: Warner Bros)

Seit einigen Tagen haben die Hersteller immer wieder Andeutungen zur bevorstehenden Ankündigung von Alien Blackout gemacht. Nun sind Details bekanntgeworden - und die Community reagiert sauer. Der Grund: Das Actionspiel soll am 24. Januar 2019 nur für Smartphones und Tablets (iOS, sowie Android über Google Play und Amazon Appstore) veröffentlicht werden. Somit wird es anders als erhofft kein vollwertiges PC- oder Konsolenspiel.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München, deutschlandweit
  2. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden

Das erinnert an Diablo Immortal, das ebenfalls nur für mobile Endgeräte erscheint - auch Blizzard musste sich deshalb viele Vorwürfe aus der Community anhören. Fans von Alien äußern ihren Unmut in Foren, sozialen Netzwerken und auf Youtube, wo der offizielle Trailer bislang wesentlich mehr Dislikes als Likes gesammelt hat. Immerhin gibt es Gerüchte, denen zufolge ein weiteres Entwicklerstudio parallel an einem Spiel rund um Alien arbeitet, das tatsächlich für stationäre Systeme erscheint.

Alien Blackout entsteht bei einem kleinen Studio namens D3 Go. Im Mittelpunkt der Handlung steht Amanda Ripley, die Tochter von Ellen aus den Filmen. Amanda muss auf einer schwer beschädigten Weyland-Yutani-Raumstation mithilfe der Bordsysteme aus der Ferne dafür sorgen, dass das Xenomorph möglichst wenig Crewmitglieder tötet oder sie gar selbst in seine Klauen bekommt.

Soweit bekannt, sehen Spieler und Amanda die Vorgänge primär aus der Ferne über Kameras, eine holografische Karte und über eingeblendete Bewegungsmelder. Eine Herausforderung ist dabei, dass sich nicht nur das Säuremonster unvorhersehbar verhält, sondern dass sich auch die Crew nicht immer so verhält, wie es Amanda gerne hätte. Es soll sieben zunehmend schwierige Levels geben, die Handlung ist zwischen dem ersten Film Alien und dem zweiten Film Aliens angesiedelt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. 58,99€

Clown 09. Jan 2019

Sehe ich genauso. Es gibt ne ganze Reihe hervorragender Spiele, von denen sehr viele...

Clown 08. Jan 2019

Schade, ich hatte mich schon auf einen Nachfolger von Alien: Isolation gefreut. Für mich...

quineloe 08. Jan 2019

Wenn du gewillt bist, dich auf ewig zu verschulden, kannst du auch mit einem kleinen...

countzero 08. Jan 2019

Das Spielprinzip klingt sehr stark nach dem Spiel République. Das war doch auch ganz nett...

ML82 08. Jan 2019

welchen passionierten pc/konsolen gamer sollte das mitreißen?


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Test

5fach-Teleobjektiv und lichtstarker Sensor - das Huawei P30 Pro hat im Moment die beste Smartphone-Kamera.

Huawei P30 Pro - Test Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    •  /