Abo
  • Services:
Anzeige
Carlos Slim
Carlos Slim (Bild: Henry Romero/Reuters)

América Móvil: Telekom Austria wird mexikanisch

Carlos Slim
Carlos Slim (Bild: Henry Romero/Reuters)

21 Prozent der Anteile der Telekom Austria gehen an América Móvil. Damit wird der lateinamerikanische Konzern zweitgrößter Aktionär des österreichischen Konzerns.

América Móvil ist zweitgrößter Aktionär der Telekom Austria. Der mexikanische Mobilfunkkonzern von Carlos Slim habe eine Vereinbarung zum Kauf von 21 Prozent der Aktien von dem österreichischen Investor Ronny Pecik unterzeichnet, wie América Móvil am 15. Juni 2012 mitteilte (PDF). Pecik hält die Aktien zusammen mit dem ägyptischen Milliardär Naguib Sawiris.

Anzeige

Fünf Prozent der Anteile hat América Móvil bereits übernommen, weitere 16 Prozent würden im Laufe des Jahres gekauft. Angaben zum Preis wurden nicht gemacht. Nach dem gestrigen Schlusskurs an der Börse waren 21 Prozent der Aktien der Telekom Austria 748 Millionen Euro wert. Über die Übernahme war schon länger spekuliert worden.

"Wir begrüßen den neuen Investor América Móvil, eines der größten und erfolgreichsten Telekommunikationsunternehmen weltweit. Als strategischer und langjähriger Investor wird das Unternehmen mit seinem Know-how und seiner Branchenkenntnis zum wirtschaftlichen Erfolg unseres Unternehmens beitragen. Wir freuen uns auf eine gute Kooperation", sagte Hannes Ametsreiter, Generaldirektor der Telekom Austria Group. Auch die ÖIAG, die österreichische Industrieholding, die die Beteiligungen der Republik Österreich an verstaatlichten und teilverstaatlichten Unternehmen verwaltet, unterstützte die Beteiligung.

Telekom Austria betreibt Telekommunikationsnetze in Österreich, Weißrussland, Bulgarien, Kroatien, Liechtenstein, Mazedonien, Serbien und Slowenien. Ab 31. März 2012 hatte der Konzern 20,3 Millionen Mobilfunkkunden und 2,6 Millionen Festnetzanschlüsse. América Móvil ist einer der führenden Telekommunikationsanbieter in Lateinamerika und zählte im März 306 Millionen Anschlüsse, davon 246 Millionen im Mobilfunk und 60 Millionen im Festnetz.

Analysten halten es für unwahrscheinlich, dass América Móvil die Mehrheit an Telekom Austria bekommen wird.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Nuuk GmbH, Hamburg
  2. Evonik Resource Efficiency GmbH, Essen, Hanau
  3. über Hays AG, südlich von Hannover/Hildesheim
  4. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands 26,99€, GTA 5 24,99€, Rainbox Six Siege 17,99€, Urban Empire 9...
  2. 44,99€
  3. (heute u. a. Crucial 240-GB-SSD 68€, Creative Sound Blaster Z 50,24€ und weiteres PC-Zubehör...

Folgen Sie uns
       


  1. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  2. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier

  3. Grundversorgung

    Telekom baut auch noch mit Kupfer aus

  4. Playerunknown's Battlegrounds

    Pubg-Schöpfer fordert besseren Schutz vor Klonen

  5. Solarstrom

    Der erste Solarzug der Welt nimmt seinen Betrieb auf

  6. Microsoft

    Kostenloses Tool hilft bei der Migration von VMs auf Azure

  7. Streaming-Streit

    Amazon will wieder Chromecast und Apple TV verkaufen

  8. IT in der Schule

    Die finnische Modellschule hat Tablets statt Schreibtische

  9. Joanna Rutkowska

    Qubes OS soll "einfach wie Ubuntu" werden

  10. Niederlande

    Deutsche Telekom übernimmt Tele2



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

  1. Re: Mal wieder typisch oberflächlich Anti-Telekom

    eeg | 12:36

  2. Re: Miese Qualität in diesem Artikel

    MickeyKay | 12:36

  3. Re: Heuchler

    ElMario | 12:35

  4. [SPOILER] Warum Star Wars einfach nicht mehr gut ist

    TarikVaineTree | 12:32

  5. Re: Regelt das der Markt?

    oxybenzol | 12:32


  1. 12:41

  2. 12:04

  3. 11:44

  4. 11:30

  5. 10:48

  6. 10:26

  7. 10:20

  8. 10:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel