América Móvil: Carlos Slim wird Großaktionär der Telekom Austria

América-Móvil-Chef Carlos Slim setzt seine Einkaufstour in Europa fort. Während ihn die niederländische KPN abwehrt, ist die Telekom Austria wohl sehr offen.

Artikel veröffentlicht am ,
Carlos Slim
Carlos Slim (Bild: Henry Romero/Reuters)

Die Telekom Austria hat bald einen neuen Großaktionär: Carlos Slim, den mexikanischen Telekommunikationsunternehmer und Chef von América Móvil. Das berichtet das österreichische Nachrichtenmagazin News unter Berufung auf interne Unterlagen der Unternehmen. Slim hält über América Móvil bereits vier Prozent an der Telekom Austria und soll dabei sein, zweitgrößter Aktionär mit knapp 25 Prozent zu werden.

Stellenmarkt
  1. Webdesigner / Grafikdesigner (m/w/d)
    ALTEC Aluminium-Technik GmbH & Co. KGaA, Mayen
  2. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    familie redlich AG Agentur für Marken und Kommunikation, Berlin
Detailsuche

Unter dem Codenamen Projekt Tonga sei ein weiterer Einstieg von América Móvil, den der Investor Ronny Pecik zusammen mit einer Wiener Anwaltskanzlei vorantreibe, bereits genau vorbereitet. Aktiv beteiligt sei auch die ÖIAG, die österreichische Industrieholding, die die Beteiligungen der Republik Österreich an verstaatlichten und teilverstaatlichten Unternehmen verwaltet.

Pecik, dessen Privatstiftung knapp 21 Prozent an der Telekom Austria hält, wolle dieses Aktienpaket für 9,50 Euro pro Wert an die Gesellschaft Amov verkaufen. América Móvil würde seine Anteile ebenfalls in diese neue Gesellschaft einbringen. So entstünde mit Amov ein neuer Großaktionär. Gegenüber der Staatsholding, die mit 28,42 Prozent größter Aktionär ist, sowie Vertretern der Bundesregierung habe das mexikanisch-österreichische Konsortium bereits ein klares Bekenntnis zum Standort Österreich abgegeben. Die ÖIAG stufe den Einstieg von América Móvil laut den Informationen von News als "freundlich" ein.

Slim ist laut dem Magazin Forbes der reichste Mann der Welt.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Um eine hohe Anteilsübernahme durch América Móvil zu verhindern, will KPN bereits seine deutsche Firmentochter E-Plus verkaufen. Der niederländische Telekommunikationskonzern KPN hatte ein feindliches Übernahmeangebot von América Móvil in Höhe von 2,6 Milliarden Euro abgelehnt. Carlos Slim wollte seinen Anteil an KPN auf 28 Prozent erhöhen. Das Firmenimperium des mexikanischen Milliardärs Slim basiert auf dem günstigen Erwerb angeschlagener Unternehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kernnetz
Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus

Die Deutsche Telekom hat einen besseren Cisco-Router in ihrem zentralen Backbone installiert. Der erreicht 260 TBit/s und wirft Fragen zur IT-Sicherheit auf.

Kernnetz: Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus
Artikel
  1. Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
    Geekbench & GFXBench
    Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

    Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

  2. Breko: Einfacher geht Förderung des Glasfaserausbaus nicht
    Breko
    Einfacher geht Förderung des Glasfaserausbaus nicht

    Die Förderung des FTTH-Ausbaus kann laut Breko nicht einfacher werden. Und sie funktioniert schlecht.

  3. Windows 11: User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück
    Windows 11
    User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück

    Windows 11 gruppiert Instanzen einer App zusammen und streicht die Möglichkeit, sie separat anzuzeigen. Das gefällt der Community gar nicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Finale des GP Anniversary Sales • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft: Direktabzüge und Zugaben [Werbung]
    •  /