Abo
  • Services:
Anzeige
Carlos Slim
Carlos Slim (Bild: Henry Romero/Reuters)

América Móvil: Carlos Slim wird Großaktionär der Telekom Austria

Carlos Slim
Carlos Slim (Bild: Henry Romero/Reuters)

América-Móvil-Chef Carlos Slim setzt seine Einkaufstour in Europa fort. Während ihn die niederländische KPN abwehrt, ist die Telekom Austria wohl sehr offen.

Die Telekom Austria hat bald einen neuen Großaktionär: Carlos Slim, den mexikanischen Telekommunikationsunternehmer und Chef von América Móvil. Das berichtet das österreichische Nachrichtenmagazin News unter Berufung auf interne Unterlagen der Unternehmen. Slim hält über América Móvil bereits vier Prozent an der Telekom Austria und soll dabei sein, zweitgrößter Aktionär mit knapp 25 Prozent zu werden.

Anzeige

Unter dem Codenamen Projekt Tonga sei ein weiterer Einstieg von América Móvil, den der Investor Ronny Pecik zusammen mit einer Wiener Anwaltskanzlei vorantreibe, bereits genau vorbereitet. Aktiv beteiligt sei auch die ÖIAG, die österreichische Industrieholding, die die Beteiligungen der Republik Österreich an verstaatlichten und teilverstaatlichten Unternehmen verwaltet.

Pecik, dessen Privatstiftung knapp 21 Prozent an der Telekom Austria hält, wolle dieses Aktienpaket für 9,50 Euro pro Wert an die Gesellschaft Amov verkaufen. América Móvil würde seine Anteile ebenfalls in diese neue Gesellschaft einbringen. So entstünde mit Amov ein neuer Großaktionär. Gegenüber der Staatsholding, die mit 28,42 Prozent größter Aktionär ist, sowie Vertretern der Bundesregierung habe das mexikanisch-österreichische Konsortium bereits ein klares Bekenntnis zum Standort Österreich abgegeben. Die ÖIAG stufe den Einstieg von América Móvil laut den Informationen von News als "freundlich" ein.

Slim ist laut dem Magazin Forbes der reichste Mann der Welt.

Um eine hohe Anteilsübernahme durch América Móvil zu verhindern, will KPN bereits seine deutsche Firmentochter E-Plus verkaufen. Der niederländische Telekommunikationskonzern KPN hatte ein feindliches Übernahmeangebot von América Móvil in Höhe von 2,6 Milliarden Euro abgelehnt. Carlos Slim wollte seinen Anteil an KPN auf 28 Prozent erhöhen. Das Firmenimperium des mexikanischen Milliardärs Slim basiert auf dem günstigen Erwerb angeschlagener Unternehmen.


eye home zur Startseite
Forwarder78 06. Jun 2012

Dazu ist vielleicht noch anzumerken das die ÖIAG (=Staat Österreich) schon seit einiger...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Motan Holding GmbH, Konstanz
  2. Gamomat Distribution GmbH, Wagenfeld
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. Karer Consulting AG, Weingarten, Göppingen (Home-Office möglich)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 4,99€
  2. (-50%) 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  2. Breko

    Telekom-Chef entschuldigt sich für Äußerungen

  3. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  4. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  5. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  6. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  7. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien

  8. Fritzbox 7583

    AVM zeigt neuen Router für diverse Vectoring-Techniken

  9. Halbleiterwerk

    Samsung rüstet Fab 3 für sechs Milliarden US-Dollar auf

  10. Archos Hello

    Smarter Lautsprecher mit vollwertigem Android



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Ich glaub, es hackt...

    Eheran | 15:33

  2. Re: Wo ist denn der S0 Bus versteckt?

    rspdrake | 15:32

  3. Re: Schnarchlangsamen Nahverkehr noch weiter...

    ello | 15:32

  4. Re: Immer dieses Telekombashing!

    root666 | 15:30

  5. Das sagt eine Schlange auch

    M.P. | 15:29


  1. 15:45

  2. 15:24

  3. 14:47

  4. 14:10

  5. 13:49

  6. 12:32

  7. 12:00

  8. 11:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel