Abo
  • Services:

Always-On-Display: Lenovo bezichtigt Samsung des geistigen Diebstahls

Wer hat das Always-On-Display für Smartphones erfunden? Lenovo sieht sich selbst als Urheber und wirft Samsung vor, die Idee geklaut zu haben. Auf Twitter erntet Lenovo dafür viel Widerspruch.

Artikel veröffentlicht am ,
Lenovo sieht sich als Erfinder des Always-On-Displays.
Lenovo sieht sich als Erfinder des Always-On-Displays. (Bild: David Ramos/Getty Images)

War es Unwissenheit oder eine bewusste Provokation? Lenovo bezichtigt Samsung via Twitter des geistigen Diebstahls. Es geht um die Frage, welches Unternehmen das Always-On-Display für Smartphones erfunden hat. Die Lenovo-Marke Moto fragt via Twitter vieldeutig: "In welcher Galaxie ist es ok, coole Funktionen eines Telefons eines Konkurrenten zu stehlen?" Samsung und sein neues Galaxy Note 7 werden zwar nicht namentlich erwähnt, aber der Verweis auf Galaxy (Galaxie) und die kürzlich erfolgte Vorstellung des Galaxy Note 7 ist hier eindeutig. Das neue Samsung-Smartphone hat ein Always-On-Display.

Der wahre Vorreiter war nicht Motorola

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg
  2. Robert Krick Verlag GmbH + Co. KG, Eibelstadt

Als Hashtag wird von Lenovo TheOriginalAlwaysOnDisplay verwendet, um zu zeigen, worum es überhaupt geht. Laut Lenovo wurde ein Always-On-Display also seinerzeit zuerst von einem Motorola-Smartphone genutzt. Die Reaktionen auf Twitter lassen nicht lange auf sich warten, denn viele Nutzer zweifeln an, dass ein Smartphone von Motorola als erstes die Technik des Always-On-Displays verwendet hat. Motorola wurde vor einiger Zeit von Lenovo übernommen.

In den Twitter-Kommentaren offenbart sich ein sehr verschiedener Kenntnisstand der Diskutanten. Die ersten Reaktionen sehen Lumia-Smartphones als Vorreiter bei Always-On-Displays. Und es dauert gar nicht lange, bis sich Nutzer melden, die sich noch an Symbian-Smartphones von Nokia erinnern, die bereits mit einem Always-On-Display ausgestattet waren. Durch die vor einigen Jahren erfolgte Übernahme von Nokias Mobilfunksparte durch Microsoft gibt es sogar den aberwitzigen Vorwurf, Lumia hätte von Nokia abgekupfert.

Samsung schweigt dazu

Dabei wird nicht nur übersehen, dass Lumia nur eine Marke und nie ein Unternehmen gewesen ist. Andere greifen dann bald korrigierend ein und gehen darauf ein, dass Nokia das Always-On-Display von der Symbian-Welt in die Windows-Phone-Welt übertragen habe. Samsung selbst hat auf den Twitter-Beitrag von Lenovo nicht reagiert. CNet hat Lenovo um eine Stellungnahme gebeten, die wollten dazu allerdings keinen weiteren Kommentar abgeben.

Daher bleibt unklar, ob das Twitter-Posting die Folge geringen Hintergrundwissens ist oder ob damit bewusst eine Debatte losgetreten werden sollte.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (PCGH-Note 1,6 - Bestnote!)
  2. (u. a. ROG Rapture GT-AC5300 + Black Ops 4 für 303,20€ + Versand statt 345€ im Vergleich, RT...
  3. 79,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. GTA V für 16,82€ und The Elder Scrolls Online: Morrowind für 8,99€)

Niaxa 23. Aug 2016

Wenn ich eine Definition weiter geben möchte und diese als klar darstellen möchte, nehme...

Dedl 23. Aug 2016

Ist die Frage, wie du Smart definierst. Klar, es hatte kein Touchscreen, aber zumindest...

2ge 23. Aug 2016

Alles halb so schlimm. Da wollte nur einer die Geschichte des Always-On-Display's...

nicoledos 22. Aug 2016

Ab morgen in der Trolltime am Kiosk. Internetkommentare von gestern über die morgen...

Schläfer 22. Aug 2016

Und wehe die haben kein Always-On-Display.


Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018)

Das Asus Zenbook 13 (UX333FN) ist ein sehr kompaktes Ultrabook mit Geforce-Grafik und ein paar cleveren Ideen.

Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

    •  /