Abo
  • IT-Karriere:

Altibox: Norwegische 3.000-Einwohner-Kommune bekommt 1 GBit/s

Obwohl es in Hjelmeland nur drei Einwohner je Quadratkilometer gibt, lasse sich dort wirtschaftlich für jeden ein Glasfaseranschluss errichten, so der Betreiber Altibox. Der Graben vom Hauptkabel zum Haus muss allerdings selbst ausgehoben werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Hjelmeland
Hjelmeland (Bild: Altibox)

Norwegens Westküste soll FTTH mit 1 GBit/s bekommen. Das gab der norwegische Internet Service Provider Altibox bekannt. "Im Bezirk Hjelmeland soll Haushalten, Ferienhausbesitzern, örtlichen Regierungsstellen, öffentlichen Dienstleistern und Unternehmen ein Glasfasernetz mit einer Geschwindigkeit von 1 GBit/s angeboten werden", erklärte das Unternehmen. Hjelmeland ist eine norwegische Kommune mit rund 3.000 Einwohnern, das entspricht drei Einwohnern je Quadratkilometer.

Stellenmarkt
  1. Stadt Nürtingen, Nürtingen
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Die ersten Kunden sollen in der ersten Jahreshälfte 2014 online gehen. Ziel sei es, dass jeder, der eine Verbindung mit dem Glasfasernetz wünsche, bis 2016 angeschlossen werde, so das Unternehmen.

Mit seinen weit verstreuten Gebäuden sei Hjelmeland vielleicht einer der schwierigsten Bezirke Norwegens für die Installation eines Glasfasernetzes, so der Altibox-Chef Toril Nag. Das Projekt sei möglich geworden, weil örtliche Regierungsstellen, Einwohner und Dienstleister auf ein gemeinsames Ziel hingearbeitet hätten. Es gäbe aktuell nur wenige Haushalte, die so weit vom Hauptkabel entfernt lägen, dass die Investition in einen Glasfaseranschluss wirtschaftlich nicht sinnvoll sei. Die Anwohner müssten jedoch selbst den Graben von der Hauptleitung zum Haus ausheben.

Öffentliche Gebäude im Bezirk wie Rathäuser, Schulen und Pflegeeinrichtungen würden zuerst angeschlossen. Danach erhielten fast alle Einwohner von Hjelmeland, rund 1.000 Ferienhausbesitzer und alle örtlichen Unternehmen die Möglichkeit, sich an das Glasfasernetz anschließen zu lassen.

Für rund 120 Euro pro Monat erhalten die Einwohner von Hjelmeland Internet, IP-TV und -Telefonie. Google verlangt für Google Fiber, einen Glasfaseranschluss mit 1 GBit/s sowohl im Up- als auch im Downstream und ohne Volumenlimit, 70 US-Dollar pro Monat.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,80€
  2. 3,99€
  3. 4,31€

flasherle 17. Dez 2013

sehr wohl, ich bin mit 28.8er modems gestertet. dennoch hatten man seit es dsl gibt immer...

GeroflterCopter 16. Dez 2013

??? Schon mal in ländlichen Gegenden gewesen? Hier ist man glücklich wenn man eine...

THoMM 16. Dez 2013

Na SICHER ist das eine gute Idee: natürlich mit etwas Sachverstand vorausgesetzt oder...

DASPRiD 15. Dez 2013

Das ist das schöne als Freiberufler: Da verdienst du überall gleich viel, musst halt nur...

Erdloch 14. Dez 2013

Also ich bin in Oslo nur von den USA kommend nach Österreich umgestiegen ;-)


Folgen Sie uns
       


Nokia 2720 Flip - Hands on

Mit dem Nokia 2720 Flip hat HMD Global ein neues Klapphandy vorgestellt. Dank dem Betriebssystem KaiOS lassen sich auch Apps wie Google Maps oder Whatsapp verwenden.

Nokia 2720 Flip - Hands on Video aufrufen
Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

    •  /