Alterskontrolle und Netzsperren: Es geht um viel mehr als nur die Chatkontrolle

Neben der umstrittenen Chatkontrolle enthält der Gesetzentwurf der EU-Kommission auch Vorgaben zur Altersverifkation, Netzsperren und Appstores.

Eine Analyse von und veröffentlicht am
Viel mehr als nur Chatkontrolle: die Pläne der EU-Kommission zum Kindesmissbrauch
Viel mehr als nur Chatkontrolle: die Pläne der EU-Kommission zum Kindesmissbrauch (Bild: Pixabay)

Im Kampf gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern will die EU-Kommission nicht nur eine sogenannte Chatkontrolle einführen. Auch andere der geplanten Maßnahmen könnten weitreichende Wirkungen entfalten und werden als das kleinere Übel dargestellt. Dazu zählen beispielsweise eine wirksame Alterskontrolle von Nutzern sowie europaweite Netzsperren. Doch das ist längst noch nicht alles.

Inhalt:
  1. Alterskontrolle und Netzsperren: Es geht um viel mehr als nur die Chatkontrolle
  2. Alterskontrolle für alle Kommunikationsdienste?
  3. EU will Netzsperren errichten und Appstores kontrollieren

Allein der Verordnungsentwurf (PDF) umfasst mehr als 130 Seiten. Nur ein kleiner Teil davon ist der eigentlichen Chatkontrolle gewidmet, also der Detektion von Missbrauchsmaterial und Anbahnungsversuchen auf den Endgeräten der Nutzer. "Es findet sich im Gesetzesvorschlag sogar eine Regelung, die mit einer erweiterten Vorratsdatenspeicherung verglichen werden kann, indem Inhaltsdaten für maximal zwölf Monate gespeichert werden können", kritisierte der Bremer IT-Sicherheitsrechtler Dennis-Kenji Kipker.

"Neue Supersicherheitsbehörde"

Auch ein neues, bei Europol in Den Haag angesiedeltes EU-Zentrum spielt eine große Rolle. Dieses soll unter anderem die Scan-Software für die Chatkontrolle zur Verfügung stellen soll.

Für Kipker wird mit dem geplanten EU-Zentrum eine "neue Supersicherheitsbehörde mit extensiven Datensammelbefugnissen und sehr weitreichenden Datenverarbeitungsbefugnissen geschaffen, deren Mitarbeiter juristische Immunität genießen". Zudem schreibe der Entwurf vor, dass die neue EU-Behörde die am weitesten reichenden Rechte in den Mitgliedstaaten besitzen solle, die ihr nach Rechtsvorschriften zuerkannt werden könnten.

Enge Kooperation mit Europol

Stellenmarkt
  1. IT-Produktverantwortliche/IT- -Produktverantwortlicher (m/w/d) Referat Projekt- und Portfoliomanagement
    GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. Softwareentwickler Java (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
Detailsuche

Das EU-Zentrum soll die Überwachungstechnik, mit der die Nachrichten oder Inhalte bei den jeweiligen Anbietern eines Kommunikations- oder Hostingdienstes gescannt werden, kostenlos zur Verfügung stellen. Von wem die Überwachungssoftware stammen soll, steht bisher noch nicht fest. Auch eine Datenbank mit den Indikatoren zu bereits bekannten Inhalten von Kindesmissbrauch soll von dem EU-Zentrum erstellt und gepflegt werden.

Das EU-Zentrum soll sehr eng mit Europol zusammenarbeiten und sich gegenseitig "größtmöglichen Zugang zu einschlägigen Informationen und Informationssystemen" geben. Auch auf administrative Funktionen von Europol soll das EU-Zentrum zurückgreifen, darunter beispielsweise das Personalmanagement und die IT. Parallel dazu wird Europol immer weiter in Richtung eines europäischen FBI ausgebaut, allerdings ohne Exekutivbefugnisse wie Verhaftungen oder Hausdurchsuchungen, aber mit entsprechenden Big-Data- und Geheimdienstkompetenzen.

Interne Kritik aus dem Überprüfungsausschuss

Ganz klar sind die Rolle des Zentrums und die entstehenden Kosten allerdings noch nicht, wie auch eine aktuelle Stellungnahme des Überprüfungsausschusses der Europäischen Kommission äußert. Der Ausschuss hatte interne Entwürfe des Gesetzes bereits in der Vergangenheit mit deutlichen Worten kritisiert.

Hacking & Security: Das umfassende Handbuch. 2. aktualisierte Auflage des IT-Standardwerks (Deutsch) Gebundene Ausgabe

Zu der Argumentationslinie der EU-Kommission gehört inzwischen, die eigentliche Chatkontrolle nur als das letzte Mittel darzustellen. Denn es gebe für die Anbieter noch andere Möglichkeiten, das Risiko zu vermindern, dass ihre Dienste beispielsweise für das sogenannte Grooming genutzt werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Alterskontrolle für alle Kommunikationsdienste? 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Invertiert 26. Mai 2022 / Themenstart

Ja, das kennt man leider viel zu gut.

CraWler 26. Mai 2022 / Themenstart

99.9% der User chatten nicht über TOR oder SSH sondern über Facebook und WhatsAPP. Mit...

viethansel 25. Mai 2022 / Themenstart

Die wissen wen du anrufst oder wem du eine SMS schickst, weil du bei der Registrierung...

viethansel 25. Mai 2022 / Themenstart

Warum brauchen Politiker diese spezialle Chat-SW, sie haben doch nichts zu verbergen?

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen

Sicherheitsforscher haben eine Backdoor gefunden, die zuvor gehackte Exchange-Server seit 15 Monaten zugänglich hält.

Microsoft: Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen
Artikel
  1. Wochenrückblick: Solide Leistung
    Wochenrückblick
    Solide Leistung

    Golem.de-Wochenrückblick Der M2-Chip im Test und Neues von Sony und VW: die Woche im Video.

  2. US-Streaming: Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat
    US-Streaming
    Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat

    Netflix hat zunehmend Probleme, neue Abonnenten zu halten. Der Anteil an Neukunden, die nach einem Monat wieder kündigen, steigt.

  3. Ayn Loki Zero: Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar
    Ayn Loki Zero
    Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar

    Es ist das bisher günstigste Modell in einer Reihe von vielen: Der Loki Zero mit 6-Zoll-Display nutzt einen Athlon-Prozessor mit Vega-Grafik.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€ und Patriot P300 512 GB M.2 39€) • Alternate (u. a. Acer Nitro XZ270UP QHD/165 Hz 246,89€ und Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Alterrnate Weekend Sale [Werbung]
    •  /