Abo
  • Services:
Anzeige
Paranoid hat die erste Beta-Version von PA 4.4 veröffentlicht.
Paranoid hat die erste Beta-Version von PA 4.4 veröffentlicht. (Bild: Paranoid Android)

Alternatives ROM: Paranoid Android stellt erste Beta von PA 4.4 vor

Mit PA 4.4 hat das Team von Paranoid Android eine neue Version seiner alternativen Android-Distribution vorgestellt. Die erste Beta beinhaltet unter anderem die neue Theme-Engine von Cyanogenmod.

Anzeige

Das Programmierteam von Paranoid Android (PA) hat eine neue Version seiner Android-Distribution vorgestellt: Neben zahlreichen Bugfixes enthält die erste Beta-Version von PA 4.4 die Theme-Engine von Cyanogenmod sowie eine stabile Variante von PAs Benachrichtigungssystem Hover.

Theme-Engine von Cyanogenmod

Mit der neuen Theme-Engine von Cyanogenmods CM11 können Nutzer leicht die Oberfläche anpassen. Dazu stehen mehrere Designs zur Verfügung, die in Teilen oder komplett übernommen werden können. Verschiedene Designs können auch gemischt werden - beispielsweise die Icons von einem und das Menüdesign eines anderen Layouts. Die PA-Macher weisen allerdings darauf hin, dass es einen Fehler mit dem Home Button gebe, der in einer der kommenden Versionen behoben werde.

Das Benachrichtigungssystem Hover ist jetzt in einer stabilen Version implementiert. Hover zeigt Benachrichtigungen wie eingehende Nachrichten als Einblender am oberen Bildschirmrand an. Wird die Benachrichtigung angeklickt, öffnet sich die entsprechende App als kleines Fenster über dem aktuell genutzten Inhalt. Der Nutzer kann den Einblender auch wegwischen oder ignorieren - er verschwindet dann nach kurzer Zeit von selbst.

Zu den weiteren Verbesserungen von PA 4.4 gehören Fehlerbeseitigungen bei der Pie-Steuerung, die einen Zugriff auf die Navigationstasten per Wischgeste in das Display ermöglicht. Zudem wurden einige Bugs bei den Schnelleinstellungen behoben und die ROM in weitere Sprachen übersetzt.

Erste Testversionen mit Android 4.4.3 bereits kompiliert

PA 4.4 basiert immer noch auf Android 4.4.2, laut den Programmierern wurde aber bereits eine Testversion mit dem neuen Android 4.4.3 erstellt. Die neue Version ist allerdings zu kurzfristig erschienen, als dass sie bereits in die PA-Distribution hätte einfließen können.

Die neue PA-Version steht auf der Downloadseite von Paranoid Android bereit. Das PA-Team empfiehlt, die neue Version nicht über eine alte drüber zu installieren, sondern das Smartphone oder Tablet vorher komplett zu löschen.


eye home zur Startseite
kr44tz 04. Jun 2014

Nice, die Seite kannte ich noch gar nicht, danke!

steindl 03. Jun 2014

Dass sie wieder zurückkommt, keine Frage aber in der alten Form nicht mehr. In KitKat...

steindl 03. Jun 2014

Bin gespannt wie sich das noch entwickelt. Während ihrer 3.9X Zeit war sie definitiv die...

Malocchio 03. Jun 2014

Ja, ich weiß das ist eine Anspielung auf Douglas Adams, aber wäre mal schön ein wirklich...

1st1 03. Jun 2014

Siehe http://www.android-x86.org/ Läuft zum Beispiel auf einem sonstg uninteressant...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Bremen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 9,99€
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  2. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  3. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  4. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  5. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  6. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  7. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  8. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  9. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  10. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  2. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"
  3. TV-Duell Merkel-Schulz Die Digitalisierung schafft es nur ins Schlusswort

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

  1. Re: Der starke Kleber

    ArcherV | 19:11

  2. Re: Und bei DSL?

    sneaker | 19:10

  3. Re: Endlich Reißleine ziehen.

    bombinho | 19:10

  4. Re: Dumme Käufer

    ArcherV | 19:10

  5. Re: 197 MBit/s über vodafone.de Speedtest - 30...

    Bruto | 18:59


  1. 19:04

  2. 15:18

  3. 13:34

  4. 12:03

  5. 10:56

  6. 15:37

  7. 15:08

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel