Abo
  • Services:
Anzeige
Die Macher von Omni ROM haben erste Lollipop-Versionen ihrer Android-Distribution veröffentlicht.
Die Macher von Omni ROM haben erste Lollipop-Versionen ihrer Android-Distribution veröffentlicht. (Bild: Omni ROM)

Alternatives Android: Omni ROM präsentiert erste Lollipop-Nightlies

Die Macher von Omni ROM haben erste Lollipop-Versionen ihrer Android-Distribution veröffentlicht.
Die Macher von Omni ROM haben erste Lollipop-Versionen ihrer Android-Distribution veröffentlicht. (Bild: Omni ROM)

Nutzer der alternativen Android-Distribution Omni ROM können sich freuen: Das Programmierteam hat erste auf Android 5.1.1 basierende Nightly Builds präsentiert. Deren Veröffentlichung dauerte allerdings deutlich länger als bei anderen Anbietern.

Anzeige

Das Team von Omni ROM hat erste auf Android 5.1.1 basierende Nightly Builds seiner alternativen Android-Distribution vorgestellt. Damit ziehen die Programmierer mit den anderen großen ROM-Anbietern gleich, die schon länger Lollipop-Versionen anbieten.

Nightly Builds für Nexus-Geräte und mehr

Die neuen Nightly Builds sind zunächst für die Nexus-Modelle 4, 5, 7 und 10, das Transformer Pad sowie das Transformer Pad Infinity von Asus, das Oppo Find 7 und Find 7a, das Oneplus One sowie die Sony-Smartphones Xperia Z und ZL verfügbar. Beim Nexus 7 wird aktuell nur die 2013er-Version unterstützt. Auf der Downloadseite können die ROMs heruntergeladen werden, weitere Geräte sollen folgen.

Die Verfügbarkeit neuer Nightly Builds für weitere Modelle hängt weiterhin von der Anzahl der verfügbaren freiwilligen Maintainer ab: Bereits im Februar 2015 hatten die Macher von Omni ROM nach Mitstreitern gesucht, die als Hauptverantwortliche für einzelne Geräte fungieren und deren ROM-Entwicklung betreuen - sogenannte Maintainer. Davon habe das Projekt nicht genügend, um eine breitere Verfügbarkeit seines ROMs anbieten zu können.

Omni ROM ist spät dran

Auch aufgrund dieses Personalmangels hat es verhältnismäßig lange gedauert, bis Omni ROM seine ersten Lollipop-Nightlies anbieten konnte. Eine erste auf Android 5.0 basierende Build hatten die Programmierer bereits im November 2014 präsentiert, danach hörte man längere Zeit nicht mehr viel. Andere Entwicklerteams bieten bereits seit längerer Zeit Lollipop-ROMs an, beispielsweise Cyanogenmod, Paranoid Android oder AOKP.

Zu den neuen Funktionen machen die Omni-ROM-Macher in ihrem Blogbeitrag keine Angaben. Entsprechend dürfte davon auszugehen sein, dass sich die neuen Funktionen auf diejenigen Bereiche beschränken, die Google mit Android 5.1.1 selbst anbietet.


eye home zur Startseite
violator 28. Jun 2015

Bloß weil es kostenlos ist darf man keine Kritik anmerken oder was?

Anonymer Nutzer 22. Jun 2015

Ja,aber kein Lollipop zum jetzigen Zeitpunkt.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. medavis GmbH, Karlsruhe
  2. Feynsinn, Garching, Fulda, Ingolstadt
  3. Detecon International GmbH, deutschlandweit / internationaler Einsatz
  4. WALHALLA Fachverlag, Regensburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Stephen Kings Es 8,97€, Serpico 8,97€, Annabelle 8,84€)

Folgen Sie uns
       


  1. Core i9-7980XE im Test

    Intel braucht 18 Kerne, um AMD zu schlagen

  2. Bundestagswahl 2017

    Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik

  3. iZugar

    220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt

  4. PowerVR

    Chinesen kaufen Imagination Technologies

  5. Zukunftsreifen

    Michelin will schwammartiges Rad für fahrerlose Autos bauen

  6. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  7. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  8. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  9. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  10. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  2. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"
  3. TV-Duell Merkel-Schulz Die Digitalisierung schafft es nur ins Schlusswort

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

  1. Re: So ein Quatsch - was ist das für ein Blödsinn

    ElBehaarto | 10:02

  2. Re: Gab es irgendjemanden

    oxybenzol | 10:00

  3. Re: letzter Satz ist ausschlaggebend

    Magroll | 10:00

  4. Re: Davinci Resolve 14

    ms (Golem.de) | 09:59

  5. Re: Das Problem mit Jamaika

    Schrödinger's... | 09:58


  1. 09:01

  2. 07:52

  3. 07:33

  4. 07:25

  5. 07:17

  6. 19:04

  7. 15:18

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel