• IT-Karriere:
  • Services:

Alternatives Android: Cyanogenmod bringt CM12.1-Release und Stagefright-Patches

Das Cyanogenmod-Team hat zahlreiche neue Builds seiner alternativen Android-Distribution veröffentlicht: Neben dem ersten Release von CM12.1 gibt es auch neue Versionen der älteren Releases von CM11.0 und CM12.0. Diese beinhalten Patches zur Stagefright-Sicherheitslücke.

Artikel veröffentlicht am ,
Die CM-Macher haben ein Release von CM12.1 veröffentlicht.
Die CM-Macher haben ein Release von CM12.1 veröffentlicht. (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Für Nutzer der alternativen Android-Distribution Cyanogenmod (CM) stehen zahlreiche neue Builds als Download zur Verfügung: Das CM-Team hat mit CM12.1 sein erstes auf Android 5.1.1 basierendes Release veröffentlicht. Zusätzlich gibt es für die älteren, ebenfalls bereits als Releases erschienenen Versionen CM11.0 und CM12.0 neue Builds.

Auch ältere Versionen erhalten Stagefright-Patch

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. Volkswagen Vertriebsbetreuungsgesellschaft mbH, Berlin, Wolfsburg

Diese beinhalten einen Patch für die Stagefright-Sicherheitslücke. Das Sicherheitsleck in Androids Stagefright-Framework bedroht Millionen an Android-Geräten, die über eine simple MMS in eine Wanze verwandelt werden können. Google hat mittlerweile Patches veröffentlicht, zahlreiche Hersteller bieten für ihre Geräte Sicherheitsupdates an.

Das Cyanogenmod-Team empfiehlt allen Nutzern, die bisher die Release-Versionen von CM11.0 und CM12.0 verwenden, die neuen Builds zu installieren. Wer die Weekly und Nightly Builds der beiden Versionen verwendet, braucht die neuen ROMs nicht zu installieren. Allerdings wird nicht jedes von CM unterstützte Gerät das Update bekommen - nur diejenigen, die eine Freigabe des jeweiligen Maintainers erhalten.

Das neue Release von CM12.1 bringt ebenfalls den Stagefright-Patch mit, zusätzlich gibt es unter anderem die IMAP-Idle-Unterstützung. CM12.1 ist Cyanogenmods erstes auf Android 5.1.1 basierendes ROM.

Golem Akademie
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler
    31. Mai - 1. Juni 2021, online
Weitere IT-Trainings

Die CM-Macher weisen darauf hin, dass es aufgrund der hohen Anzahl an neu zu erstellenden ROMs etwas dauern kann, bis alle neuen Builds als Download zur Verfügung stehen. Wie gewohnt finden Nutzer die ROMs auf der Downloadseite von Cyanogenmod.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 10,79€
  3. 4€

Hanz Brech 04. Sep 2015

Vor dem neuen launcher war da launcher3 drauf bekommt man den auch noch irgendwie als...

Auroratic 02. Sep 2015

Ich habe CM 12.1 auf meinem jfltexx und es funktioniert soweit alles, außer das es...

Anonymer Nutzer 02. Sep 2015

1 http://www.cyanogenmod.org/blog/cyanogenmod-11-0-m6-release 2 http://www...

Anonymer Nutzer 02. Sep 2015

Ist das USB Debugging eigentlich freigeschaltet?

PR-Opa Gandi 02. Sep 2015

auf OnePlus One, zwei Apps hakten anfangs, nach Neustart laufen auch die. Besonders...


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /