Abo
  • Services:
Anzeige
Warnhinweis von iOS 10
Warnhinweis von iOS 10 (Bild: Macrumors/Screenshot: Golem.de)

Alternativer Software-Button: iPhone 7 erkennt kaputten Home-Button

Warnhinweis von iOS 10
Warnhinweis von iOS 10 (Bild: Macrumors/Screenshot: Golem.de)

Apple hat in iOS 10 eine Notfallfunktion integriert, falls der elektronische Home-Button des iPhone 7 oder des iPhone 7 Plus kaputtgeht. So lässt sich das Smartphone weiterhin nutzen.

Das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus haben keinen mechanischen Home-Button mehr, sondern eine Sensorfläche und einen Vibrationsmotor, mit dem das Drücken haptisch simuliert wird. Ist dieser Knopf defekt, hat Apple eine Lösung integriert, mit der die Funktion nicht nur überprüft, sondern auch überbrückt werden kann.

Anzeige

Ist der Home-Button kaputt, warnt iOS den Anwender mit einer Bildschirmnachricht, wie ein Nutzer festgestellt hat. Dieser Warnhinweis lautet übersetzt sinngemäß: "Der Home-Button muss eventuell repariert werden. In der Zwischenzeit können Sie den Bildschirm-Home-Button verwenden."

Damit ist ein Icon gemeint, das Apple im unteren Bildschirmdrittel des Touchscreens einblendet. Es übernimmt bis zur Reparatur die Funktion der Sensorfläche, mit Ausnahme des Fingerabdruckscanners. Entsperren muss der Nutzer sein Smartphone mit seinem Sperrcode.

Schon in früheren iOS-Versionen gab es eine Assistenzfunktion, die dem Nutzer erlaubte, statt des Home-Buttons eine grafische Alternative auf dem Display zu nutzen. Damit ist die jetzt entdeckte Funktion aber nicht identisch.

Apple führte den elektronischen Home-Button beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus ein, um das Gerät besser gegen Staub und Wasser abzudichten. Außerdem war der Home-Button eines der Elemente, die in der Vergangenheit häufig ausfielen. Sollte der elektronische Home-Button sich als widerstandsfähiger erweisen, dürften auch nachfolgende iPad-Generationen damit ausgerüstet werden.


eye home zur Startseite
myxter 18. Okt 2016

Nun ja, fairerweise muss man sagen, am Homebutton hat sich über die Jahre einiges getan...

opodeldox 17. Okt 2016

Selbst bei einer Fehlermenge von 0,1% sind das 1000 kaputte Buttons pro Millionen...

ikso 17. Okt 2016

Wer sagt denn das schon welche kaputt gegangen wären? Nur weil eine solche Fehlermeldung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Leipzig
  2. Jobware Online-Service GmbH, Paderborn
  3. T-Systems International GmbH, Bonn
  4. HDPnet GmbH, Heidelberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. ab 59,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Debatte nach Wanna Cry

    Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?

  2. Drohne

    DJI Spark ist ein winziger Spaßcopter mit Gestensteuerung

  3. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  4. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  5. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  6. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  7. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  8. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  9. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  10. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: Warum sind die Flügel nicht einklappbar?

    LASERwalker | 09:37

  2. Wenn ich so an meinen alten Arbeitgeber denke...

    textract | 09:29

  3. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    renegade334 | 09:26

  4. Re: Coole Sache aber,

    Bruce Wayne | 09:20

  5. Re: Wirklich nicht umweltfreundlich?

    TW1920 | 09:20


  1. 09:02

  2. 08:28

  3. 07:16

  4. 07:08

  5. 18:10

  6. 10:10

  7. 09:59

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel