Abo
  • Services:
Anzeige
Zwei Sicherheitslücken erlauben die Ausführung von Schadcode außerhalb des Safe Reading Mode.
Zwei Sicherheitslücken erlauben die Ausführung von Schadcode außerhalb des Safe Reading Mode. (Bild: Foxit Software)

Alternativer PDF-Reader: ZDI nötigt Foxit zum Patchen von Sicherheitslücken

Zwei Sicherheitslücken erlauben die Ausführung von Schadcode außerhalb des Safe Reading Mode.
Zwei Sicherheitslücken erlauben die Ausführung von Schadcode außerhalb des Safe Reading Mode. (Bild: Foxit Software)

Ursprünglich wollte Foxit Software zwei von der Zero Day Initiative entdeckte Sicherheitslücken in seiner PDF-Software nicht schließen, schließlich hat die Software einen Safe Mode, der das Ausführen von Javascript unterbindet. Nach einem Blogeintrag der Initiative hat es sich Foxit anders überlegt.

Zwei von der Zero Day Initiative im Mai und Juni 2017 an Foxit gemeldete Sicherheitslücken in der gleichnamigen alternativen PDF-Software werden vom Hersteller demnächst geschlossen. Eine unmittelbare Gefahr für Anwender besteht nicht, sofern sie bei der Verwendung von PDF-Dateien den Safe Reading Mode nicht deaktivieren. Sollten Anwender den Modus allerdings deaktivieren, um weitergehende Funktionen einer PDF-Datei zu verwenden, riskieren sie das Ausführen von fremdem Code.

Anzeige

Genau auf diesen Safe Mode wollte sich Foxit Software laut der Zero Day Initiative ursprünglich verlassen und die Fehler der Javascript-Engine nicht beheben. Nach der Publizierung der Fehler sowie einem nicht gerade freundlichen Blogeintrag hat es sich Foxit allerdings anders überlegt. Die negative Publicity zeigte Wirkung. Die Zero Day Initiative nannte auch im Blogpost den Umstand, dass die Fehler im Safe Mode nicht ausgenutzt werden können, verwies aber darauf, dass man sich derzeit darauf verlässt, dass Angreifer keinen Weg finden, den Modus beim Angriff zu deaktivieren.

Es gibt zwar noch kein Datum, der Hersteller will aber in einer zukünftigen Version seiner PDF-Werkzeuge beide Fehler beheben. Foxit entschuldigt sich zudem für die vorangegangene Kommunikation und versichert, dass die Fehler zeitnah behoben würden. Zudem verweist Foxit auch bei der Stellungnahme für die Zero Day Initiative darauf, vorerst den sicheren Modus nicht zu verlassen. Auf seinen eigenen Webseiten oder Social-Media-Kanälen konnten wir einen derartigen Hinweis allerdings nicht finden, obwohl er sich anbietet. Vermutlich gibt es Informationen im Security-Bulletin-Bereich erst nach der Behebung der Fehler.


eye home zur Startseite
foho 22. Aug 2017

ja genau, ich meinte auch den hätte ich schon länger gehabt, aber 2010 kam er mir das...

mhstar 21. Aug 2017

FoxIT nötigt Benutzer zur Verwendung unsicherer Software. Denn behoben haben sie den Bug...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. AMEOS Spitalgesellschaft mbH, Halle, Zweigniederlassung Zürich, Alfeld (Leine)
  3. KWA Kuratorium Wohnen im Alter gAG, Unterhaching
  4. Beko Technologies GmbH, Neuss


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. 244,90€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  3. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz

Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

BeA: Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
BeA
Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
  1. BeA Bundesrechtsanwaltskammer stellt Zahlungen an Atos ein
  2. Chipkarten-Hersteller Thales übernimmt Gemalto
  3. Atos Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

  1. Re: Noch jemand hier der Fort-wo ließt? :D

    katze_sonne | 21:19

  2. Re: Daimler in der Produktionshölle ..

    Ach | 21:18

  3. Re: Kochplatte

    Frank... | 21:17

  4. Re: Elektroautos waren nie unbeliebt in Deutschland

    /mecki78 | 21:16

  5. Re: @wasgeht/FWP: "Rückstoß im rechten Winkel zur...

    Frank... | 21:12


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel