Alternative Youtube-App: Play Protect bewertet Vanced Manager als gefährlich

Wer den Vanced Manager für die alternative Youtube-App auf einem Android-Smartphone installiert hat, erhält Warnungen von Googles Play Protect.

Artikel veröffentlicht am ,
Google geht juristisch gegen inoffizielle Youtube-App Vanced vor.
Google geht juristisch gegen inoffizielle Youtube-App Vanced vor. (Bild: Kirill Kudryavtsev/AFP via Getty Images)

Googles Play Protect warnt derzeit vor dem Vanced Manager und stuft die App als gefährlich ein. Mit der App ließ sich bis vor Kurzem eine alternative Youtube-App installieren. Etliche Nutzer von Android-Geräten mit installiertem Vanced Manager haben eine Benachrichtigung erhalten, die diesen als gefährlich klassifiziert, schreibt 9to5Google. Auf Reddit berichten Android-Nutzer ebenfalls davon. Play Protect ist eine Sicherheitsfunktion im Play Store, die Apps auf gefährliches Verhalten analysiert und dann informiert, wenn solche Apps auf dem Gerät gefunden werden.

Stellenmarkt
  1. IT Manager (m/w/d)
    softgarden e-recruiting gmbh, Berlin
  2. Datenbank-Administrator (m/w/d)
    LOANCOS GmbH, Frankfurt
Detailsuche

Vanced ist eine alternative Youtube-App, die im März 2022 eingestellt wurde. Der Vanced Manager diente dazu, die Vanced-App zu installieren. Mittlerweile sollen die Download-Möglichkeiten im Vanced Manager abgeschaltet sein, es ist nicht mehr möglich, die App darüber zu installieren. Die Vanced-App zur Youtube-Wiedergabe wird von Play Protect nicht als gefährlich eingestuft, berichten Nutzer.

Mitte März 2022 wurde bekannt, dass Vanced eingestellt wird. Das Vanced-Team hat dafür rechtliche Gründe angegeben. In einer Stellungnahme erklärt das Vanced-Team: "Wir wurden aufgefordert, alle Verweise auf Youtube zu entfernen, das Logo zu ändern und alle Links zu Youtube-Produkten zu entfernen." Google ist wohl juristisch gegen Vanced vorgegangen. Bisher hat sich Google nicht öffentlich dazu geäußert.

Vanced-App wird nicht mehr weiterentwickelt

Die Vanced-App werde nicht mehr weiterentwickelt, heißt es vom Team. Man gehe davon aus, dass sie zunächst weiterhin funktionieren werde, sofern sie installiert sei. Nach aktuellem Kenntnisstand sei das derzeit noch der Fall. Das Vanced-Team erwarte aber, dass die Funktionen der App bald durch Google gesperrt werden. Die alternative Youtube-App wird dann nicht mehr funktionieren.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, Virtuell
  2. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Vanced ist eine alternative App für die Youtube-Nutzung und bietet zusätzliche Funktionen. Dazu zählen eine Hintergrundwiedergabe und ein Bild-in-Bild-Modus. Zudem besteht die Möglichkeit, die Menge der Dislikes wiederherzustellen. Die App bietet außerdem einen Helligkeits- und Lautstärkeregler und es gibt eine vom Anwender editierbare Zulassungsliste für Kanäle.

Zudem lassen sich über Vanced Youtube-Inhalte ohne Werbeclips abspielen, mit denen Anbieter von Inhalten über Youtube Geld verdienen. Vanced kann auch Werbebotschaften überspringen, die nicht direkt von Youtube geschaltet werden, sondern von den Anbietern der Inhalte integriert wurden.

Hacking & Security: Das umfassende Handbuch. 2. aktualisierte Auflage des IT-Standardwerks (Deutsch) Gebundene Ausgabe

Mit Youtube Premium gibt es keine Werbung mehr

Wer Youtube regulär auf allen unterstützten Plattformen ohne Werbung nutzen möchte, kann dazu das Abo Youtube Premium buchen. Das deckt auch Youtube Music ab, Inhalte lassen sich außerdem für eine Offline-Nutzung herunterladen und es gibt eine Hintergrundwiedergabe. Von den Abogebühren erhalten die Anbieter von Youtube-Inhalten einen Anteil. Youtube Premium kostet regulär 11,99 Euro pro Monat.

Als Jahrestarif kostet Youtube Premium 119,99 Euro. Einen Studententarif gibt es für 6,99 Euro und einen Familientarif für 17,99 Euro monatlich. Damit können bis zu sechs Personen im Haushalt Youtube Premium parallel nutzen. Der Familientarif und der Studententarif werden nicht als Jahresabo angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Wary 30. Mär 2022 / Themenstart

Ohne SponsorBlock ist YouTube ja inzwischen großteils nicht mehr aushaltbar.

FreiGeistler 30. Mär 2022 / Themenstart

Ich als Geschenke anbieten, für die man dann im Nachhinein eine Gegenleistung verlangt.

FreiGeistler 30. Mär 2022 / Themenstart

Bookmarks sind wohl in Vergessenheit geraten. Muss ja nicht immer gerade in der ersten...

goggi 30. Mär 2022 / Themenstart

Letztendlich geht es mir auch in keinsterweise ob eine App nun "böse" oder gut ist...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prehistoric Planet
Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
Ein IMHO von Marc Sauter

Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
Artikel
  1. Künstliche Intelligenz: Wie erklären Menschen die Entscheidungen von Computern?
    Künstliche Intelligenz
    Wie erklären Menschen die Entscheidungen von Computern?

    Je komplexer eine KI, desto schwerer können Menschen ihre Entscheidungen nachvollziehen. Das ängstigt viele. Doch künstliche Intelligenz ist keine Blackbox mehr.
    Von Florian Voglauer

  2. Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt
    Fahrgastverband Pro Bahn
    Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

    Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

  3. Retro Gaming: Wie man einen Emulator programmiert
    Retro Gaming
    Wie man einen Emulator programmiert

    Warum nicht mal selbst einen Emulator programmieren? Das ist lehrreich und macht Spaß - wenn er funktioniert. Wie es geht, zeigen wir am Gameboy.
    Von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /