Abo
  • Services:
Anzeige
Cyanogenmod hat erstmals die 10-Millionen-Grenze an Installationen durchbrochen.
Cyanogenmod hat erstmals die 10-Millionen-Grenze an Installationen durchbrochen. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Alternative ROM Cyanogenmod über 10 Millionen Mal installiert

Steve Kondik hat gemeldet, dass Cyanogenmod erstmals die 10-Millionen-Grenze an Installationen überschritten hat. Die Top 3 der Geräte mit den mit Abstand meisten Installationen beinhalten dabei Smartphones von einem einzigen Hersteller - Samsung.

Anzeige

Die alternative Android-Distribution Cyanogenmod (CM) ist mittlerweile über 10 Millionen Mal installiert worden, wie CM-Chef Steve Kondik auf Google+ mitteilte. Dabei werden Geräte nicht mitgezählt, die sich in den vergangenen 90 Tagen nicht mindestens einmal bei den CM-Servern zurückgemeldet haben - die tatsächliche Zahl der Installationen dürfte also noch höher liegen.

CM10.1 am weitesten verbreitet

Laut der Statistiken sind die am häufigsten installierten CM-Versionen momentan die Nightly Builds von CM10.1 (über 1,15 Millionen Installationen), CM10.2 (über 680.000 Installationen) und CM10 (über 490.000 Installationen). Die Top 3 der geflashten Geräte beinhalten drei Smartphones von Samsung: das Galaxy S mit über 510.000, das Galaxy S2 mit über 494.000 und das Galaxy S3 mit über 458.000 Installationen.

Das Team von Cyanogenmod hat im September 2013 eine eigene Firma gegründet, Cyanogenmod Inc. Nachdem das Unternehmen zu Beginn mit einem Risikokapital von 7 Millionen US-Dollar ausgestattet wurde, konnten in einer zweiten Finanzierungsrunde zusätzliche 23 Millionen US-Dollar gesammelt werden.

CM-Smartphone zu Weihnachten

Pünktlich zu Weihnachten 2013 wird das erste Android-Smartphone mit Cyanogenmod als vorinstalliertes Betriebssystem erscheinen. Das Oppo N1 ist ansonsten mit normalem Android und der Benutzeroberfläche Color OS für 450 Euro erhältlich, die limitierte CM-Version kommt mit dem auf Android 4.3 basierenden CM10.2. Ab Heiligabend soll das Smartphone über Oppos Onlineshop erhältlich sein, bislang ist es noch nicht gelistet.


eye home zur Startseite
BlackGhost 27. Dez 2013

Hi, darf man fragen für welche ROM du dich entschieden hast? Hab hier jetzt ein neues...

Radiqual 25. Dez 2013

Du hast natürlich völlig Recht, aber ich trau gerade dem Cynogen-Team auch nicht mehr so...

vol1 25. Dez 2013

Jap.. root brauchts nicht für Schwarzkopien. Eher für: Werbeblocker, CPU governor...

vol1 24. Dez 2013

Auf F-Droid gibts ne "Quill" App, für Notizen mit Stylus. Auf den anderen Käse beim Note...

Sukram71 24. Dez 2013

Ja. Die ganzen Samsung-Dienste im Hintergrund ziehen etwas an der Leistung. Allerdings...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  2. expert SE, Langenhagen
  3. Power Service GmbH, Heilbronn
  4. Alice Salomon Hochschule Berlin, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 499,99€
  2. 10,99€
  3. (-8%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Man stelle sich mal vor alle Berufsgruppen...

    bombinho | 01:03

  2. Re: Absolut demokratisch!*hust*

    mac4ever | 00:58

  3. Re: Überleben durch Anzahlungen

    Der Supporter | 00:57

  4. Re: beeindruckende Ersparnis! Hätte nicht...

    lear | 00:48

  5. Gibt es so etwas ähnliches...

    x2k | 00:45


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel