Abo
  • Services:

Alternative Oberfläche: Google Now Launcher jetzt ab Android 4.1 installierbar

Google hat die Kompatibilität seines auf den Assistenten Google Now zugeschnittenen Launchers stark erhöht: Ab sofort kann der Google Now Launcher auch auf Geräten installiert werden, die Android 4.1 und höher haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Google Now Launcher ist jetzt mit mehr Android-Geräten kompatibel.
Der Google Now Launcher ist jetzt mit mehr Android-Geräten kompatibel. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Der Google Now Launcher für Android-Smartphones und -Tablets ist nun auch für Geräte verfügbar, die mit Android 4.1 oder einer höheren Version laufen. Bisher lief der Launcher mit Hervorhebung des persönlichen Assistenten Google Now nur auf Android-Geräten mit Android 4.4.

Stellenmarkt
  1. comemso GmbH, Ostfildern bei Stuttgart
  2. BWI GmbH, Bonn

Damit erhöht sich die Reichweite der alternativen Benutzeroberfläche schlagartig. Zwar hat sich die Anzahl der Android-Smartphones und -Tablets mit Kitkat in den letzten Monaten stark vergrößert, ein großer Teil der Android-Geräte läuft allerdings noch mit niedrigeren Versionen.

Einführung zusammen mit dem Nexus 5

Google hatte den Now Launcher bei der Vorstellung des Nexus 5 präsentiert, zu diesem Zeitpunkt hieß er noch Google Experience Launcher. Hauptmerkmal ist die Einbindung von Google Now als eigene Startbildschirmseite: Der Nutzer erreicht sie, indem er ganz nach links scrollt. So soll der Assistent besser in den Alltag eingebunden werden.

Zudem kann der Nutzer überall auf dem Startbildschirm die Sprachsuche mit dem Schlagwort "OK Google" aufrufen. Zunächst hatte Google den Now-Launcher nur auf den Nexus 5 gebracht, später wurde die Kompatibilität für Android-Geräte mit Kitkat erweitert.

Zahlreiche Alternativen

Der Google Now Launcher konkurriert auf dem Launcher-Markt mit zahlreichen Alternativen. Zu den bekannteren alternativen Benutzeroberflächen gehören der Nova Launcher und der Action Launcher, die beide deutlich mehr Einstellungsmöglichkeiten anbieten. Der Google Now Launcher kann kostenlos aus dem Play Store heruntergeladen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 32,99€
  3. 2,99€
  4. 53,99€ statt 69,99€

Lala Satalin... 04. Aug 2014

Ist normal bei G'apps. Sind eben nur Gaps. ;) Habe nur die G'apps aktiv, die für den...

crack_monkey 04. Aug 2014

Finde den Launcher auch nicht schlecht würde Ihne gerne auf meinem Asus Tf701T benutzen...

Anonymer Nutzer 04. Aug 2014

Das ändert aber an der Tatsache nichts das du erst seit 1:40 grob etwas zu Truecrypt...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
    Probefahrt mit Tesla Model 3
    Wie auf Schienen übers Golden Gate

    Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
    2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
    3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

      •  /