• IT-Karriere:
  • Services:

Elektrische Schiffe

Nur theoretisch, weil das Schiff nicht dazu gedacht ist, die westnorwegischen Fjorde zu befahren. Es soll Dünger von einer Fabrik zu zwei Häfen liefern, von wo aus er dann verschifft wird. Die Yara Birkeland ist dabei gleich doppelt zukunftsträchtig: aufgrund ihres Antriebs, aber auch wegen ihrer Fahrweise.

Stellenmarkt
  1. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf
  2. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg

Der Antrieb der Yara Birkeland ist elektrisch: Zwei Propellergondeln mit einer Leistung von jeweils 1,2 Megawatt treiben das Schiff an, das eine Höchstgeschwindigkeit von 10 bis 12 Knoten, das sind 18,5 bis 22 km/h, erreicht. Die Reisegeschwindigkeit soll bei 6 bis 7 Knoten, also 11 bis 13 km/h, liegen.

Ein Akku, den das Schweizer Unternehmen Leclanché liefert, versorgt den Antrieb mit Strom. Die Kapazität liegt bei sieben bis acht Megawattstunden. Damit kommt das Schiff rund 64 Seemeilen, knapp 120 km, weit. Das reicht für die Fahrt von der Verladestation zu den beiden Häfen und wieder zurück zum Ausgangspunkt, wo der Akku dann wieder geladen wird.

Seit Sommer 2018 ist das Schiff im Bau. In gut einem Jahr soll es in See stechen. Und die Yara Birkeland ist nicht das erste elektrische Schiff in Norwegen: Seit 2015 befördert die Fähre Ampere Autos über den Sognefjord.

Dabei ist sie nicht nur ökologisch - Strom wird in Norwegen fast ausschließlich mit Wasserkraft erzeugt - sondern im Betrieb auch noch sehr günstig. Grund genug für Fjord1 nachzulegen: Der Verkehrsbetrieb, einer der größten in Norwegen, hat im vergangenen Jahr den Bau von sieben Elektrofähren in Auftrag gegeben.

Aber nicht nur in Norwegen werden Elektroschiffe zu Wasser gelassen: In China wurde 2017 ein Binnenschiff mit Elektroantrieb in Betrieb genommen, das auf dem Perlfluss fahren soll. Das schwedische Unternehmen Forsea Ferries setzt seit kurzem zwei elektrische Fähren ein, die auf dem Øresund zwischen Helsingør in Dänemark und Helsingborg in Schweden pendeln.

Teilelektrisch wird die Vogelfluglinie befahren: Auf der Ostsee zwischen Puttgarden auf Fehmarn und Rødby in Dänemark sind seit einigen Jahren Fähren mit Dieselhybrid-Antrieb unterwegs. Auf diesen Fähren ist angenehm, dass sie leiser sind als Fähren mit Dieselantrieb und dass die Luft an Deck besser ist.

Allerdings werden die Reeder nicht einfach hingehen und ihre Schiffe austauschen, solange diese noch nicht das Ende ihrer Betriebsdauer erreicht haben. Als erster Schritt ist aber möglich, ein Schiff mit einem Hilfsantrieb auszustatten, mit dem fossiler Brennstoff gespart werden kann.

Norsepower hat einen solchen entwickelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am HorizontKeine Luftnummer 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Patriot Viper VP4100 1TB PCIe 4.0 SSD für 159,90€, Alphacool Eisbaer 240 CPU...
  2. (u. a. Microsoft 365 Family 15 Monate, 6 Nutzer + Norton 360 Deluxe 15 Monate, 5 Geräte für 54...
  3. (u. a. WD My Book 6TB HDD extern für 111€, Apple MacBook Air (M1, 2020) 13,3 Zoll 8GB 256 GB SSD...
  4. (u. a. Palit GeForce RTX 3060 DUAL für 649€)

Shismar 15. Jan 2019

Leider kann man UBoote nicht gut fernsteuern. Die müssen zumindest mit einer Antenne...

Shismar 15. Jan 2019

Wow, Lithium aus dem Dschungel. Was es nicht alles gibt! Und ich dachte das Zeug kommt...

Shismar 15. Jan 2019

Wie wäre es damit beides abzustellen? Nur weil jetzt dort keine Dieselstinker mehr fahren...

Shismar 15. Jan 2019

Ja. Sehr informativ. Zwar nicht wirklich neues dabei, aber eh, man muss nicht jeden Tag...

TrollNo1 08. Jan 2019

Zumindest nicht mit nem Containerschiff :D Dein Seegelbötchen wird deutlich leichter sein.


Folgen Sie uns
       


Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial

Wir zeigen, wie sich ein altes Bild schnell kolorieren lässt - ganz ohne Photoshop.

Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial Video aufrufen
Chaos Computer Club: Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte
Chaos Computer Club
Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte

Der Chaos Computer Club hat einmal durchgespielt, welche Möglichkeiten ein böswilliger Ausrüster im 5G-Netz wirklich hätte. Dies wird vom IT-Sicherheitsgesetz aber ignoriert.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Wochenrückblick Durch die Hintertür
  2. Kritische Infrastruktur Massive Probleme im europäischen Stromnetz
  3. rC3 Neue Tickets für den CCC

Logitech vs. Cherry: Leise klackert es im Büro (oder auch nicht)
Logitech vs. Cherry
Leise klackert es im Büro (oder auch nicht)

Tastaturen für die Büroarbeit brauchen keine Beleuchtung - gut tippen muss man auf ihnen können. Glücklich wird man sowohl mit der Logitech K835 TKL als auch mit der Cherry Stream Desktop.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Razer Huntsman V2 Analog im Test Die Gamepad-Tastatur
  2. SPC Gear Mechanische TKL-Tastatur mit RGB kostet 55 Euro
  3. Launch Neue Details zur Open-Source-Tastatur von System76

IBM: Von der Lochkarte zum Quantencomputer
IBM
Von der Lochkarte zum Quantencomputer

Weiße Hemden, aber nicht immer eine weiße Weste - wir blicken zurück auf 110 Jahre IBM-Firmengeschichte.
Von Martin Wolf

  1. IBM Deutschland IBM-Beschäftigte wehren sich in Webex gegen Kündigungen
  2. IBM spart "Die meisten Blockchain-Leute bei IBM sind gegangen"
  3. Skills IBM Deutschland plant fast 1.000 Kündigungen

    •  /