• IT-Karriere:
  • Services:

Altaeros Energies: Neuer Prototyp des fliegenden Windkraftwerks getestet

Wind weht in der Höhe stärker als in Bodennähe, wo ihn die Bodenreibung bremst. Altaeros Energies hat deshalb ein fliegendes Windkraftwerk entwickelt und einen Prototyp getestet.

Artikel veröffentlicht am ,
Fliegende Windturbine: vom Anhänger aus betrieben
Fliegende Windturbine: vom Anhänger aus betrieben (Bild: Altaeros Energies)

Das US-Unternehmen Altaeros Energies hat einen neuen Prototyp seines fliegenden Windkraftwerks gebaut. Das Unternehmen hat diesen Anfang des Jahres in Limestone im US-Bundesstaat Maine getestet und jetzt ein Video veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Bezirkskliniken Schwaben, Kaufbeuren, Augsburg

Die Windkraftanlage ist ein fliegender Impeller, in dessen Mitte ein Windrad angebracht ist. Der Rand ist eine Hohlkammer, die mit Helium gefüllt ist - die Turbine ist also leichter als Luft und schwebt wie ein Prallluftschiff. Damit sie nicht davonschwebt, ist sie mit einer Leine am Boden befestigt. Diese ist gleichzeitig das Kabel, durch das der Strom zur Erde fließt.

Vorteil des Systems ist, dass der Wind in größeren Höhen stärker und stetiger weht. Außerdem ist es autark - es wird von einem Anhänger aus betrieben. Es braucht also keine Infrastruktur, sondern kann für sich eingesetzt werden. Es eignet sich deshalb als Kraftwerk für abgelegene Regionen, die an kein Stromnetz angeschlossen sind.

Die Turbine soll in einer Höhe von rund 300 Metern eingesetzt werden. Die Tests fanden allerdings nur in rund 100 Meter Höhe statt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Pure Power 11 500W PC-Netzteil für 64,90€, Silent Wings 3 140 mm PWM Gehäuselüfter für...
  2. (u. a. Xiaomi POCO X3 6GB 128GB 6.67 Zoll für 197,10€, Xiaomi 4S 55 Zoll LED-TV für 377,10€)
  3. (u. a. Frontier Dev. Angebote (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Struggling für 7,25€), Take...
  4. (u. a. Asus GeForce RTX 3060 Ti Dual Mini OC für 654€)

M.P. 23. Apr 2012

Auf der anderen Seite könnte man auch mit dem gelagerten durch Elektrolyse mit Windstrom...

M.P. 23. Apr 2012

Edit Wg Posting zu schnell abgeschickt Zu der Brandgefahr durch Wasserstoff: In dünn...

M.P. 23. Apr 2012

Besser als *gar kein* Strom ist es allemal...

Eheran 22. Apr 2012

Hier stehen ja wirklich tolle sachen mit drin. Vakuumfeldenergie... dazu sage ich...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla - Fazit

Im Video stellt Golem.de das Action-Rollenspiel Assassins's Creed Valhalla vor, das Spieler als Wikinger nach England schickt.

Assassin's Creed Valhalla - Fazit Video aufrufen
Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

    •  /