Abo
  • Services:

Altaeros Energies: Neuer Prototyp des fliegenden Windkraftwerks getestet

Wind weht in der Höhe stärker als in Bodennähe, wo ihn die Bodenreibung bremst. Altaeros Energies hat deshalb ein fliegendes Windkraftwerk entwickelt und einen Prototyp getestet.

Artikel veröffentlicht am ,
Fliegende Windturbine: vom Anhänger aus betrieben
Fliegende Windturbine: vom Anhänger aus betrieben (Bild: Altaeros Energies)

Das US-Unternehmen Altaeros Energies hat einen neuen Prototyp seines fliegenden Windkraftwerks gebaut. Das Unternehmen hat diesen Anfang des Jahres in Limestone im US-Bundesstaat Maine getestet und jetzt ein Video veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. Hoerner Bank Aktiengesellschaft, Heilbronn

Die Windkraftanlage ist ein fliegender Impeller, in dessen Mitte ein Windrad angebracht ist. Der Rand ist eine Hohlkammer, die mit Helium gefüllt ist - die Turbine ist also leichter als Luft und schwebt wie ein Prallluftschiff. Damit sie nicht davonschwebt, ist sie mit einer Leine am Boden befestigt. Diese ist gleichzeitig das Kabel, durch das der Strom zur Erde fließt.

Vorteil des Systems ist, dass der Wind in größeren Höhen stärker und stetiger weht. Außerdem ist es autark - es wird von einem Anhänger aus betrieben. Es braucht also keine Infrastruktur, sondern kann für sich eingesetzt werden. Es eignet sich deshalb als Kraftwerk für abgelegene Regionen, die an kein Stromnetz angeschlossen sind.

Die Turbine soll in einer Höhe von rund 300 Metern eingesetzt werden. Die Tests fanden allerdings nur in rund 100 Meter Höhe statt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 1.099€
  4. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD

M.P. 23. Apr 2012

Auf der anderen Seite könnte man auch mit dem gelagerten durch Elektrolyse mit Windstrom...

M.P. 23. Apr 2012

Edit Wg Posting zu schnell abgeschickt Zu der Brandgefahr durch Wasserstoff: In dünn...

M.P. 23. Apr 2012

Besser als *gar kein* Strom ist es allemal...

Eheran 22. Apr 2012

Hier stehen ja wirklich tolle sachen mit drin. Vakuumfeldenergie... dazu sage ich...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
    IT-Jobs
    Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

    Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
    Ein Bericht von Juliane Gringer

    1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
    2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
    3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

      •  /