Abo
  • Services:

Altaeros Energies: Neuer Prototyp des fliegenden Windkraftwerks getestet

Wind weht in der Höhe stärker als in Bodennähe, wo ihn die Bodenreibung bremst. Altaeros Energies hat deshalb ein fliegendes Windkraftwerk entwickelt und einen Prototyp getestet.

Artikel veröffentlicht am ,
Fliegende Windturbine: vom Anhänger aus betrieben
Fliegende Windturbine: vom Anhänger aus betrieben (Bild: Altaeros Energies)

Das US-Unternehmen Altaeros Energies hat einen neuen Prototyp seines fliegenden Windkraftwerks gebaut. Das Unternehmen hat diesen Anfang des Jahres in Limestone im US-Bundesstaat Maine getestet und jetzt ein Video veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Bühler Motor Aviation GmbH, Uhldingen-Mühlhofen bei Konstanz
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim

Die Windkraftanlage ist ein fliegender Impeller, in dessen Mitte ein Windrad angebracht ist. Der Rand ist eine Hohlkammer, die mit Helium gefüllt ist - die Turbine ist also leichter als Luft und schwebt wie ein Prallluftschiff. Damit sie nicht davonschwebt, ist sie mit einer Leine am Boden befestigt. Diese ist gleichzeitig das Kabel, durch das der Strom zur Erde fließt.

Vorteil des Systems ist, dass der Wind in größeren Höhen stärker und stetiger weht. Außerdem ist es autark - es wird von einem Anhänger aus betrieben. Es braucht also keine Infrastruktur, sondern kann für sich eingesetzt werden. Es eignet sich deshalb als Kraftwerk für abgelegene Regionen, die an kein Stromnetz angeschlossen sind.

Die Turbine soll in einer Höhe von rund 300 Metern eingesetzt werden. Die Tests fanden allerdings nur in rund 100 Meter Höhe statt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

M.P. 23. Apr 2012

Auf der anderen Seite könnte man auch mit dem gelagerten durch Elektrolyse mit Windstrom...

M.P. 23. Apr 2012

Edit Wg Posting zu schnell abgeschickt Zu der Brandgefahr durch Wasserstoff: In dünn...

M.P. 23. Apr 2012

Besser als *gar kein* Strom ist es allemal...

Eheran 22. Apr 2012

Hier stehen ja wirklich tolle sachen mit drin. Vakuumfeldenergie... dazu sage ich...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /